Viel Aufwand im Ehrenamt
Freitag 31.07.20 20:00 Uhr|Autor: Schwäbische Zeitung374
Weil die Stadt Ravensburg nur Sitzplätze genehmigt hat, die bestellten Schalensitze aber nicht rechtzeitig kamen, musste der FV Ravensburg kurzfristig Klappstühle aufstellen. Foto: Foto: Thorsten Kern

Viel Aufwand im Ehrenamt

Seit Wochen bereiten sich der FV Ravensburg und der FC Leutkirch auf die Fußballpokalspiele vor. Die Amateurclubs müssen dabei viel investieren – je nach Stadt unterschiedlich, aber immer im Ehrenamt.

Ravensburg / sz - Wenn am Samstag ab 15.30 Uhr in der Ravensburger Cteam-Arena und im Leutkircher Stadion der Fußball im Verbands- und Bezirkspokal wieder rollt, können sich viele in den Vereinen zurücklehnen – und sich auch auf die Schultern klopfen. Seit Wochen waren sie dabei, alles zu organisieren, das strenge Hygienekonzept des Württembergischen Fußballbundes zu erfüllen und durch einige Zuschauer wenigstens ein paar Einnahmen zu bekommen.




Zwölf Seiten lang ist das Hygienekonzept der baden-württembergischen Fußballverbände. Einiges ist verständlich, manches aber schlicht schwer umzusetzen. Beispiel Kabinen: Der FV Ravensburg muss Gastvereinen drei Kabinen zur Verfügung stellen, damit sich nicht zu viele Personen auf einmal in einem geschlossenen Raum aufhalten. "Wir haben sechs Kabinen, bei uns funktioniert das", sagt FV-Manager Fabian Hummel. Viele kleinere Vereine schaffen das nicht. "Beim Testspiel mit der U23 bei Ehingen-Süd mussten wir uns in drei Gruppen nacheinander umziehen", meint Hummel.

Dazu gibt es von Stadt zu Stadt verschiedene Vorgaben. Während am Samstag zum Pokalfinale im Bezirk Bodensee 500 Menschen ins Stadion des FC Leutkirch dürfen, darf der FV im Verbandspokal-Viertelfinale gegen den SSV Ulm nur 356 zahlende Gäste reinlassen. Leutkirch darf Stehplätze ausweisen, Ravensburg nur Sitzplätze. Weil auf der Tribüne – mit Abstand – nur 100 Zuschauer Platz haben, hat der Verein Schalensitze bestellt, um sie rund um den Platz auf die Steintribünen zu schrauben. Die Sitze wurden jedoch nicht rechtzeitig geliefert. So stellte der FV am Freitag kurzfristig Klappstühle auf.

Dazu muss es mehrere Eingänge geben, es herrscht Maskenpflicht bis zum personalisierten Sitzplatz. "Ein brutaler Aufwand", gibt Hummel zu. Kann es so im Viertelfinale überhaupt ein finanzielles Plus geben? Fabian Hummel schüttelt nur den Kopf, FV-Präsident Roland Reischmann sagt: "Auf gar keinen Fall!" Den Aufwand (Reischmann: "Das geht nur, weil die Truppe um Hummel im Ehrenamt sensationell arbeitet.") betreibt der FV aber auch mit Blick auf die Hinrunde in der Oberliga. "Mindestens dieses Jahr wird uns das Thema Corona noch beschäftigen", glaubt Hummel. Und auf lange Sicht lohnen sich dann auch Investitionen wie die Sitzschalen – die nun kommende Woche eingebaut werden. "Wichtig wäre nur, dass es einheitliche Regeln gibt", meint Reischmann.

Dass es derzeit nicht so ist, sieht man im selben Landkreis. 500 Menschen dürfen sich am Samstagnachmittag im Leutkircher Stadion einfinden. Der FC Leutkirch freut sich, dass trotz geltender Corona-Regeln endlich wieder Fußball mit Zuschauern geschaut werden kann, andererseits macht das natürlich viel Arbeit – vor und während der Partie. Etwa zwei Dutzend Helfer, dazu je fünf von beiden Endspielteilnehmern, sollen dafür sorgen, dass alles klappt. Auf der Haupttribüne hat das Organisationsteam mit rot-weißem Absperrband die Bänke so abgeklebt, dass bis zu drei zueinander gehörende Zuschauer zusammensitzen können und gleichzeitig auf beiden Seiten eineinhalb Meter Abstand bleiben. Etwa 200 Besucher sollen hier Platz finden, der Rest soll sich im weiten Rund verteilen. Auf der Gegengerade werden Zettel aufgehängt sein, die auf die Corona-Regeln hinweisen.

"Wichtig ist, dass alle mithelfen, die Hygienevorschriften einzuhalten", sagt Jugendleiterin Silke Halwachs bei einer Begehung am Donnerstagabend, zu der auch Andreas Koch und Berthold Dobelmann aus dem Organisationsteam gekommen sind. Sie und viele weitere Vereinsmitglieder sind seit Tagen damit beschäftigt, alle Maßnahmen zu treffen, dass das Bezirkspokalendspiel funktioniert. Dem FCL zur Seite stehen wird ein WFV-Vertreter, der das vom Verband ausgearbeitete Hygienekonzept verinnerlicht hat. Es sieht unter anderem vor, dass nur sechs Spieler in eine Kabine dürfen. Auch in den Duschen ist der Mindestabstand einzuhalten. Weil die Kapazitäten im neuen Stadion in Leutkirch nicht ausreichen, weicht eine der beiden Mannschaften ins alte Stadion aus, das nur wenige Minuten entfernt ist.

Eine knifflige Stelle für den Samstag ist der Eingangsbereich. Hier befindet sich die einzige Kasse, direkt daneben ist der Kiosk, der Kabinenbereich ist auch nicht weit. "Wir werden für die Mannschaften einen Bereich absperren, in den kein Zuschauer darf", erklärt Halwachs. Überhaupt wird viel Absperrband dafür sorgen, dass die Zuschauer die richtigen Wege gehen und sich etwa vor der Kasse oder vor dem Kiosk keine Menschentraube bildet. Vor dem Stadion werden Stehtische aufgebaut, an denen die Zuschauer ihre persönlichen Daten eintragen können, weil nur dann der Einlass gewährt werden darf. Ideal wäre, sagt Halwachs, wenn sich alle ein extra dafür vorbereitetes Formular auf der Homepage des FCL herunterladen würden und es ausgefüllt mitbringen. Darüber hinaus hat Halwachs eine große Bitte: "Möglichst früh ins Stadion kommen, damit sich kurz vor Spielbeginn nicht alles staut." Diese Sorgen hat Hummel generell, wenn Vereine nicht über den Vorverkauf gehen.

Ganz anders macht es dagegen der Bezirk Riß. Hier sind beim Pokalfinale in Biberach gar keine Zuschauer zugelassen. Das hat nicht überall Zustimmung gefunden. "Etwa 100 Zuschauer für jeden Verein zuzulassen, wäre aus meiner Sicht machbar gewesen", sagte Oliver Wild, Spielertrainer des SV Dettingen.


Finale
TSG Balingen
SSV Ulm 1846 Fußball
live
Halbfinale
TSV Pfedelbach
TSG Balingen
0:4
SSV Ulm 1846 Fußball
SG Sonnenhof Großaspach
6:0
Viertelfinale
1. Göppinger SV
TSG Balingen
2:4
FV Ravensburg
SSV Ulm 1846 Fußball
1:5
TSV Pfedelbach
FV Löchgau
2:0
VfB Stuttgart II
SG Sonnenhof Großaspach
0:1
Achtelfinale
SV Stuttgarter Kickers
TSG Balingen
5:6
Calcio Leinfelden-Echterdingen
VfB Stuttgart II
2:3
TSG Hofherrnweiler-Unterrombach
1. Göppinger SV
2:3
FV Löchgau
VfL Sindelfingen
4:3
SSV Ehingen-Süd
FV Ravensburg
0:1
TSV Pfedelbach
VfL Nagold
2:1
FSV 08 Bissingen
SSV Ulm 1846 Fußball
8:9
SC Stammheim
SG Sonnenhof Großaspach
1:6
3. Runde
VfB Bösingen
SSV Ulm 1846 Fußball
0:4
TSG Backnang
SG Sonnenhof Großaspach
2:4
FV Biberach/Riß
VfB Stuttgart II
1:5
SpVgg Gröningen-Satteldorf
FV Löchgau
1:2
SV Germania Bietigheim
FSV 08 Bissingen
0:3
TSV Oberensingen
TSG Hofherrnweiler-Unterrombach
3:4
TSV Buch
FV Ravensburg
0:1
SC Stammheim
1. FC Normannia Gmünd
3:2
TSV Berg
TSG Balingen
2:3
VfL Nagold
SSV Reutlingen
3:1
TSV Pfedelbach
TSV Ilshofen
2:1
SGM Rottenacker/Munderkingen
SSV Ehingen-Süd
0:7
SpVgg Holzgerlingen
VfL Sindelfingen
2:4
TSGV Waldstetten
1. Göppinger SV
1:4
SV Zimmern
Calcio Leinfelden-Echterdingen
4:5
SV Stuttgarter Kickers
VfR Aalen
2:1
2. Runde
TSV Weilimdorf
TSGV Waldstetten
1:5
TSV Pfedelbach
TSV Schornbach
2:0
SV Kaisersbach
SG Sonnenhof Großaspach
0:3
TSV Oberensingen
SV Bonlanden
3:2
TSV Crailsheim
FV Löchgau
0:2
SV Germania Bietigheim
TSG Öhringen
2:1
ASV Aichwald
SC Stammheim
1:3
SV Salamander Kornwestheim
TSG Backnang
1:5
SGM Rottenacker/Munderkingen
FV Ravensburg II
2:1
SG Sindringen/Ernsbach
FSV 08 Bissingen
0:1
TSV Heimerdingen 1910
TSV Ilshofen
0:2
FV Biberach/Riß
FC Mengen
5:1
SpVgg Gröningen-Satteldorf
Neckarsulmer Sport-Union
4:0
TSG Hofherrnweiler-Unterrombach
1. FC Heiningen
4:0
TSV Neu-Ulm
1. FC Normannia Gmünd
1:4
SV Wittendorf
SSV Reutlingen
1:4
SV Mietingen
TSV Berg
1:3
SV Kehlen
TSV Buch
1:2
FV Bad Schussenried
SSV Ehingen-Süd
1:2
FV Rot-Weiß Weiler
VfB Stuttgart II
1:6
FC Holzhausen
VfL Sindelfingen
1:2
FC Wangen
FV Ravensburg
2:5
SV Nehren
SV Zimmern
2:5
TSV Ehningen
Calcio Leinfelden-Echterdingen
1:2
SpVgg Holzgerlingen
VfL Pfullingen
5:4
SSC Tübingen
VfB Bösingen
3:4
SV Seedorf
VfL Nagold
0:2
FC Ostrach
TSG Balingen
3:5
Türkspor Neu-Ulm
SV Stuttgarter Kickers
1:5
SV Fellbach
1. Göppinger SV
0:3
1. Runde
VfB Bösingen
SGV Freiberg
3:2
SV Unterweissach
SV Salamander Kornwestheim
1:3
SV Ochsenhausen
VfB Stuttgart II
1:9
Sportfreunde Schwäbisch Hall
TSV Ilshofen
1:2
TSV Neu-Ulm
Sportfreunde Dorfmerkingen
2:1
SV Zimmern II
SSV Reutlingen
3:6
FC 07 Albstadt
FV Ravensburg
0:4
SV Leonberg/Eltingen
Neckarsulmer Sport-Union
1:6
SV Leingarten
FSV 08 Bissingen
0:2
TSV Pfedelbach
FSV Hollenbach
5:2
SV Wittendorf
FC Rottenburg
2:1
SV Ebersbach/Fils
1. FC Heiningen
2:3
TuS Ergenzingen
SSC Tübingen
2:3
SG Öpfingen
SSV Ehingen-Süd
1:4
SpVgg Holzgerlingen
VfL Mühlheim
6:2
SV Weingarten
FV Rot-Weiß Weiler
0:4
SG NK Bi
SG Sindringen/Ernsbach
4:6
SG Stetten/Kleingartach
SV Germania Bietigheim
3:4
TV Pflugfelden
SV Kaisersbach
2:3
Spfr. Leukershausen-Mariäkappel
TSG Backnang
0:6
1. FC Frickenhausen
TSGV Waldstetten
1:2
SC Geislingen
TSG Hofherrnweiler-Unterrombach
1:2
TSG Hofherrnweiler-Unterrombach II
SV Bonlanden
1:2
TSV Weilimdorf
TV Echterdingen
10:9
ASV Aichwald
FV Sontheim/Brenz
1:0
FC Gärtringen
VfL Pfullingen
1:5
TV Darmsheim
VfL Sindelfingen
0:6
SV Pfrondorf
SV Seedorf
2:5
SV 03 Tübingen II
VfL Nagold
0:3
SV Nehren
TSG Tübingen
5:3
TSV Ehningen
SC 04 Tuttlingen
2:1
Sportfreunde Schwendi
FC Ostrach
1:2
TSV Straßberg 1903
SV Kehlen
1:3
SG Aulendorf
FV Bad Schussenried
2:5
FC Mengen
TSV Nusplingen
2:1
FC Stetten/Salmendingen
TSV Buch
1:5
VfB Friedrichshafen
TSV Berg
2:3
TSV Blaustein II
SV Mietingen
1:3
1. FC Donzdorf
TSV Oberensingen
2:4
SV Zimmern
SV 03 Tübingen
5:3
SV Deckenpfronn
Calcio Leinfelden-Echterdingen
2:6
SV Breuningsweiler
SpVgg Gröningen-Satteldorf
4:5
KTSV Hößlinswart
TSG Öhringen
1:2
SV Neresheim
SV Fellbach
2:3
FV Olympia Laupheim
FV Biberach/Riß
1:2
TSV Bad Boll
1. FC Normannia Gmünd
2:5
SKV Rutesheim
TSV Heimerdingen 1910
1:2
TV Zazenhausen
Türkspor Neu-Ulm
0:4
TSV Crailsheim
VfB Neckarrems-Fussball
2:0
TV Oeffingen
TSV Schornbach
1:2
FV Ravensburg II
TSV Trillfingen
4:1
TSV Schwaikheim
FV Löchgau
9:10
TSG Balingen II
FC Wangen
1:4
SV Böblingen
FC Holzhausen
2:3
FV 08 Unterkochen
1. Göppinger SV
0:4
TSV Köngen
SC Stammheim
1:2
TSV Essingen
SV Stuttgarter Kickers
2:6

FuPa Hilfebereich