2024-02-29T12:18:27.553Z

Ligabericht
Romano Linder traf doppelt gegen den BSC Preußen.  F: Bock
Romano Linder traf doppelt gegen den BSC Preußen. F: Bock

Lübben feiert Arbeitssieg gegen das Schlusslicht

Grün-Weiß gewinnt gegen Aufsteiger Blankenfelde/Mahlow

Mit dem zweiten Saisonsieg hat sich Grün-Weiß Lübben Luft verschafft in der Brandenburgliga. Gegen den Aufsteiger BSC Preußen Blankenfelde/Mahlow gelang den Spreewäldern ein 3:1-Arbeitssieg.

SV Grün-Weiß Lübben - BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow 3:1
Gegen das sieglose Tabellenschlusslicht taten sich die Grün-Weißen schwer. Doch im weiteren Verlauf bekamen sie das Geschehen in den Griff. Mit einem Pass aus der Viererkette wurde Markus Müller eingesetzt, der Philipp Herms in Position brachte, dessen Flanke Romano Lindner einköpfte. Nach der Pause verloren die Lübbener den Spielfaden. Prompt glichen die Randberliner aus. GWL-Coach Thomas Schmidt reagierte mit einem Doppelwechsel, der neuen Schwung in die Offensivaktionen brachte. Herms holte einen Strafstoß heraus, Lindner versenkte sicher. Hans Leupold trieb den Ball aus der eigenen Hälfte ins Zentrum zu Lindner, dessen geschicktes Zuspiel Herms zum Endstand ins lange Eck verlängerte. Schmidt: „Ein wichtiger Arbeitssieg mit guten Ansätzen."


Schiedsrichter: Gunnar Stary (SV Dobritz) - Zuschauer: 94
Tore: 1:0 Romano Lindner (24.), 1:1 Ronny Abdallah (53.), 2:1 Romano Lindner (74. Foulelfmeter), 3:1 Phillip Herms (83.)

Aufrufe: 01.10.2018, 12:02 Uhr
LR-Online.de/Roland ScheumeisterAutor