FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 17.07.17 14:00 Uhr|Autor: Alexander Roloff490
Fabian Rasch (grün-weiß) erzielt den ersten Landesliga-Treffer des TV Aiglsbach in der Vereinsgeschichte. Fotos: Roloff

Aiglsbach hadert mit unverdienter Pleite

Beim Landesliga-Debüt ist der Aufsteiger dem Gast Erlbach mindestens ebenbürtig, verliert aber durch unnötige Tore mit 1:2.

Das Landesliga-Debüt des TV Aiglsbach endete mit einer vermeidbaren Heimniederlage. Beim 1:2 (1:1) gegen den SV Erlbach hatte sich der Aufsteiger leichte Vorteile erspielt, musste die Punkte aber einem cleveren Gegner überlassen.



Vor 600 Zuschauern ließ Fabian Rasch die Gastgeber über ihren ersten Landesligatreffer jubeln (34.). Die Freude währte kurz, denn bereits drei Minuten später leitete ein Fehlpass das 1:1 von Marc Brucher ein. Acht Minuten vor dem Spielende landete ein Freistoß von Thomas Deißenböck aus 20 Metern zum 1:2 im Kasten. TV-Coach Peter Gaydarov haderte nach dem Abpfiff mit der unnötigen Niederlage. „Das Ergebnis ist aus meiner Sicht unverdient. Wir hatten mehr Spielanteile, waren aber in vorderster Linie nicht zwingend genug. Ein individueller Fehler und ein Freistoß haben uns die Gegentreffer eingebracht.“

Die Niederlage sei aber kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. „Es war uns klar, dass wir in der Landesliga nicht viele Torchancen bekommen. Diese müssen wir halt nutzen“, so Gaydarov. „Letztlich war in diesem ersten Vergleich schön zu sehen, wo unsere Defizite liegen. Ich bin sicher, dass wir im Verlauf der Saison eine konkurrenzfähige Truppe werden.“


Chance auf neuerliche Führung verpasst

Gegen Erlbach galt es in der Anfangsphase lediglich eine kritische Situationen zu überstehen, doch TV-Keeper Thomas Attenhauser klärte kompromisslos gegen einen Gästeangreifer (10). In der 20. Minute kündigte sich der erste Aiglsbacher Treffer an. In einer turbulenten Szene wurde zunächst ein Schuss zur Ecke geklärt. Anschließend parierte Erlbachs Torwart Klaus Malec einen Kopfball von Andreas Blattner und Florentin Seferi setzte den Nachschuss drüber. Die Hausherren blieben anschließend am Drücker und zwangen Erlbach zu einem Patzer im Spielaufbau. Im Anschluss wurde Manfred Gröber im Strafraum gefoult (33.). Matthias Ehrenreich scheiterte mit dem Strafstoß am Gästekeeper, doch Fabian Rasch beförderte den Ball im Nachsetzen ins Tor (34.). Drei Minuten später leitete ein Fehlpass quer durch die eigene Hälfte den Ausgleich ein.

Nach einer temporeichen ersten Hälfte passierte im zweiten Durchgang wenig Gefährliches in den beiden Strafräumen. In der 78. Minute verpasste Matthias Ehrenreich das 2:1, als er den Ball allein vor Keeper Malec am Tor vorbei zirkelte. Der entscheidende Treffer sollte den Gästen mit einem Standard in der 82. Minute gelingen. Aiglsbach wehrte sich vergeblich gegen die Niederlage. Ein letzter Schuss von Paul Belousow wurde vor der Torlinie geklärt. Bereits am Donnerstag spielt der Aufsteiger um 20 Uhr bei SE Freising seine zweite Landesliga-Partie.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
25.07.2017 - 1.417

"Ein einmaliges Erlebnis": Moosach nach Niederlage positiv

Pleite gegen Türkgücu

25.07.2017 - 1.375

Aloha Hawaii: Arzberger und sein Traum vom Südsee-Paradies

Hallbergs kickender Student

26.07.2017 - 1.059

Würmtaler Strafenkataloge: Steinweg knallhart - Kaiser milde

Von Spielausschluss bis Extra-Training

10.07.2017 - 346

Erfolgreiche Vorbereitung beim SV Erlbach

Vieles ist neu beim SV Erlbach im Sommer 2017

04.07.2017 - 343

Personelle Veränderungen beim SV Erlbach

Sieben Neuzugänge und neue Gesichter im Trainerteam und in der sportlichen Leitung beim Holzlandverein.

21.07.2017 - 154

Aiglsbach zahlt Lehrgeld

Der Aufsteiger unterliegt bei Eintracht Freising mit 1:4 und bleibt damit auch im zweiten Spiel punktlos.