FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 09.11.17 18:14 Uhr|Autor: Dominik Veitinger, FuPa Böblingen-Calw132
Vollen Einsatz wollen die Nagolder (links) auch in Zimmern zeigen. Foto (Archiv): Eibner

SV Zimmern bittet den VfL Nagold zum Spitzenspiel

Tabellenführer will am Sonntag auch beim Verbandsliga-Absteiger punkten
Am 13. Spieltag der Landesliga Staffel 3 fahren die Landesliga-Fußballer des VfL Nagold zum Spitzenspiel nach Zimmern. Mit 10 Siegen aus zwölf Spielen im Gepäck will der Tabellenführer auch beim Verbandsliga-Absteiger punkten. Doch die Gastgeber haben nach anfänglichen Schwierigkeiten ebenfalls einen Lauf: Aus den letzten zehn Partien holte die Mannschaft von Patrick Fosse 26 von möglichen 30 Punkten.

SV Zimmern - VfL Nagold

Sonntag, 12. November 2017, 14:30 Uhr

 Beide Mannschaften werden sicher alles daran setzen, dass ihre Serie auch am Sonntagabend noch Bestand hat. Beide Mannschaften sind  in Top-Form -  bleibt nur die Frage, welche der beiden Teams diese auch am Sonntag auf dem Platz umsetzen kann.

Kravoscanec macht Derbysieg perfekt

„Beim Lattentreffer kurz vor Schluss hatten wir Glück,  aber der Sieg war verdient! Wir haben in der zweiten Halbzeit mit viel Herz gespielt.“, war VfL-Coach Armin Redzepagic nach dem 1:0-Derby-Sieg gegen die SV Böblingen sichtlich erleichtert. Erst nach einer Stunde kam die Nagolder Offensive besser ins Rollen, Luka Kravoscanec und Co. Kreierten mit zunehmender Spieldauer mehr Chancen. Nachdem Pascal Reinhardt (am Tor vorbei) und Matthias Rebmann, der nach einem Kopfball am Böblinger Keeper scheiterte, beste Chancen vergaben, erlöste Luka Kravoscanec die einheimischen Fans: Nach tollem Solo von Rebmann über die rechte Angriffsseite musste der Youngster nur noch einschieben und der zehnte Saisonsieg war perfekt.

Zimmern in der Offensive stark besetzt

Am Sonntag erwartet man im Lager des VfL Nagold mit dem SV Zimmern einen noch stärkeren Gegner, zumal der Spitzenreiter auswärts antreten muss.  Der Verbandsliga-Absteiger aus dem Kreis Rottweil hat sich nach Startschwierigkeiten auf Platz zwei vorgespielt. Mit Tom Schmid und Christian Braun, der vor der Saison aus Bad Dürrheim kam, haben die Gastgeber zwei echte „Torjäger“ in ihren Reihen. „Zwei Ausnahmekönner in einer sehr spielstarken Mannschaft.“, ist Nagolds Trainer Redzepagic von den beiden Offensivakteuren  sehr angetan.

Nagold will in Zimmern nicht „mauern“

Es wird also aus Sicht des Tabellenführers wichtig sein, die Kreise von Schmid und Braun einzuengen. Zuletzt gab es für die Gastgeber einen ungefährdeten 3:0-Erfolg bei den SF Gechingen. Auch wenn Zimmern in der zweiten Hälfte nicht mehr so stark aufspielte, war der Sieg absolut verdient. Trotz der vielen Stärken beim Gegner will sich der VfL Nagold am Sonntag keinesfalls nur auf die Defensive konzentrieren. „Wir werden versuchen, unser Spiel so gut es geht durchzubringen.“, so Armin Redzepagic.

Mücke, Nebert und Atis nicht an Bord

Der Trainer des Tabellenführers wäre mit einem Remis am Sonntag gar nicht so unzufrieden, vor allem, wenn man die personellen Vorzeichen in Betracht zieht. So fallen bei den Nagoldern mit Fabian Mücke und Michael Nebert gleich zwei wichtige Spieler definitiv aus – auch Daniel Atis steht wegen einer Knieverletzung ebenfalls nicht zur Verfügung.

Einsatz von Schaschko fraglich

Daniel Schachtschneider wird nach seinem Muskelfaserriss zunächst auf der Bank sitzen. Hinter dem Einsatz von Abwehrchef Raphael Schaschko steht wegen Knieproblemen noch ein Fragezeichen. Aber jammern will man bei den Blau-Weißen aufgrund der etwas dünnen Personaldecke auf keinen Fall - im Gegenteil: Mit dem Verlauf der bisherigen Saison ist man mehr als zufrieden.

Müller: Wiedersehen mit Ex-Verein

 Im Tor wird gegen den SV Zimmern Matthias Müller stehen und trifft damit auf alte Bekannte: Der Torspieler wechselte in der Saison 2010/11 von Nagold nach Zimmern  und trug fast sechs Jahre lang das Trikot der Schwarz-Gelben.

Macht der VfL Nagold die Herbstmeisterschaft perfekt?

Wer ansonsten beim Tabellenführer auflaufen wird, ist noch offen. Es ist allerdings davon auszugehen, dass die gleiche Mannschaft auf dem Feld stehen könnte, die am vergangenen  Samstag den SV Böblingen geschlagen hat. Wenn es dem VfL gelingt, von Anfang an dagegenzuhalten, ist ein Punktgewinn allemal drin. Mit einem Unentschieden könnten die Nagolder zudem die Herbstmeisterschaft perfekt machen – doch da werden die Gäste aus Zimmern sicher etwas dagegen haben.

Alle News zur Landesliga

Die neuesten Informationen zur Landesliga, darunter auch ein Video und eine Fotogalerie zum jüngsten 1:0-Sieg des VfL Nagold über die SV Böblingen, gibt es auf der Liga-Seite. Hier geht's direkt zur Landesliga-Staffel 3.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
15.11.2017 - 366

VfL Nagold fährt mit Respekt nach Gechingen

Wiedersehen mit ehemaligem VfL-Coach Benjamin Maier

16.11.2017 - 260

Landesliga Staffel 3 Württemberg - Der 14. Spieltag

Alle Spiele des 14. Spieltags in der Übersicht

14.11.2017 - 229

Landesliga Staffel 3: Die Topelf des 13. Spieltages

Alle Infos zu den Nominierten

16.11.2017 - 226

Beim FC Gärtringen schrillen die Alarmglocken

Landesligist kämpft gegen die sportliche Misere an +++ Fotogalerie zum Spiel in Ofterdingen

23.11.2017 - 120

Landesliga Staffel 3 Württemberg - Der 15. Spieltag

Alle Spiele des 15. Spieltags in der Übersicht

Tabelle
1. VfL Nagold 1429 36
2. SV Zimmern (Ab) 1415 27
3. Ofterdingen (Auf) 1314 26
4. Holzgerling. (Auf) 14-1 26
5. SV Böblingen 147 23
6. TSG YB RT 14-1 19
7.
Gärtringen 142 18
8.
SV Nehren 13-5 18
9.
Bösingen 13-9 17
10.
Maichingen 13-1 16
11.
SF Gechingen 141 15
12.
Wittendorf (Auf) 13-5 14
13.
Holzhausen 13-6 12
14.
SV 03 Tübin. 13-9 12
15.
SV Seedorf (Auf) 14-17 10
16.
Freudenst. (Auf) 13-14 7
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Vereinsnachrichten
VfL Nagold VfL NagoldAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Zimmern SV ZimmernAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Raphael Schaschko  (32)
Pascal Reinhardt  (25)
Matthias Rebmann  (27)
Fabian Mücke  (23)
Daniel Schachtschneider  (28)
Matthias Müller  (28)
Tom Schmid  ()
Luka Kravoscanec  (22)
Armin Redzepagic
Michael Nebert
Daniel Atis  (20)
Christian Braun  ()

Hast du Feedback?