2024-06-21T12:12:50.142Z

Transfers
Kay Schotte wechselt von Bingen nach Bad Kreuznach
Kay Schotte wechselt von Bingen nach Bad Kreuznach – Foto: Thomas Rinke

Auch Kay Schotte zur SG Eintracht

Torwarttrainer wechselt von Liga-Konkurrent Hassia Bingen nach Bad Kreuznach

BAD KREUZNACH. Die Personalplanungen bei Eintracht Kreuznach dürften bald vor dem Abschluss stehen. Jetzt hat der Fußball-Verbandsligist auch die bis dato vakante Stelle des Torwarttrainers neu besetzt: Von Hassia Bingen kommt Kay Schotte.

Schotte stand beim Verbandsliga-Konkurrenten vom Rhein-Nahe-Eck in der laufenden Saison selbst noch zweimal im Kasten. In der kommenden Runde soll sich der 33-Jährige aber in erster Linie um die Ausbildung der jungen Torhüter bei der Sportgemeinde Eintracht kümmern. Die Bad Kreuznacher hatten jüngst bereits Fabian Haas vom als Absteiger bereits feststehenden Klub vom Hessenhaus geholt. Er ist nach Felix Basting und Julius Schött der dritte Keeper im Verbandsliga-Kader. Genug zu tun gibt's für Schotte also allemal.

In der Saison 2017/18 hatte Kay Schotte bei der Hassia angeheuert, stieg mit Bingen aus der Verbandsliga auf und stand auch in der Oberliga-Spielzeit 2018/19 13-mal im Kasten. Zuvor hatte Schotte auch bei Fortuna Mombach und Alemannia Waldalgesheim bereits Verbandsliga- und Oberliga-Erfahrung gesammelt.

Allen Neuverpflichtungen gemeinsam ist: Sie sind junge und talentierte Fußballer – meist Anfang 20, aber keiner älter als 26. „Wir waren eben alle sehr aktiv“, betonte Klub-Präsident Klaus Meffert. Und der Sportliche Leiter, Oliver Holste, ergänzte: „Die Spieler sind uns nicht einfach zugelaufen, es gingen teils lange Gespräche voraus.“

Möglicherweise steht noch eine weitere Verpflichtung auf der Eintracht-Agenda. Eine Entscheidung dazu wird in den nächsten Tagen fallen.

Aufrufe: 021.5.2024, 16:40 Uhr
Mario LugeAutor