Der Duisburger Fußball trauert um Peter Thomas.
Der Duisburger Fußball trauert um Peter Thomas. – Foto: Sascha Köppen

Duisburger Fußball trauert um Kreisvorsitzenden Peter Thomas

Thomas, der auch Vorsitzender der Fachschaft Fußball in Duisburg war, ist im Alter von 71 Jahren verstorben.

Der Duisburger Fußball hat einen schweren Verlust zu betrauern. Denn am Silvestertag ist der Kreisvorsitzende Peter Thomas im Alter von 71 Jahren verstorben. Neben seiner Tätigkeit für den Fußballkreis Duisburg-Mülheim-Dinslaken war er als Vorsitzender der Fachschaft Fußball im Duisburger Stadtsportbund zudem für die Ausrichtung des nach dreijähriger Pause wieder kurz bevorstehenden Stadtpokals in der Halle zuständig.

Das vermeldet die NRZ in ihrer Online-Ausgabe. Seit 2016 hatte er die Funktion des Kreisvorsitzenden bekleidet, nachdem er zuvor als Kassierer dort fungiert hatte, und dort Frank Adams beerbt. Dort verbleiben damit im Vorstand aktuell noch Geschäftsführer Frank Mölsen und Kassierer Niklas Schneider.

Im Verein in Buchholz und beim DSV 1900

Als Vereinsfunktionär verbrachte Thomas zunächst viele Jahre bei Viktoria Buchholz, wo er seine Spuren etwa als Abteilungsleiter hinterließ. Beim Duisburger SV 1900 wurde er danach zweiter Vorsitzender. Eine Konstante in seinem Leben war aber vor allem die Ausrichtung des Stadtpokals, für die er seit 2007 verantwortlich war, als Nachfolger von Günter Stockum in der Funktion des Fachschafts-Vorsitzenden. Bis zuletzt war Thomas damit beschäftigt, die Weichen für das Turnier 2023 an der Krefelder Straße in Duisburg-Rheinhausen nach dem zweimaligen coronabedingten Ausfall zu stellen, wohin das Turnier nach der Schließung der Rhein-Ruhr-Halle umgezogen war. Am 5. Januar soll die diesjährige Ausgabe des Turniers beginnen, der Sieger dann am 7. Januar feststehen.

Es ist kein Geheimnis, dass Thomas überall dort, wo er tätig war, eine große Lücke hinterlassen wird. Unsere Gedanken sind aber auch bei seiner Familie, seinen Freunden und zahlreichen Bekannten aus dem Fußball, die ihm künftig beim Duisburger Stadtpokal fraglos ein würdiges Andenken zuteilwerden lassen.

Aufrufe: 02.1.2023, 09:52 Uhr
Sascha KöppenAutor