2024-05-28T14:20:16.138Z

Vereinsnachrichten
Trotz 2:0-Schlusssieg in Eschen und resultierenden 34 Punkten steigt WB nicht auf.
Trotz 2:0-Schlusssieg in Eschen und resultierenden 34 Punkten steigt WB nicht auf. – Foto: Kaspar Köchli
TRB Maurer AG
Ruha Baer Immobilien AG

FCWB – ungekrönter Gruppensieger

1. Liga, Gruppe 3

Als Gruppensieger in der 1. Liga stand der FC Wettswil-Bonstetten schon seit letzter Woche fest. Ob es zum Aufstieg reicht, wurde erst am Mittwochabend klar – und es sollte nicht sein. Biel gewann das Nachtragsspiel gegen GC II, womit der FCWB in der 1. Liga verbleibt.

Einige WB-Fans fanden am Mittwoch den Weg in den GC-Campus nach Niederhasli. Der grössere Teil des mitfiebernden Ämtler-Anhangs folgte dem Geschehen aber via Liveticker und durchlitt dabei eine Berg- und Talfahrt.

Ungünstige Ausgangslage

Die Partie in der Gruppe 2 hätte eigentlich vor einer Woche stattfinden sollen. Damals war der Nachwuchs der Grasshoppers noch abstiegsgefährdet und wollte unbedingt gegen Biel punkten. Beim Stand von 1:0 für GC musste das Spiel aber wetterbedingt abgebrochen werden.

Unterdessen war GC aufgrund des Sieges vom letzten Wochenende gerettet, spielte also nur noch zur Unterstützung der Ämtler. Nach zwanzig Minuten verwertete Biel einen Penalty und ging in Führung. Die WB-Fans gingen schon vom erwarteten Geschehen aus, schöpften aber wieder Hoffnung, als GC in der 34. Minute ausglich. Das Hin und Her folgte dann nochmals, Führung Biel kurz vor der Pause, Ausgleich GC kurz nach der Pause.

Hochspannung bis zum Schluss

Beim Stand von 2:2 wäre der FCWB aufgestiegen, entsprechend wuchsen die Hoffnungen im rotschwarzen Lager. Für Biel wurde Ghomrani zum Matchwinner, denn nach dem 1:2 erzielte er in der 77. Minute auch den Siegtreffer zum 2:3.

Dabei blieb es und der FCWB bleibt damit weiterhin in der 1. Liga. Und WB-Trainer Oswald meinte ja schon letzten Samstag: "Sollten unsere 34 Punkte nicht zum Aufstieg reichen, muss man vor denen, die noch mehr erzielten schlicht den Hut ziehen und gratulieren."

So sei es nun, der Nachwuchs von den Young Boys (36) und der FC Biel (35) haben mehr Punkte erzielt und steigen in die Promotion League auf.

Grösster Erfolg der Vereinsgeschichte

Das Fanionteam des FCWB verpasst zwar den Aufstieg, darf aber auf eine herausragende Saison zurückblicken und sehr stolz auf die eigene Leistung sein. Mit dem Gruppensieg erreicht man das beste Ergebnis, das dem Verein in den 41 Jahren seines Bestehens je gelungen ist. In der verkürzten Lockdown-Spielzeit waren elf Siege zu feiern, nur einmal spielte man Unentschieden und verloren hatte man zuletzt im Startspiel gegen Tuggen.

Natürlich sind auch die Verantwortlichen, allen voran WB-Präsident Fischer, zufrieden und schauen zuversichtlich auf die kommende Saison. Die Vertragsverlängerung mit Oswald stand schon länger fest und Sportchef Zollinger vermeldet, dass das Team weitgehend unverändert in die Vorbereitung startet. Diese wird kurz ausfallen, denn bereits im August geht es weiter.

Aufrufe: 01.7.2021, 13:19 Uhr
Oliver HedingerAutor