VfR Alsheim behauptet Spitze
Sonntag 29.04.18 21:15 Uhr|Autor: Perry Eichhorn und Nico Brunetti542
Der VfR Alsheim bleibt Tabellenführer der C-Klasse Alzey-Worms. F: Kaiser

VfR Alsheim behauptet Spitze

Liga-Primus siegt in Schornsheim +++ Attraktives Spiel in Dittelsheim-Heßloch
Alsheim (nib). Die beiden ersten Mannschaften marschieren gen Aufstieg in die B-Klasse. Sowohl der VfR Alsheim als auch die TSG Bechtheim beeindrucken aktuell mit einer hohen Konstanz und sind der Konkurrenz somit schon etwas davongeeilt. Durch die 2:4-Pleite in Dittelsheim-Heßloch sind die Aufstiegschancen vom VfL Gundersheim II dagegen gesunken.


TSG Bechtheim – SG Freimersheim/Ilbesheim II 2:0 (1:0). – Die TSG hatte so ihre Mühe mit den Gästen. „Die waren ganz gut und haben gut mitgehalten. Ich war etwas überrascht“, musste TSG-Spielertrainer Saban Firat zugeben. Zu dieser Begegnung wurde kein offizieller Schiedsrichter eingeteilt und so gab TSG-Betreuer Ralf Mauer seinen Einstand als Schiedsrichter. Dawid Hudyga brachte Bechtheim in Führung. Später erhöhte Muhammed Can Firat zum 2:0-Endstand (83.). Aufgrund der starken Leistung der Gäste fand Saban Firat: „Ein Unentschieden wäre verdient gewesen.“ eip

TuS Weinsheim II – SV Pfeddersheim II 8:1 (3:0). – Die Gäste hatten gerade mal elf Mann dabei. So wurde es eine einseitige Sache gegen den Tabellenletzten. „Das Spiel ging 90 Minuten lang in eine Richtung. Aber die Pfeddersheimer haben den größten Respekt von mir. Sie bleiben auch bei hohen Rückständen immer fair“, lobte TuS-Sprecher Hans-Günter Minrath die Gäste. Nico Busch war mit vier Treffern der Matchwinner (7., 51., 59., 76.). Außerdem trafen Thomas Burg (17.), Sandro Labella (24.), Marcus Wolsiffer (61.) und Benjamin Bienefeld (62.) für Weinsheim. Den Ehrentreffer für den SVP erzielte Torhüter Maxim Kronevald per Foulelfmeter (71.). eip

SV Leiselheim II – TuS Biebelnheim II 1:1 (0:1). – Mit dem Ergebnis war SVL-Trainer Roland Hahn nicht ganz zufrieden. „Biebelnheim war nur einmal vor unserem Tor und hat gleich getroffen. Wir haben das Spiel gemacht und uns Chancen herausgespielt, aber die Hütte nicht getroffen. Da hat das Glück heute gefehlt.“ Amir Mashadi-Eskandari brachte die Gäste in Führung (20.). Pascal Schuster sorgte für die Punkteteilung (68.). Das es nicht mehr wurde lag auch am starken Gästetorhüter Björn Keppner, der, unter anderem, auch einen Foulelfmeter von Alexander Plötz hielt (85.). Doch Hahn fand auch etwas Positives: „Wir sind im April immer noch ungeschlagen.“ eip

SC Dittelsheim-Heßloch II – VfL Gundersheim II 4:2 (2:1). – „Wer nicht da war, hat etwas verpasst“, lautete das vielsagende Fazit von SC-Sprecher Toby Kaiser. Der sah ein gutes C-Klasse-Spiel. „Das Ergebnis täuscht etwas. Gundersheim hatte das sehr gut gespielt und hatte auch etwas mehr vom Spiel, hatte aber Pech im Abschluss. Wir haben dagegen Konter gefahren.“ Dominik Scheledinow brachte den SC per Doppelpack mit 2:0 in Führung (7., 37.). Dazwischen verpasste Matthias Lawall den Ausgleich, als er einen Foulelfmeter übers Tor schoss (20.). Maximilian Bösel machte es besser und verkürzte per Strafstoß auf 1:2 (39.). Das 3:1 von Rowen Fell (75.) beantwortete Lawall mit einem Treffer aus dem Gewühl heraus (87.). Wieder per Foulelfmeter besorgte Fursan Abo Alsel den 4:2-Endstand (90.). eip

SG Schornsheim/Undenheim II – VfR Alsheim 0:3 (0:2). – Der Gast wurde seiner Favoritenstellung gerecht und nahm dank der Tore von Jan Best (2.), Stefan Bönisch (22.) und Jonas Weckbach (78.) die drei Zähler mit. Trotz alledem zeigte sich Schornsheims sportlicher Leiter Bernd Fiedler mit dem Auftreten des Gastgebers zufrieden. „Die Jungs haben sich nicht schlecht verkauft. Sie haben sich reingehauen und es ordentlich gemacht.“ Das bestätigte auch Alsheims Trainer Manuel Bühler, der meinte: „Schornsheim fehlt ein Torjäger und wir waren eiskalt.“ nib

FC Wörrstadt II – SG Flomborn/Ober-Flörsheim II 2:7 (0:4). – Die Hausherren kassierten zum vierten Mal in Serie eine haushohe Niederlage. Diesmal war die Partie auf dem Wörrstädter Kunstrasen schon nach 20 Minuten gelaufen, nachdem Niko Thomas (14./Elfmeter), Thorsten Scheer (18.) und Oliver Renz (20.) getroffen hatten. Weiter kam die SG durch Marlin Ben Ettel (40.), Steffen Schönbörner (52.), Scheer (81.) und Cem Eker (87.) zum Torerfolg. Der FC war durch Fabio Sigmann (57./Elfmeter) und Stephan Klick (80.) erfolgreich. nib



FuPa Hilfebereich