Oft beim Nostalgiecup erfolgreich: die Equipe mit Rudi Collet (l., gegen Wolfgang Fischer vom SV Wiesbaden).
Oft beim Nostalgiecup erfolgreich: die Equipe mit Rudi Collet (l., gegen Wolfgang Fischer vom SV Wiesbaden). – Foto: rscp

30 Jahre Wehener »Equipe Special«

Das Team aus Erfolgsgaranten der Anfangszeit spielt weiterhin für den guten Zweck

Taunusstein . Der Höhenflug des SV Wehen aus den Tiefen des Amateurfußballs bis hinauf in die 2. Bundesliga ist legendär, genauso wie inzwischen die „Equipe Special“, die sich aus den Erfolgsgaranten der Anfangszeit gegründet hat. Präsident Heinz Hankammer, Rudi Collet und Ludwig Anspach zählten vor 30 Jahren zu den Initiatoren, mittlerweile ist auch Jürgen „Schorsch“ Menger im organisatorischen Bereich mit von der Partie.

Der Ansatz bleibt weiterhin bei den Auftritten Spenden zu sammeln

Anspach erinnert sich noch an die erste Partie im Juni 1992 gegen eine Untertaunus-Auswahl, als unter anderem Bruno Hübner, Dietmar Aßmann, Dirk Kölsch und Rainer Baum zur Formation zählten, die 6000 Mark für wohltätige Zwecke einspielte. 30 Jahre „Equipe Special“ – der Ansatz, bei den Auftritten Spenden zu generieren, ist bis heute geblieben. Etwa auch für ein Kinderhospiz. „Unser Highlight ist immer am 1. Mai das Traditionsturnier in Walldorf mit Mannschaften der Eintracht, von Mainz 05, Kickers Offenbach, Lautern und Hessen Kassel. Sechs Mal waren wir dabei, zwei Mal haben wir gewonnen“, schildert Ludwig Anspach und verweist auch auf die zahlreichen Teilnahmen beim Nostalgiecup-Hallenturnier des FV Biebrich 02. Im Laufe der Jahre sind weitere Ex-Wehener zum Kreis der Traditionsmannschaft gestoßen.

Die „Equipe Special“ wächst weiterhin

Etwa Nazir Saridogan, Dirk Scherrer, Gernot Kornhuber Thomas Zampach, Thorsten Barg, Nils Döring, Artur Lemm und Carsten Hennig. Aus der Ü 60-Fraktion mischen auch Collet und Aßmann ab und an mit. „Bei uns sind mehre Generationen vereint“, freut sich Anspach auf weitere Spiele der „Equipe Special“ – weiterhin verknüpft mit dem Anspruch, Spenden für den guten Zweck zu sammeln.

Aufrufe: 05.8.2022, 08:00 Uhr
Stephan NeumannAutor