2024-05-22T11:15:19.621Z

Halle
Die U15 der SpVgg SV Weiden (am Ball) misst sich mit Bayerns besten Hallen-Nachwuchsteams.
Die U15 der SpVgg SV Weiden (am Ball) misst sich mit Bayerns besten Hallen-Nachwuchsteams. – Foto: Redaktion Schwandorf

„Bayerische“: Highlights in Regensburg, für Weiden und Naab-Regen

Diese Entscheide stehen im Jugendbereich auf dem bayerischen Hallenparkett noch aus

Vier der acht bayerischen Hallenmeisterschaften sind bereits ausgetragen. Vier stehen folglich noch aus: Bei den U15-Junioren am morgigen Samstag, 17. Februar, in Nördlingen ist Bezirksmeister SpVgg SV Weiden mit dabei. Das Weidener Ziel sei es laut dem jungen Trainer Sebastian Baldauf, unter die letzten Vier zu kommen. Übrigens: In acht von elf Hallenturnieren ging die Nachwuchstruppe der Wasserwerkler in diesem Winter als Sieger hervor. Der SpVgg dürfte also auch unter Bayerns Besten etwas zuzutrauen sein.

Derweil vertritt bei den U13-Junioren neben dem SSV Jahn die JFG Naab-Regen 06 als Bezirksmeister die Oberpfalz. Für den Bezirksoberligisten ist das Landesturnier am 24. Februar im oberfränkischen Ebermannstadt ein großes Highlight, zu dem man einen Fanbus auf Reisen schickt. Die „Großen“ so gut es geht ärgern, haben sich die Jungkicker aus dem nördlichen Landkreis Regensburg auf die Fahne geschrieben.

Auch bei den Mädels wird gekickt: Im Feld der B-Juniorinnen hat der Sportclub Regensburg gewissermaßen Heimvorteil, dient doch an diesem Samstag die Regensburger Clermont-Ferrand-Halle als Schauplatz für die Titelkämpfe. Und bei den U15-Juniorinnen am 24. Februar in Stegaurach vertritt Bezirksmeister TSV Neudorf die Oberpfalz. Alle Turniere im Überblick.

Bayerische Hallenmeisterschaft der C-Junioren (Samstag, 17. Februar ab 11 Uhr in Nördlingen)
Gruppe A: SV Viktoria Aschaffenburg, TSV München-Milbertshofen (beide Regionalliga), JFG Wendelstein (Bayernliga), SV Schalding-Heining, SpVgg SV Weiden (beide Bezirksoberliga)

Gruppe B: FC Ingolstadt 04, 1. FC Nürnberg (beide Regionalliga), SpVgg Bayreuth, FC Würzburger Kickers (beide Bayernliga), FC Stätzling


Bayerische Hallenmeisterschaft der D-Junioren (Samstag, 24. Februar ab 11 Uhr in Ebermannstadt)
Gruppe A: 1. FC Nürnberg (Förderliga BLZ), SpVgg Grün-Weiß Deggendorf (Förderliga NLZ), JFG Naab-Regen 06, TV Würzburg (beide Bezirksoberliga), Bezirksmeister Schwaben

Gruppe B: FC Augsburg, SSV Jahn Regensburg (Förderliga BLZ), SpVgg Bayreuth, ASV Neumarkt (beide Förderliga NLZ), ESV München (Bezirksoberliga)


Bayerische Hallenmeisterschaft der B-Juniorinnen (Samstag, 17. Februar ab 11 Uhr in der Clermont-Ferrand-Halle Regensburg)
Gruppe A: FC Bayern München, 1. FC Nürnberg (beide Bundesliga), TSV Schwaben Augsburg, SpVgg Greuther Fürth, FC Schweinfurt 05 (alle Bayernliga)

Gruppe B: FC Forstern (Bundesliga), TSV Gilching/Argelsried, 1.FC Passau (beide Bayernliga), SC Regensburg (Landesliga), SG TSV Bayreuth-St. Johannis (Bezirksliga)


Bayerische Hallenmeisterschaft der C-Juniorinnen (Samstag, 24. Februar ab 11 Uhr in Stegaurach)
Gruppe A: TSV Schwaben Augsburg, TSV Gilching/Argelsried (beide Bezirksoberliga), SpVgg Greuther Fürth (Kreisliga Junioren), 1. FC Passau (Gruppe)

Gruppe B: FC Schweinfurt 05 (Gruppe Junioren), DJK Don Bosco Bamberg, (SG) TSV Bayreuth-St. Johannis, TSV Neudorf (alle Gruppe)

Aufrufe: 016.2.2024, 09:02 Uhr
Florian WürtheleAutor