2024-03-01T12:31:23.136Z

Allgemeines
– Foto: Mike Dornhöfer

FC Burgsolms wehrt sich nach Kräften

Fußball: A-Junioren des FCB verlieren gegen Tabellenführer FC Gießen mit 1:3 / SC Waldgirmes patzt in Überzahl

Wetzlar (jhar). Mutig gespielt, aber am Ende chancenlos. Dennoch: Die A-Junioren des FC Burgsolms konnten nach einer 1:3 (0:2)-Heimniederlage gegen Verbandsligaspitzenreiter FC Gießen erhobenen Hauptes das Feld verlassen. Der SC Waldgirmes hingegen schaffte es nicht, eine 1:0-Führung in Überzahl in einen Sieg umzumünzen. Beim VfB Marburg unterlagen die Lahnauer am Ende mit 1:2 (1:0). Die SG Waldsolms musste sich dem Rangzweiten JSG Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach mit 0:3 (0:0) geschlagen geben.

FC Burgsolms – FC Gießen 1:3 (0:2): Der neue Tabellenführer wurde seiner Favoritenrolle von Anfang an gerecht und dominierte das Duell. Während sich die Heimelf mit Kampf und Leidenschaft gegen die spielerische Dominanz wehrte, traf Davon Sampaney in der elften Minute zum 1:0 für Gießen. Eine Viertelstunde später erhöhte Nils Schäfer im Anschluss an eine Ecke auf 2:0 für die Gäste. Ein Eigentor von Marcus Purdak sorgte in Durchgang zwei für neue Hoffnung im Burgsolmser Lager (63.), doch Sebastian Greb entschied die Partie mit dem Tor zum 3:1 endgültig (83.). Zum besten Spieler auf dem Platz avancierte FCB-Keeper Yaneill Maxheim, der sein Team mit starken Paraden lange Zeit im Spiel hielt.

VfB Marburg – SC Waldgirmes 2:1 (0:1): Die Platzherren nahmen vom Anpfiff weg das Heft des Handelns in die Hand und hatten durch Louis Preising, der an SC-Keeper Claudio Mitrovic scheiterte, die erste Torchance (27.). Kurze Zeit später schockte Michael Preidt den VfB. Er traf nach Vorarbeit von Nils Schäfer zum 1:0 (33.). In der 41. Minute startete Nils Schäfer alleine Richtung Marburger Tor, ehe ein VfB-Akteur den Lahnauer per Notbremse zu Fall brachte und dafür vom Unparteiischen den roten Karton sah.

Nehru Kurti verhindert bei SG Waldsolms ein Debakel

Trotz Unterzahl erhöhte Marburg nach dem Wechsel den Druck und kam nach einem Freistoß durch Nils Cakar zum 1:1 (70.). Der VfB drängte die Elf von Trainer Lukas Ferst auch nach dem Ausgleich in die eigene Hälfte und sicherte sich schließlich durch Jan Lois Kaisinger (81.) verdient die drei Punkte.

SG Waldsolms – JSG Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach 0:3 (0:0): Die JSG erwies sich an diesem Tag als eine Nummer zu groß für das Heimteam. Die SGW konnte sich schließlich bei ihrem Torwart Nehru Kurti bedanken, nicht bis zur Pause schon entscheidend in Rückstand zu liegen. Ein fragwürdiger Handelfmeter brachte die Gäste dann schließlich endgültig auf die Siegerstraße. Tobias Bleul nahm sich der Sache an und verwandelte sicher zum 1:0 für Nüsttal (62.). Anschließend hatte die Heimelf auch noch Pech, dass Carmine Troncone ein Eigentor zum 0:2 unterlief (70.). Lukas Hohmann besorgte zwölf Minuten vor Schluss den 3:0-Endstand für den Favoriten.



Aufrufe: 021.10.2019, 15:10 Uhr
WNZAutor