Verkündet Jan Winking demnächst die nächsten Zugänge offiziell?
Verkündet Jan Winking demnächst die nächsten Zugänge offiziell? – Foto: Marcel Eichholz

1. FC Bocholt: Sohn von Schalke-Legende und Offensivmann kommen

Der 1. FC Bocholt hat zum Trainingsstart Gian-Luca Reck und Robert Nnaji begrüßt. Sie sollen zum Regionalliga-Team dazustoßen.

Der 1. FC Bocholt gehört weiterhin zu den aktivsten Vereinen auf dem Transfermarkt und verstärkt seine Regionalliga-Mannschaft gezielt. Am Mittwoch stellte der Oberliga-Meister die ideale Ergänzung zu Torjäger Marcel Platzek vor, als der Wechsel von Malek Fakhro bekanntgegeben wurde. Zum Trainingsauftakt am Montag gehörten Torhüter Gian-Luca Reck und Robert Nnaji zum Aufgebot von Coach Jan Winking.

Beim Namen Reck dürfte der ein oder andere sicherlich an den ehemaligen Bundesliga-Torhüter Oliver Reck (FC Schalke 04 und Werder Bremen) denken - er ist der Vater des 19-Jährigen, der unter anderem beim MSV Duisburg in der Jugend-Bundesliga gespielt hat. In der vergangenen Saison, seinem ersten Seniorenjahr, lief er zunächst für den Traditionsverein Rot-Weiß Erfurt auf, ehe er zum SV Lippstadt gewechselt war. Beim künftigen Ligarivalen des FCB kam er dreimal zum Einsatz: gegen Rot-Weiss Essen (0:4), die U23 des FC Schalke 04 (0:1) und den KFC Uerdingen (3:4). Wie das Bocholter-Borkener Volksblatt berichtet, soll der junge Torhüter das Torhütertrio um Sebastian Wickl und Jona Scholz komplettieren.

>>> Das ist Gian-Luca Reck

John kennt Nnaji gut

Robert Nnaji (25) ist am Niederrhein ebenfalls kein Unbekannter, auch wenn er in der abgelaufenen Spielzeit für den Regionalliga-Absteiger Sportfreunde Lotte (19 Spiele, zwei Tore) im Einsatz war. 2016 bestritt der Offensivspieler noch ein Kreisliga-Spiel beim FC Karnap in Essen und empfahl sich mit guten Leistungen beim Vogelheimer SV für die SSVg Velbert, für die er in der Oberliga gute Quoten aufwies. 2018/19 schoss er zehn Tore in 31 Spielen, ein Jahr später sieben Tore in 13 Einsätzen. Dort arbeitete er unter Trainer Marcus John, der seit wenigen Wochen der Sportliche Leiter des 1. FC Bocholt ist.

>>> Das ist Robert Nnaji

Der 1. FC Bocholt hat die beiden Zugänge offiziell noch nicht bekanntgegeben. Sie wären nach Fakhro, Gino Windmüller (VfR Aalen), Isaac Akriditis (Wuppertaler SV), Jeffrey Obst (Rot-Weiß Oberhausen) und Max Mahn (eigene U19) die Zugänge sechs und sieben. Auf der Abgangsseite stehen nach aktuellem Stand ebenfalls sechs Akteure, die ihr an dieser Stelle findet.

Aufrufe: 023.6.2022, 13:40 Uhr
André NückelAutor