2024-05-29T12:18:09.228Z

Ligabericht
Wintger konnte Erpeldingen bezwingen
Wintger konnte Erpeldingen bezwingen – Foto: Arend F.

D1S1: „big points“ für Wintger

Spitzenduo zieht weiter davon, Abstand der zwei Schlusslichter auf die Relegationsplätze wächst an

Verlinkte Inhalte

>>> Über diesen Link könnt ihr FuPa Luxemburg unterstützen - weitere wichtige Infos dazu findet ihr hier.

Sorgenkind Wintger kam perfekt in sein Heimspiel gegen Erpeldingen, als De Figueiredo sich auf der Flanke behauptete, zurück auf Leonard spielte, der zum frühen 1:0 traf (3.‘). Keine 20 Minuten später köpfte Morais Barbosa eine von Dragolovcanin getretene Ecke zum 2:0 in die Maschen (22.‘). In der Folge wurden die Gäste wach und man versuchte, das Anschlusstor zu finden, doch auch die ASW hatte vor der Pause noch zwei Abschlüsse.

>> Fotogalerie

Zehn Minuten waren nach dem Seitenwechsel gespielt, als die Gastgeber am Pfosten scheiterten. Danach verflachte die Partie bis in die Schlussphase hinein, Webers Anschlusstor (2:1, 90.‘+7) kam aber zu spät, um noch etwas Zählbares für den FC 72 herausschlagen zu können. Mit diesem Heimsieg kann die ASW zumindest den direkten Abstieg fast schon ad acta legen.

>> Abstimmung über den Spieler des Spiels

„Mannschaft hatte die richtige Antwort parat“

„Wir hatten nicht unbedingt mehr Torchancen als Erpeldingen, ich würde aber sagen die klareren. Es war kein qualitativ hochklassiges Spiel, doch wir hielten unseren Block und konnten Erpeldingens Außenspieler neutralisieren, was ich vor dem Spiel so gefordert hatte. Wir standen eng zusammen und waren diszipliniert. Zwar hatte Erpeldingen bei einem Freistoß in der 1.Halbzeit, der an den Pfosten ging, Pech, doch auch wir hatten das 3:0 auf dem Fuß, vergaben aber leichtfertig. Insgesamt kam der Gegner aber selten durch und versuchte es oft mit Fernschüssen, nur zeitweise wurden sie gefährlich. Nach dem Forfait-Sieg von Fels, der am Freitag publik wurde, wurde ich nervös, doch meine Mannschaft hatte die richtige Antwort parat“ erklärte uns Wintgers Trainer Almir Civic.

>> Abstimmung über den Spieler des Spiels

Jeunesse Gilsdorf war der direkte leidtragende Verein von dem erwähnten Felser Forfait-Sieg. Somit schrumpften die Hoffnungen auf den direkten Klassenerhalt. Gegen Echternach ging man in einer 1.Halbzeit ohne viele Abschlüsse durch einen Schuss von Oliveira Gomes ins lange Eck in Führung (1:0, 34.‘), doch unmittelbar nach Wiederanpfiff profitierte Moreira von einem Gilsdorfer Ballverlust, um nach nur 40 Sekunden in der 2.Halbzeit Macedo das 1:1 aufzulegen (46.‘). Acht Minuten später vergab Da Cruz die Chance auf die erneute Gilsdorfer Führung, in der 70.‘ traf Gomes Pereira dann nach erneutem Assist von Moreira zum Daring-Sieg (1:2).

>> Abstimmung über den Spieler des Spiels

Mertzig siegte knapper als gedacht mit 2:1 gegen Fels. In der 34.' brachte Joel Pacheco die AS Rupensia Lusitanos durch einen direkt verwandelten Freistoß sogar in Führung, doch bereits in der 46. Minute glich Cruz Duarte für den FC Sporting per Kopfballtor aus, das von Gomes Soares Cassama vorbereitet wurde. Nur drei Minuten später sorgte Luo mit einem weiteren Tor für die erstmalige Mertziger Führung (2:1), die schließlich auch zum Sieg reichen sollte.

>> Abstimmung über den Spieler des Spiels

Zwischen Bastendorf und Leader Bissen gewannen die Gäste am Samstag mit 1:3. Schon in der 8.Spielminute erzielte Eddarraj das erste Tor für den FC Atert per Abstauber, nachdem Da Silva die Vorlage gab. Bastendorf glich in der 22.Minute durch ein Kopfballtor von Schmitz aus, bedient worden war er von Richartz. Es blieb lange spannend und offen und erst in der 81.Minute erzielte Modesto das 1:2. In der Nachspielzeit erhöhte derselbe Spieler sogar noch auf 1:3 und besiegelte somit den späten Bisser Erfolg.

>> Tabelle

>> Formkurve

>> Torschützen

>> Abstimmung über den Spieler des Spiels

Lange spannender als gedacht war das Spiel zwischen Schlusslicht Colmar-Berg und Nachbar Schieren. In der 41. Spielminute hatte João Sequeira eine große Torchance für Schieren, die jedoch vom Torwart vereitelt wurde. In der 47. Minute gelang Mota dann das 0:1 für Schieren, doch nur zwei Minuten später erzielte Duarte Peneda (Colmar-Berg) den Ausgleichstreffer zum 1:1, Santos Duarte leistete die Vorarbeit für das Tor. Doch Schieren steckte nicht auf und in der 55. Minute erzielte Rodrigues Da Costa das 1:2. In der Nachspielzeit machte Da Costa dann sogar noch das 1:3 und sicherte seinem Team so endgültig den Sieg.

Von Beginn an entwickelte sich zwischen Useldingen und Feulen ein ansehnliches Spielchen, das Pinto Oliveira mit seinem Treffer aus spitzem Winkel zum 0:1 nach einer Viertelstunde eröffnete (14.‘). In der 35.‘ erhöhte Osmanovic mit einem schönen Schlenzer auf 0:2 und nur wenig später bekamen die Hausherren den Ball nicht hinten heraus und Bikie staubte zum 0:3 ab. Damit war die Marschrichtung klar und Useldingen stand nach dem Dreh vor einer sehr schweren Aufgabe.

>> Abstimmung über den Spieler des Spiels

Immerhin konnten die Gastgeber nach 53 Minuten durch El Kanouni verkürzen, der über links in den Lauf bedient wurde und ebenfalls aus spitzem Winkel zum 1:3 traf. Ein Kopfballtor von Feulens Monteiro stellte den alten Abstand aber wieder her (1:4, 68.‘) und als Schonckert (Useldingen) gelb-rot sah (71.‘), war die Luft endgültig raus. Rammo (1:5, 72.‘) und wieder Gomes (1:6, 90.‘) schraubten das Ergebnis weiter in die Höhe.

>> Abstimmung über den Spieler des Spiels

Hosingen trennte sich am 24. Spieltag mit einem 1:1-Unentschieden von Diekirch. Das erste Highlight war in der 30.Minute ein Platzverweis für Almeida Delgado vom Gastteam, nachdem er als letzter Mann einen Angriff der Heimmannschaft unfair stoppte. Nach exakt einer Stunde konnte Simoes Dinis die numerische unterlegenen Young Boys in Führung bringen (0:1, 60.'), doch Hosingen kämpfte weiter und erzielte in der 74.Minute den Ausgleichstreffer durch Bisschops, dies nach Vorarbeit von Scheuer. Es blieb bis zum Abpfiff bei diesem Ergebnis.

>> Abstimmung über den Spieler des Spiels

In einer engeren Partie als gelacht gelang dem FF Norden 02 Weiswampach-Hüpperdingen ein knapper 0:1-Sieg bei der US Berdorf-Consdorf 01. Das einzige Tor der Partie fiel in der 47. Spielminute. Der Torschütze war Akugbe, der von Da Silva Soares bedient wurde. Während die USBC noch immer nicht endgültig aus dem Schneider ist, konnte Norden seine beeindruckende Serie weiter ausbauen.

Aufrufe: 015.4.2024, 16:30 Uhr
(red & Paul Krier)Autor