»Keine Lust auf den Abstieg«
Donnerstag 18.09.14 20:46 Uhr|Autor: Wertinger Zeitung / Günther Dirr737
Roland Reiter (links) muss einmal mehr den Feuerwehrmann in Zusamaltheim spielen, nachdem sich der Verein von Andreas Seiler getrennt hat. F.: Roland Stoll

»Keine Lust auf den Abstieg«

Andreas Seiler muss seinen Platz beim VfL Zusamaltheim räumen +++ Feuerwehrmann Roland Reiter übernimmt
Andreas Seiler ist nicht mehr Trainer beim A-Klassisten VfL Zusamaltheim. Fußball-Abteilungsleiter Rainer Manzenrieder bringt die getroffene Maßnahme auf einen kurzen Nenner: „Ich habe keine Lust auf den Abstieg.“ Ihm war auch die unliebsame Aufgabe vorbehalten, Andreas Seiler vom „Rauswurf“ via Telefon mitzuteilen.


Die letzten beiden Spieljahre hat der VfL mit Ach und Krach in der Liga überstanden. Nun in der Saison 2014/15 ging das Gleiche von neuem los. Nach fünf Spielen steht die junge Mannschaft mit einem mageren Pünktchen bereits im tiefen Tabellenkeller. „Bevor wir zu Weihnachten mit zwei Pluspunkten dastehen, mussten wir reagieren“, sagt Manzenrieder klipp und klar. Das Ende der Aera Seiler wurde schließlich nach dem Wortelstetten-Spiel entschieden.

Damit ohne Verzug die Arbeit im Verein fortgesetzt werden kann, wurde „Feuerwehrmann“ Roland Reiter auf die Schnelle wieder einmal ins Traineramt gehoben. Reiter selbst meint zu der für ihn überraschenden Lösung: „Ich habe nicht lange überlegt, denn der VfL ist eine Herzensangelegenheit schon immer für mich.“ Wie lange er im Amt bleiben wird, darüber muss man sich im Verein noch austauschen. Der 44-Jährige hat bereits am Dienstagabend das erste Training geleitet. Die Mannschaft wurde dabei vor Beginn des Übungsabends von Vorstand Karl Binswanger und dem Abteilungsboss unterrichtet. Vor Ort war auch „Andy“ Seiler, der sich persönlich von seinen ehemaligen Schützlingen verabschiedete.

Von einer gütlichen Trennung wollte der „geschasste“ Übungsleiter Seiler allerdings nichts wissen: „Ich bin regelrecht von der Entscheidung des Vereins überrascht worden.“ Er war der Meinung, dass in Zusamaltheim trotz der sportlich misslichen Lage ruhig weiter gearbeitet werden kann. Seiler: „Die Vereinsverantwortlichen haben mit mir vor gut zwei Wochen schon einmal über die prekäre Situation gesprochen und mich dabei auch eine gewisse Rückenstärkung spüren lassen.“ Einen schriftlichen Vertrag zwischen dem VfL und Andreas Seiler gibt es nicht, doch in diesem Zusammenhang sucht der Entlassene noch ein klärendes Gespräch mit den Verantwortlichen: „Über das Finanzielle muss sicher noch geredet werden. Ich habe mir jedenfalls nicht zuschulden kommen lassen“, stellt Seiler heraus und will gleichzeitig für seine Trainerkollegen ein Exempel statuieren: „Natürlich darf man nicht alles so hinnehmen, sonst werden wir Trainer für die Vereine geradezu zum Freiwild.“

Er selbst, Seiler, will sich nun nicht auf die „faule Haut“ legen und ist für ein neues Engagement jederzeit offen.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Felix Paßberger - vor
Quali-Runde Verbandspokal
Nicolai Geiß (Mitte) setzte mit seinem Treffer zum 1:0 den Startschuss eines tollen Auftritts seines TSV Nördlingen.
4:0! Nördlingen belohnt sich für eine Klasseleistung

Schlusslicht der Bayernliga Süd kann in der Pokal-Quali ein Zeichen setzen

In der Qualifikationsrunde des Verbandspokals empfing am Mittwochabend das Schlusslicht der Bayernliga Süd den Ligakonkurrenten TSV Schwaben Augsburg. Für die Hausherren war ...

Moritz Weiberg - vor
Bezirksliga Schwaben Nord
Moritz Wagner erzielte in der 85. Minute den Siegtreffer für Mertingen, Adelzhausens Torwart Michael Fottner hatte das Nachsehen.
Adelzhausen verpasst Befreiung zum Re-Start

Adelzhausen lässt wichtige Punkte im Abstiegskampf liegen +++ Bubesheim verliert überraschend in Wertingen +++ Gersthofen und Ecknach trennen sich im Topspiel torlos

300 Tage. 300 Tage kein Bezirksliga-Fußball, kein Aufstiegs- oder Abstiegskampf. Ze ...

Bernhard Meitner - vor
Landesliga Bayern Südwest
Eingangskontrolle in Corona-Zeiten beim FC Gundelfingen: Schlange mit Sicherheitsabstand vor der Registrierung.
Corona-Begrenzung ist kein großes Problem

Erst beim Schlagerspiel könnte es mit der 400er-Marke für Landesliga-Spitzenreiter FC Gundelfingen eng werden

Schlange stehen, um sich eine Eintrittskarte kaufen zu können, ist im Amateurfußball eher die Ausnahme. Oder in Corona-Zeiten doch der Norm ...

Bernhard Meitner - vor
Bezirksliga Schwaben Nord
Vor einem Jahr stieg das letzte Derby: Am Samstag stehen sich der TSV Hollenbach (in rot) und der FC Affing wieder gegenüber.
Alles spricht für Hollenbach

Vor dem Derby beim TSV reist Affing als Außenseiter an +++ Mertingen visiert die nächsten Zähler an +++ Bubesheim muss sein Potenzial abrufen

Dass der FC Affing als Favorit beim Nachbarn in Hollenbach antritt, wird wohl kaum jemand behaupten. Der G ...

Mathias Willmerdinger - vor
Bayernliga Süd
Matthias Strohmaier (re.) hat bei Türkspor Augsburg sportlich das Sagen.
Guardiola, ten Hag, Klose: Strohmaier hat alles aufgesogen

Der 26-Jährige gebürtige Dingolfinger im Interview +++ Warum ein geplatztes USA-Engagement Türkspor Augsburg in die Karten spielte

Er hat schon für Deutschland gespielt, jetzt trainiert der gebürtige Dingolfinger Matthias Strohmaier Türkspor Augsb ...

Mathias Willmerdinger - vor
Ligapokal Regionalliga Bayern
Bereit fürs erste Heimspiel 2020: Passend dazu präsentierten Coach Timo Rost (mi.), Chris Wolf (re.) und Altstadt-Legende Manfred Größler (li.) das Jubiläumstrikot zum 100. Geburtstag der SpVgg. Es ist angerichtet.
Klappt das? Bayreuths Probelauf im Fokus - Gebhart vor Debüt

Ligapokal - Regionalliga: Aschaffenburg reist nach Fürth +++ Heimstettens Nappo trifft die alten Kumpels +++ Wacker mit Wächter in Rosenheim

Es ist nicht übertrieben zu behaupten: Ganz Fußball-Bayern blickt am Samstag nach Bayreuth. Während der FC B ...

Felix Paßberger - vor
Bayernliga Süd
Sowohl der FC Pipinsried (gelb) als auch die SpVgg Hankofen-Hailing sind am Wochenende in der zweiten Qualifikationsrunde des Verbandspokals im Einsatz.
Süd-Bayernligisten in der zweiten Quali-Runde gefordert

2. Quali-Runde Verbandspokal - Gruppe Süd: Nördlingen mit Schwung zum ungleichen Duell +++ Pokalderby zwischen Schwabmünchen und runderneuertem Türkspor Augsburg

Es sind keine Ligabegegnungen, es ist auch nicht der Ligapokal - trotzdem sind die Ma ...

Walter Brugger - vor
Landesliga Bayern Südwest
Sonthofens Verteidiger Ali Odaci (Mitte) versucht den FCG-Angreifer Benedikt Ost in den Griff zu bekommen, was mit Unterstützung von Manuel Schäffler (links) auch gelang. Allerdings führte das zum Elfmeter, den die Gundelfinger zum 1:1 im Spitzenspiel nutzen konnten.
Elfmeter sorgen für Diskussionen

Der FC Gundelfingen wendet per Strafstoß eine Heimniederlage gegen Sonthofen ab +++ Ichenhausen hadert mit dem Neuburger Siegtreffer +++ Ehekirchen dreht nach 0:2-Rückstand auf +++ Utz gelingt Dreierpack für den SV Mering

Der VfR Neuburg hat vom Un ...

Moritz Weiberg - vor
Bezirksliga Schwaben Nord
Kaum im Spiel gleicht Georg Witzenberger (links) zum Hollenbacher 1:1 gegen den FC Affing aus. Die Freude ist ihm ins Gesicht geschrieben.
Affinger Notelf überrascht

Hollenbach enttäuscht im Derby, darf aber doch ein wenig jubeln +++ Adelzhausen holt wichtigen Sieg im Abstiegskampf +++ Bubesheim bleibt dran

Besonders zuversichtlich gestimmt waren die Verantwortlichen des FC Affing nicht vor diesem Wochenende. Fas ...

Augsburger Landbote / Wertinger Zeitung - vor
Bezirksliga Schwaben Nord
Daniel Deppner (rechts) bleibt mit dem TSV Meitingen trotz zahlreicher Ausfälle auf Erfolgskurs. Was auch daran liegt, dass Nördlingens Stefan Klaß (links) mit einem Eigentor unfreiwillig Hilfestellung leistete.
Personalprobleme trotz aufgestocktem Kader

Trotzdem siegt der TSV Meitingen nach dem Re-Start weiter +++ Auch Wertingen holt das Punktemaximum +++ Gersthofens Trainer Fischer bleibt nur Kopfschütteln

Seit es nach der Corona-Pause weitergeht, hat der TSV Meitingen in der Bezirksiga Nord trotz ...

Tabelle
1. Schretzheim 26108 70
2. Wortelstett. 2624 58
3. Ziertheim-D. (Ab) 2632 52
4. SG Lutzingen 2629 51
5. Donaualtheim 26-2 43
6. Landshausen 2612 38
7. U´glauheim 260 32
8. Bachhagel (Auf) 26-36 30
9. Steinheim 26-18 29
10. Pfaff.-U.Zus II (Neu) 26-15 29
11. SV Roggden (Auf) 26-17 25
12. Binswangen II (Auf) 26-25 25
13. Medlingen 26-33 23
14. Zusamaltheim 26-59 10
Wertung gemäß Direkter Vergleich
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich