2024-04-23T13:35:06.289Z

Allgemeines
Jörn Großkopf führte den FC Alsterbrüder sensationell in die Oberliga und ist mit seiner Mannschaft auf dem besten Weg zum Klassenerhalt. Trotzdem endet die Zusammenarbeit mit dem Fußball-Lehrer am Saisonende.
Jörn Großkopf führte den FC Alsterbrüder sensationell in die Oberliga und ist mit seiner Mannschaft auf dem besten Weg zum Klassenerhalt. Trotzdem endet die Zusammenarbeit mit dem Fußball-Lehrer am Saisonende. – Foto: IMAGO / Lobeca

Ab Sommer: FC Alsterbrüder nimmt Veränderung auf Trainerposition vor

Diese Nachricht ist eine Überraschung! Die so erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem FC Alsterbrüder und dem Trainerteam um Jörn Großkopf endet im kommenden Sommer. „Ich bin eigentlich von einer Vertragsverlängerung ausgegangen. Ich war natürlich sehr überrascht war, was auch gleichzeitig zu einer Riesen-Enttäuschung geführt hat. Aber ein Teil der Mannschaft möchte für die kommende Serie eine andere Lösung auf der Trainerbank haben. Der Vorstand hat das zum Anlass genommen, diese Entscheidung zu treffen", so Großkopf.

Der Verein veröffentlichte seine Sicht der Dinge in einer Pressemitteilung.

Pressemitteilung FC Alsterbrüder vom 1. März 2023

Der FC Alsterbrüder hat sich entschieden, in der kommenden Spielzeit die Trainerposition der 1. Herren neu zu besetzen und die Zusammenarbeit mit Cheftrainer Jörn Großkopf zum Ende der Saison zu beenden. Zu diesem Entschluss ist der Vorstand des FCA nach Gesprächen mit der Mannschaft gekommen.

Sowohl der FCA als auch Jörn Großkopf und sein Trainerteam wollen die Saison gemeinsam erfolgreich beenden und in den verbleibenden Spielen alles dafür tun, um den Klassenerhalt in der Oberliga Hamburg zu erreichen und die über zwei Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit gebührend abzuschließen.

Lennart Förster, Vorstandsvorsitzender FC Alsterbrüder: „Jörn und sein Team um Peter, Thomas und Sven haben in den vergangenen zwei Jahren aus den gegebenen, bescheidenen Mitteln sehr viel herausgeholt und maßgeblichen Anteil am Erfolg der 1. Herren. Dafür sind wir ihnen sehr dankbar. In den vergangenen Wochen hat sich der Eindruck verfestigt, dass Jörn der richtige Trainer zur richtigen Zeit war, es nun für die kommende Saison jedoch einen anderen Impuls braucht. Diesen wollen wir mit einem neuen Trainer setzen. Wir freuen uns schon darauf, wenn wir uns in anderer Rolle am Walter-Wächter-Platz wieder begegnen und wünschen Jörn für seine weitere sportliche sowie private Zukunft nur das Beste.“

Aufrufe: 01.3.2024, 12:42 Uhr
red. / FC AlsterbrüderAutor