2024-06-21T12:12:50.142Z

Vereinstreue
– Foto: Lutz Schinköth

Ein Funktionär aus Leidenschaft

Josef Schaich stand am Sonntag als DFB-Ehrenamtspreisträger im Mittelpunkt.

Im Rahmen des Steka-Cups 2019 wurde Josef Schaich, Vorsitzender der Sportgemeinschaft Fidei 2015, für sein hohes Engagement in der Entwicklung der SG Fidei mit dem DFB-Ehrenamtspreis geehrt.

Der aktuelle Vorsitzende der Sportgemeinschaft Fidei, Josef Schaich, ist aus dem fußballerischen Geschehen in der Gemeinde Zemmer schon seit vielen Jahren nicht mehr wegzudenken. Im Rahmen des Turniers um den Steka-Cup wurde er nun noch einmal offiziell für seine Auszeichnung als Trier-Saarburger DFB-Ehrenamts-Kreissieger geehrt.

Schaichs Name steht vor allem für das Zukunftskonzept „SG Fidei 2020“, in deren sportlichem Ergebnis am Ende der Saison 2019/20 der Aufstieg in die Kreisliga A stehen soll. Seit mehr als 25 Jahren bilden die drei Sportvereine der Gemeinde Zemmer, der SV Schleidweiler, der SV Eintracht Rodt und der 1. FC Zemmer – eine Allianz im Fußball.

In den vergangenen Jahren galt es dabei aber auch, schwierige Phasen zu überstehen. Der Abstieg in die C-Klasse und die Abmeldung der zweiten Mannschaft während der Saison 2015/16 waren der Tiefpunkt einer Schwächephase. Aus dieser Situation heraus wurde von den Verantwortlichen das Zukunftskonzept entwickelt und die Sportgemeinschaft Fidei im Jahre 2015 gegründet. Und es ging wieder bergauf: Die erste Mannschaft unter Trainer Bernd Körfer hat im vergangenen Jahr den Aufstieg in die B-Liga Mosel/Hochwald geschafft und hier auf Anhieb auf Platz drei abgeschlossen. „Besonders erfreulich ist die Entwicklung im Frauenfußball“, betont Schaich. Das erste Frauenteam hat vor wenigen Wochen den Rheinlandtitel errungen und spielt nun in der Regionalliga. Schaich betonte während der Ehrung am vergangenen Sonntag: „Es ist mir eine Ehre, diese Auszeichnung entgegennehmen zu dürfen. Doch nicht ich allein habe das verdient, sondern der ganze Verein. Wir sind eine große Familie hier auf der Fidei. Es macht mich stolz, ein Teil davon zu sein.“

Vor seinem ersten Engagement als Vorsitzender war Schaich bereits von 1982 bis 1986 der erste Mann im Vorstand des 1. FC Zemmer und bekleidete von 2005 bis ’07 die Funktion des Jugendleiters. Einst spielte er auch in Zemmer. Vor seiner Ehrung zeichnete Schaich wiederum 38 Vereinsvertreter mit Urkunden und Sachpreisen aus. Im Rahmen der Feierstunde, an der auch der Kreisehrenamtsbeauftragte Wilbert Stoll teilgenommen hatte, überraschte Kreisvorsitzender Hans-Peter Dellwing Schaich mit der Bitte, die Kreispokalendspiele 2020 in Schleidweiler austragen zu dürfen - und stieß bei Schaich auf fruchtbaren Boden: „Gerne nehmen wir auch diese Herausforderung an.“

Aufrufe: 024.6.2019, 16:33 Uhr
Lutz SchinköthAutor