2024-06-13T13:28:56.339Z

Allgemeines
Symbolbild
Symbolbild – Foto: paul@lsn.sarl (Archiv)

Wie kann ich FuPa Luxemburg als Leser unterstützen?

Nach erneut abgelehntem Antrag auf Pressehilfe wird Lesern die Chance eingeräumt, an FuPa Luxemburg zu spenden

Nachdem FuPa Luxemburg bzw. seiner Betreibergesellschaft Luxembourg Sports Network (LSN) nach einer neuerlichen Unterredung mit den verantwortlichen Autoritäten abermals Pressehilfe verweigert wurde, haben wir uns Gedanken gemacht, wie man eine solche Hilfe auch anders organisieren könnte.

Wir möchten zunächst aber ausdrücklich betonen, dass die Unterredung bei Vertretern des Medienministeriums ansonsten äußerst positiv und fruchtbar verlief und es einen sehr guten, interessanten und wichtigen Austausch gab.

Nach internen Überlegungen unter Einbindung aller LSN-Teilhaber wurde festgehalten, dass wir an Wikipedia angelehnt versuchen werden, unseren Usern die Möglichkeit zu geben, über LSN an FuPa Luxemburg zu spenden. Einige User werden bestimmt schon unsere vor einem guten Monat eingeführten neuen Fußzeilen in Artikeln und auf Facebook-Posts gesehen haben. Dies war ein sog. „soft launch“ der Möglichkeit, uns zu unterstützen.

Wer möchte, kann sich unter fund.lsn.sarl die drei Wege anschauen, über die man FuPa Luxemburg unterstützen kann. Sämtliche Unterstützungen werden ausschließlich zum Decken von Personalkosten auf redaktioneller Ebene genutzt. Es wird keine Verwendung für kommerzielle Zwecke oder für andere FuPa-Gebiete stattfinden.

Geht es FuPa Luxemburg gut?

LSN betreibt FuPa Luxemburg erst seit gut zweieinhalb Jahren in Eigenregie. Dass man in einer solch kurzen Zeit kaum schwarzen Zahlen schreibt, kann jeder Firmen- und Finanzexperte bestätigen. Die Tendenz zeigt aber stetig Richtung schwarze Zahlen, die aber noch nicht erreicht sind.

Der durch Werbekunden generierte Umsatz steigt ebenso wie die Zahl an Werbepartnern. Da wir aktuell aber in einer relativ volatilen Welt leben, besteht ein gewisses Risiko, dass dieser Trend sich schnell wieder umkehren könnte. Aus diesem Grund ist eine zusätzliche Absicherung durchaus sinnvoll, da wir auch in Zukunft weiter über den Luxemburger Breitenfußball berichten wollen.

Bei Fragen stehen wir gerne unter +352 661 669 074 oder luxemburg@fupa.net zur Verfügung!

__________________

Qualitativ gute Medienarbeit bedarf einer starken Finanzierung.

Über diesen Link könnt ihr FuPa Luxemburg unterstützen.

Aufrufe: 020.3.2024, 08:00 Uhr
Paul KrierAutor