2024-03-01T12:31:23.136Z

Allgemeines
– Foto: Thomas Rinke

Causa Mariaposching & Schaufling: Kommt es zu einer Wende?

BFV-Verbandsanwalt Fritz Reisinger hat sich eingeschaltet - Urteile werden nun vom Bezirkssportgericht nochmal überprüft

Die SpVgg Mariaposching und der SV Schaufling wurden vor ein paar Wochen hart bestraft. Gegen die beiden A-Klassisten wurden Spielwertungen - insgesamt verloren beide Klubs jeweils drei Partien am grünen Tisch - vorgenommen, weil in beiden Klubs Spieler zum Einsatz kamen, deren Junioren-Fördergemeinschaft-Pässe - trotz Aufforderung über das BFV-Postfach - nicht fristgemäß umgeschrieben worden sind. Vor allem für die "Heiwischer" bedeutete das Urteil einen herben Rückschlag im Aufstiegsrennen, da der Ex-Bezirksligist "regulär" nur das Schlagermatch beim TSV Oberschneiding knapp mit 1:2 in den Sand setze und durch die Sportgerichtsurteile in der A-Klasse Straubing auf den vierten Rang abrutschte. Auch der in der Deggendorfer Gruppe an den Start gehende SV Schaufling könnte sich bei einer Urteils-Aufhebung nochmal minimale Aufstiegshoffnungen machen.

Offenbar gibt es aber aufgrund der Komplexität formellen Prüfbedarf und auf Anweisung von BFV-Verbandsanwalt Fritz Reisinger, wird das doch weitreichende Thema nochmal genau überprüft. Die Entscheidungshoheit liegt nun beim niederbayerischen Bezirkssportgericht um dessen langjährigen Vorsitzenden Josef Heckner. "Die betroffenen Vereine haben die Möglichkeit, Stellungnahmen zum Sachverhalt abzugeben. Am Freitag endet die dafür vorgesehene Frist, dann kann sich das niederbayerische Bezirkssportgericht ein Urteil bilden", lässt die Pressestelle des Bayerischen Fußball-Verbands wissen.


Nicht nur bei der SpVgg Mariaposching und beim SV Schaufling wird man gespannt auf die hoffentlich dann endgültige Entscheidung des Sportgerichts warten, denn sowohl in der A-Klasse Straubing als auch in der A-Klasse Deggendorf hätten die Rücknahmen der im Oktober gesprochenen Urteile gravierende tabellarische Auswirkungen und im Aufstiegsrennen würden sich wieder ganz andere Konstellationen ergeben.



Aufrufe: 028.11.2023, 16:00 Uhr
Thomas SeidlAutor