FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 09.08.17 08:00 Uhr|Autor: Kölner Stadt-Anzeiger / r953
André Peters (stehend) hält dem TuS Marialinden ebenso die Treue wie Jens Käbbe. In der neuen Saison gibt es wieder Duelle gegen den TuS Lindlar, wie in diese Szene in der Landesliga. Foto: Randow

Neulinge sind fast alle wieder weg

Total-Umbruch beim TuS Marialinden nach dem Abstieg in die Bezirksliga

Beim Blick auf die Personalveränderungen beim Fußball-Bezirksligisten TuS Marialinden drängt sich der Eindruck auf, die vorangegangene Abstiegssaison solle mit aller Macht „ausgelöscht“ werden. Mit der einzigen Ausnahme Bastian Mühlenhaus sind alle anderen Zugänge der letzten zwölf Monate wieder entschwunden – teilweise bereits im Winter oder im Laufe der Rückrunde, schließlich noch ein ganzer Schwung in der jetzt zu Ende gegangenen Sommerpause.

Aber nicht nur die letztjährigen Neuverpflichtungen haben den Klub nach dem Abschied aus der Landesliga verlassen. Auch einige langjährige Stützen haben sich abgemeldet. Neben Dennis Datzert, der zum Unverständnis des Trainers Robby Mohncke mitten in der Saison aufhörte, sind dies nun auch noch Florian Budweg, der zum TV Hoffnungsthal zurückkehrt, Florian Weinrich, der seinem Bruder Tim zum SV Frielingsdorf folgt, und Eren Aytekin, der einmal den Berg hinunter bei der SG Overath/Eulenthal anheuert.

Wo steht er also, der TuS Marialinden 2017/18? „Nach dem Abstieg wird es in den kommenden Wochen und Monaten vorrangig darum gehen, eine intakte Mannschaft zu formen und uns als Verein und Team zu konsolidieren“, sagt Robby Mohncke. Den Eindruck eines Vorjahres „zum Vergessen“ möchte der Trainer übrigens nicht per se unterschreiben: „Sicherlich war es eine Saison mit Höhen und Tiefen – aber auch eine Saison, aus der Verein, Trainer und Spieler einiges mitgenommen haben für die Zukunft.“ Nach dem Fall aus der Landesliga trete die Mannschaft mit Bescheidenheit, aber auch mit Vorfreude auf die zahlreichen Lokalduelle in der Bezirksliga an.

Froh ist Robby Mohncke, dass trotz der zahlreichen Abmeldungen eine starke Achse den Gelb-Schwarzen treu blieb, um welche er seine neue Mannschaft aufbauen kann. Dieses sind Michael Demmer und Bastian Mühlenhaus im Tor, René Engelbertz, Sebastian Kohlenbach und Pascal Peters in der Defensive sowie Jens Käbbe und André Peters in der Offensive. Und woher kommen nur die insgesamt 14 Neuen, die Robby Mohncke zu integrieren gedenkt? 15 Neue, sollte es präziser heißen, denn neben den Aktiven auf dem Platz freut sich Mohncke zudem über einen neuen Co-Trainer: Marco Heintz zeichnete zuletzt für den Kölner A-Ligisten SV Gremberg-Humbold entgegen und steht Mohncke künftig als Unterstützung zur Seite: „Ich schätze Marco Heintz sowohl als Trainer wie auch als Mensch. Neben vielen der Neuzugänge kennt er bereits die Spieler aus Marialinden, da er in Overath wohnt, was es ihm leichter macht, sich in seiner neuen Fußballheimat zurecht zu finden.“ Nicht überraschend haben viele der Zugänge eine „rechtsrheinisch kölsch“ gefärbte Fußballvita vorzuweisen. Ein Duo bringt der Co-Trainer mit aus Gremberg. Darunter hat Michael Fricke auch schon für den SC Rondorf und den SV Deutz in der Bezirksliga gespielt. Gleich vier Spieler kommen vom Bezirksliga-Absteiger SV Neubrück, darunter mit Onur Kizilkaya ebenfalls ein Ex-Deutzer, der dort auch einige Einsätze in der Landesliga verbucht hat. Jeweils für den SSV Vingst waren Hady de Sousa Gonzalves und Anwer Karime aktiv, ehe sie nun vom SV Lohmar II und Hilal Maroc Bergheim zum TuS Marialinden wechseln. Direkt aus Vingst kommt Heinz Titz, der wieder zuvor zwei Jahre im Kreis für den SV Refrath in der Kreisliga A gespielt hat. In die Tradition von Zugängen aus dem Kürtener Raum passt Marco Sülzer, langjährige Stütze des B-Ligisten DJK Dürscheid. Unter anderem mit Jens Käbbe und Tim Weinrich haben in der Vergangenheit bereits einige Spieler aus der Stockhausen-Gemeinde den Sprung zwei bis drei Klassen höher gemeistert. Regionalen Anstrich bringen auch Castello de Sousa Barosso mit, der vor seiner letzten Station Germania Windeck II für die A-Junioren des SV Bergisch Gladbach 09 in der Mittelrheinliga auflief.

Direkt von SV 09, aus dessen Zweitvertretung in der Kreisliga A, kommt Beni Kiwala. Schließlich erhält mit Daniel Drage auch ein Spieler aus der TuS-Reserve die Chance, im Bezirksligateam Fuß zu fassen. Das gute Dutzend perfekt macht Torhüter Daniel Zanucco, der aus Italien zugezogen ist.

Wer aus diesem Reigen der Zugänge der Sprung in die Stammelf schafft, wird sich erst im weiteren Verlauf der Vorbereitung herauskristallisieren. Ein Meilenstein für TuS Marialindens Trainer Robby Mohncke ist das geplante Trainingslager, bei dem der Blick nicht zuletzt auf Teambuildingmaßnahmen gerichtet ist. „Auf die gesamte Saison betrachtet wollen wir uns als Mannschaft finden und einen gesicherten Mittelfeldplatz erreichen.“

Der Kader:

Abgänge: Florian Budweg (TV Hoffnungsthal), Florian Weinrich (SV Frielingsdorf), Eren Aytekin (SSV Overath), Dennis Datzert, Martin Köppe (beide SV Altenberg), Marco Schrötter (FSV Neunkirchen-Seelscheid), Timo Vierkant (TuS Oberpleis), Mahir Delija (SV Deutz 05), Maximilian Trachte (TuS Birk), Sebastian Korioth (TSV Ründeroth), Marvin Bermond, Mario Ilisevic, Sascha Wallmeroth (alle Ziel unbekannt)

Zugänge: Ugur Akkan, Halil Bayraktar, Onur Kizilkaya, Marco Ptak (alle SV Schwarz-Rot Neubrück), Castello de Sousa Barosso (Germania Windeck II), Hady de Sousa Gonzalves (SV Lohmar II), Daniel Drage (eigene Reserve), Michael Fricke, Antonio Magliarisi (beide SV Gremberg-Humboldt), Beni Kiwala (SV Bergisch Gladbach 09 II), Anwar Karime (Hilal Maroc Bergheim), Marco Sülzer (DJK Dürscheid), Heinz Titz (SSV Vingst), Daniel Zanucco (aus Italien)

Tor: Michael Demmer, Bastian Mühlenhaus, Daniel Zanucco

Abwehr: Timo Hennes, Halil Bayraktar, Daniel Drage, Rene Engelbertz, Michael Fricke, Onur Kizilaya, Sebastian Kohlenbach

Mittelfeld: Castello de Sousa Barosso, Hady de Sousa Gonzalves, Jens Käbbe, Anwar Karime, Antonio Magliarisi, Pascal Peters, Marco Ptak, Heinz Titz

Angriff: Ugur Akkan, Beni Kiwala, Andre Peters, Marco Sülzer

Trainerteam:

Trainer: Robby Mohncke

Co-Trainer: Marco Heintz

Torwarttrainer: Burkhard Link.

Sportlicher Leiter: Michael Pinkelmann

Physiotherapeutin: Lena Heyne

Fitnesstrainerin: Melanie Noske

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
16.08.2017 - 886

Einmal mehr heißt der Pokalschreck Eric Dantz

SV Altenberg besiegt auch Eintracht Hohkeppel - TuS Marialinden siegt im Elfmeterschießen - SV 09 souverän beim SSV Süng

13.08.2017 - 439

Einen erwachseneren Fußball spielen

Karsten Hemsath will mit dem SV Weiden die Saison auf dem fünften Platz abschließen

13.08.2017 - 393

FV Wiehl entschied Stadtderby früh für sich

SV Schönenbach musste in Overath zunächst beim Rasenmähen zuschauen

17.08.2017 - 281

TuS Marialinden dankt den Nachbarn

Bezirksligafußballer von Trainer Robby Mohncke müssen ausweichen - TuS Lindlar ist frei von Verletzungssorgen

18.08.2017 - 181

Wiehls Reserve ohne Riske