2024-06-14T14:12:32.331Z

Allgemeines
Manuel Albert (l.) wird Übungsleiter der ersten Mannschaft, Rico Friese (r.) coacht weiterhin die Zweite.
Manuel Albert (l.) wird Übungsleiter der ersten Mannschaft, Rico Friese (r.) coacht weiterhin die Zweite. – Foto: DJK Weiden

DJK Weiden hat einen neuen Cheftrainer

Für den nach Pirk abwandernden Stefan Krebs übernimmt der bisherige „Co“ Manuel Albert das Traineramt beim Kreisligisten

Die DJK Weiden ist auf der Suche nach einem geeigneten Übungsleiter für die kommende Saison in der Kreisliga Nord fündig geworden. Dabei bedienen sich die Verantwortlichen aus dem internen Regal. So tritt der bisherige Co-Trainer Manuel Albert, der am Mittwoch seinen 45. Geburtstag feierte, in die Fußstapfen von Stefan Krebs (49). Dieser geht im Sommer nach sechs Jahren als Chefcoach bei der DJK bekanntlich einen Schritt zurück und heuert als Co-Trainer beim Kreisklassisten SpVgg Pirk an.

Krebs' Nachfolger Manuel Albert kennt die Gegebenheiten am Weidener Flutkanal bestens und dürfte daher keine große Eingewöhnungszeit brauchen. Bisher zeichnete sich der 45-Jährige als Co-Trainer der ersten Mannschaft verantwortlich, war außerdem Torwarttrainer beider Herrenteams sowie der U19.

„Nach zahlreichen Gesprächen mit auswärtigen Trainern, sind wir schlussendlich auf diese interne Entscheidung gekommen. Mit im Boot befinden sich unsere beiden momentanen Kapitäne, Markus Hüttner und Michael Zahn“, teilt die DJK Weiden in den sozialen Medien mit. Hüttner und Zahn werden Albert bei seiner Trainingsarbeit unterstützen, haben zudem natürlich bei Spielen die nötige Sicht „von innen“. „Alle drei leben die DJK vom Flutkanal und kennen die Truppe in- und auswendig, was auch gut für die Integration der jungen Spieler sein wird“, sind die Verantwortlichen des Stadtklubs überzeugt. „Auf alle Spekulationen hin, denen wir in den den letzten Monaten ausgesetzt waren, setzen wir nun diesen Punkt. Und sind sehr zufrieden mit dieser Lösung!“, heißt es weiter. Dem neuen Trainer Manuel Albert wünscht man viel Erfolg für die bevorstehenden Aufgaben.

Natürlich richtet die DJK auch noch ein paar Worte an den scheidenden Übungsleiter Stefan Krebs: „Wir können Dir für das geleistete nicht genügend Danke sagen, Stefan. Für deine Treue und deine immer vorbildliche Weise hast du unsere Farben menschlich sowie sportlich mehr als nur bereichert. Wir wünschen Dir alle viel Glück und Erfolg auf deinem neuen sportlichen Weg und vielleicht sehen wir uns in einiger Zeit in anderer Form am Flutkanal wieder, die Tür wird für Dich immer offen stehen.“

Die in der A-Klasse Süd beheimatete U23 werde demnach weiterhin von Rico Friese (47) trainiert. Ab der neuen Saison erhält er Unterstützung vom bisherigen U19-Trainer Christian Sollmann. Hier warte viel Arbeit auf den Verein; die Nachwuchsspiele kämen auch weiterhin wieder in der A-Klasse zum Einsatz.

Konkrete Infos zu den Sommerneuzugängen der ersten Mannschaft gibt der Verein zum Trainingsstart. Mit Franz-Josef Birawsky (Karriereende), Marco Brünsch (zum SV Waldau), Sebastian Treml und Moritz Lang (beide zur SpVgg Schirmitz) müssen vier Stammkräfte ersetzt werden. Zudem schließen sich Eray Uludag und Bilal Akcay dem VfB Rothenstadt an und Mateo Lovrinovic versucht sein Glück bei Bezirksliga-Aufsteiger TuS Schnaittenbach. Auf der Habenseite stehen die bislang bekannten Neuverpflichtungen von Nico Brandt (TSV Neudorf), Nico Sailer (SV Kohlberg), John Peter, Garang Lual Ajang (beide FC Weiden-Ost) und Ahmad Maghribi (SV Parkstein).

Aufrufe: 030.5.2024, 11:00 Uhr
Florian WürtheleAutor