2024-05-29T12:18:09.228Z

Allgemeines
– Foto: IMAGO

Emsland-Derby elektrisiert die Regionalliga

Das Derby zwischen dem SV Meppen und dem SC Spelle-Venhaus am Freitag um 19 Uhr verspricht ein episches Ereignis in der Regionalliga Nord zu werden. Es ist das Spiel der Spiele für den Aufsteiger aus Spelle-Venhaus, der erstmals in seiner Vereinsgeschichte in der Hänsch-Arena antreten wird. Die Vorfreude auf dieses historische Ereignis ist im südlichen Emsland spürbar.

Das Speller Getränke Hoffmann Stadion war bereits in der Hinrunde mit 3746 Zuschauern restlos ausverkauft, als die beiden Teams aufeinandertrafen. Nun könnte in der Hänsch-Arena sogar der Zuschauerrekord der Regionalliga Nord ins Wanken geraten. Bis Donnerstagmittag waren bereits 7634 Karten verkauft worden. Spieler wie Janik Jesgarzewski, Jan-Luca Ahillen und Marcel Ruschmeier, die eine Vergangenheit beim SV Meppen haben, freuen sich auf dieses besondere Spiel.

Trainer Hanjo Vocks betonte die Bedeutung dieses Derbys für den SCSV: "Toll, dass wir dieses Spiel haben. Es ist eine Chance für unsere Spieler, sich vor großer Kulisse zu präsentieren." Die zahlreichen Fans könnten zusätzliche Motivation für sein Team bieten. Auch wenn Niklas Oswald gesperrt ist, gehen die Spieler des SCSV mit voller Energie in dieses Spiel.

Der SV Meppen hat die "Aktion 10.000" ausgerufen und hofft auf eine fünfstellige Zuschauerzahl. Bereits am Mittwoch-Vormittag waren 7350 Karten im Vorverkauf abgesetzt worden. Der Gastgeber empfiehlt auch den Fans des SC Spelle-Venhaus, ihre Karten online zu erwerben. Es gibt sowohl Steh- als auch Sitzplatzkarten zu attraktiven Preisen.

Das Derby verspricht nicht nur ein spannendes Fußballspiel, sondern auch ein Fest für die Fans beider Mannschaften und neutraler Zuschauer zu werden. Der SV Meppen und der SC Spelle-Venhaus sind bereit, Geschichte zu schreiben.

Aufrufe: 018.4.2024, 20:19 Uhr
Red/SC Spelle-VenhausAutor