2024-04-20T08:00:28.265Z

Allgemeines
Der TGSV Holzhausen besiegte die SG Walluf II mit 4:0.
Der TGSV Holzhausen besiegte die SG Walluf II mit 4:0. – Foto: jwolfphoto - Archiv

A-Liga RTK: Alles angerichtet für das Gipfeltreffen

SSV Hattenheim dramatisch, TGSV Holzhausen souverän: Beide Spitzenteams gewinnen ihre Spiele am Donnerstagabend

Rheingau-Taunus. Es ist alles angerichtet für das Topspiel am kommenden Wochenende zwischen dem SSV Hattenheim und dem TGSV Holzhausen. Sowohl der Tabellenzweite als auch der Erste gewannen ihre Spiele am Donnerstagabend und sind vor dem Gipfeltreffen, das der Wiesbadener Kurier übrigens im Livestream übertragen wird, nur zwei Punkte auseinander. Wobei die Siege unterschiedlich souverän zustande kamen.

Dieser Text wird euch kostenlos zur Verfügung gestellt vom Wiesbadener Kurier.

"Ein richtig gutes Spiel. von beiden Seiten. Die Umschaltaktionen der Wallufer haben wir gut wegverteidigt und hatten das Spiel komplett im Griff", fand Holzhausens sportlicher Leiter Patrick Gottlieb. Kurios war das 1:0, bei dem SG-Verteidiger Raphael Wolf von seinem Mitspieler beim Klärungsversuch abgeschossen wurde und der Ball im eigenen Netz landete. Dazu stand Wolf noch mehr im Rampenlicht, denn: "Im selben Moment ging das Flutlicht an, das bis dato nicht funktioniert hatte", erinnert sich Gottlieb an die Szene aus der 21. Minute. Noch vor der Halbzeit legte Christian Jäckel mit einem platzierten Schuss vom Sechzehner nach. Beim 3:0 veredelte Benjamin Gerloff einen starken Spielzug nach Steckpass des eigewechselten Tarik Haroun, der nach seiner Hereinnahme eine gute Partie zeigte und nach Assist von Justin Schuy noch den 4:0-Endstand herstellte.

Deutlich spannender machte es der SSV Hattenheim. "Es war keine gute Leistung von uns, der Sieg war ein bisschen glücklich", sagte SSV-Vorsitzender Klaus Wenzl. Nach einem Latten-Freistoß der Gastgeber, erzielte Metin Mustafi per Foulelfmeter die frühe Führung für die Gastgeber und baute diese nach Vorlage von Wim Wedel sogar noch aus (38.). Ein Eigentor von Max Mohr brachte den SSV nach der Pause ran, eh metin Mustafi erneut per Foulelfmeter auf 3:1 stellte. "Danach dachte ich, es ist vorbei, aber momentan haben wir das Momentum scheinbar auf unserer Seite", sagte Wenzl. Bastian Herke verwertete einen Abpraller nach Freistoß on Sebastian Bergmann zum erneuten Anschlusstreffer (67.) und glich drei Minuten vor dem Ende aus, als er im Eins-gegen-Eins die Nerven behielt. In der Nachspielzeit wurde die Aufholjagd mit dem 4:3-Siegtreffer durch Sebastian Bergmann gekrönt.

Kreisliga B Rheingau-Taunus

SG Hünstetten - SV Johannisberg II 2:0 (2:0).- Tore: Albrecht (2). Zum Liveticker geht's hier.

SC Daisbach - SV Walsdorf II 0:1 (0:0).- Tor: van Wijnen.

Aufrufe: 029.3.2024, 11:30 Uhr
Philipp DurilloAutor