Hallen-Traumtor: »Schon zufrieden, wenn ich einen reinmache«
Samstag 30.05.20 08:00 Uhr|Autor: Michael Grünberger 3.317
Ein Traum geht in Erfüllung, für Thomas Tümmers und Türkiyemspor Mönchengladbach. Foto: Montage FuPa

Hallen-Traumtor: »Schon zufrieden, wenn ich einen reinmache«

Thomas Tümmers von Türkiyemspor M'gladbach dank Hallen-Traumtor am Samstagabend an der Torwand im "Aktuellen Sportstudio" +++ Alle zwei Wochen: FuPa & Hartplatzhelden senden einen Amateurkicker nach Mainz
Thomas Tümmers ist gleichzeitig Torjäger und sportlicher Leiter in der Kreisliga A - dank FuPa und Hartplatzhelden darf er live ab 23 Uhr im ZDF die "große" Fußballbühne im "Aktuellen Sportstudio" betreten. Im Interview vor der Reise an den Mainzer Lerchenberg verrät der 29-Jährige, wie ein TV-Auftritt zu Coronazeiten abläuft, seine Doppelrolle als spielender Funktionär und sportliche Ziele mit seinem Verein.


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von FuPa.net - das Fußballportal (@fupanet) am


FuPa: Thomas, wie hast du reagiert, als die Sportstudio- Einladung bei dir eintraf?

Thomas Tümmers (29): Ehrlich gesagt war ich ziemlich überrascht und hab mich natürlich sehr gefreut. Aber da ich eher der schüchterne, zurückhaltende Typ bin, war ich mir im ersten Moment nicht hunderprozentig sicher, ob ich das so machen soll (lacht). Nach Rücksprache mit vielen Freunden und Bekannten und Verwandten bin ich dann doch zum Entschluss gekommen, nach Mainz zu fahren, weil das Ganze natürlich eine einmalige Sache ist, die einem niemand mehr nehmen kann und eine sehr schöne Erinnerung für Familie, Freunde und Kinder (später mal) (lacht). Ich bin FuPa und den Hartplatzhelden dankbar dafür, das sie sowas möglich machen.

Du wirst an der Torwand gegen Frauen-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg antreten. Was nimmst du dir vor für das Duell? 
Ich bin schon zufrieden, wenn ich einen Ball reinmache (lacht). Mehr hab ich mir ehrlich gesagt nicht vorgenommen. Ich werde einfach versuchen, den Abend zu genießen und nicht zu nervös zu sein. Dass der Namen "Türkiyemspor Mönchengladbach" morgen im Sportstudio genannt wird, macht uns alle unglaublich stolz. Lokal haben wir ja schon viel erreicht mit dem Klub, aber das ist natürlich die bisherige Krönung unserer Entwicklung.



Wie wird dein Tagesablauf aussehen vor dem Sendetermin?
Wir haben es so geplant, dass ich mit einer Begleitperson und ein paar Freunden nach Mainz runterfahren werde (Anm. d. Red: ca. 250 km) - unter strenger Beachtung der aktuell geltenden Mindestabstands-Regelungen etc. Wir werden schon gegen Mittag vor Ort sein und uns dann ein bisschen in der Stadt umschauen - das Wetter wird ja super. Am Abend werde ich dann mit einem der Freunde ins Sportstudio fahren - mit wem, das müssen die unter sich ausmachen (lacht). Entweder mit Schere-Stein-Papier oder sie losen es aus. 

Sportlicher Leiter und Torjäger in Personalunion: »Standen sportlich und organisatorisch am Abgrund.«


Seit 2017 bist du bei Türkiyemspor Sportlicher Leiter und Torjäger in Personalunion. Wie kam`s dazu?
Der Verein stand sportlich und organisatorisch am Abgrund. Da haben ich und einige Freunde das Ruder übernommen. Es hat uns einfach gereizt, selber aktiv einen Verein auf allen Ebenen mitzugestalten.

Wie bewertest du den Saisonabbruch am Niederrhein und welche Auswirkungen hat er auf deinen Verein und die sportlichen Ziele?
Ich denke, dass der Saisonabbruch vernünftig ist. Alles andere hätte für Chaos gesorgt. Wir sind ja Amateure und können unser Leben nicht wie die Profis nach dem Fußball ausrichten und beispielweise die kompletten Urlaubsplanung umwerfen. Die Aufstiegsregelung ist und die eventuelle Aufstockung der Liga auch Ok so - die meisten spielen ja eh lieber als zu trainieren (lacht). Die sportlichen Ziele bei uns im Verein haben sich nicht groß geändert: Das dem Unentschieden gegen den SC Hardt hatten wir uns ohnehin aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet und wir konnten uns in der Pause erholen. Als Verein trifft uns die Krise natürlich in der Hinsicht, dass wir auf viele lokale Unternehmen als Sponsoren angewiesen sind. Es ist uns allen klar, dass manche Firmen ihre Sponsoring-Zusagen nun nicht mehr einhalten können. Das ist aktuell unsere größte Baustelle. An dieser Stelle möchte ich allen Vereinsmitgliedern danken, die es durch ihre Beiträge ermöglichen, die laufenden Kosten zu decken.

Ich habt eine spezielle Kooperation mit dem TDFV Viersen, Du selbst bist zwischendurch für ein halbes Jahr dorthin gewechselt. Wie darf man sich das Verhältnis der Vereine vorstellen?
Das Verhältnis ist sehr speziell. Ich selber hab beim Bezirksligisten TDFV Viersen ja auch ein halbes Jahr ausgeholfen. Wir vermitteln Spieler untereinander und helfen uns auf vielen Ebenen gegenseitig. Wir spielen ja nicht in derselben Liga und sehen uns daher nicht als direkte Konkurrenten.

Du hast in der Jugend unter anderem beim KFC Uerdingen gekickt, später in der Oberliga. Würde dich ein höherklassiges Engagement nochmal reizen?
Als Spieler sicher nicht mehr, denn irgendwann spielt der Körper auch nicht mehr mit. In bin in einem Alter, in dem einem die Meter langsam auch wehtun und das Tempo etwas nachlässt. Als Funktionär irgendwann höherklassig mitzugestalten, wäre aber für mich sehr reizvoll.



An die Torwand im legendären ZDF-Sportstudio: So geht's...


FuPa und Hartplatzhelden wollen Eure schönsten Tore sehen, zeigen, verbreiten, auszeichnen. Alle zwei Wochen habt ihr die Chance (Mindestalter 16 Jahre), an die Torwand im ZDF-Sportstudio zu kommen, wo ihr gegen den prominenten Studiogast antretet. Drei unten, drei oben! Die Kosten für Übernachtung, Anreise und Tickets für je 2 Personen übernimmt das ZDF. Also her mit den Traumtoren: hartplatzhelden@fupa.net 
Mehr dazu erfahrt ihr hier. 



Tabelle
1. SC Hardt 1858 45
2. Fortuna MG 1838 42
3. Red Stars MG (Auf) 1839 41
4. Türkiyemspor 1721 34
5. Korschenbr. 175 30
6. DJK Hehn (Auf) 18-8 26
7. ASV Süchteln II 171 21
8. Mennrath II (Auf) 18-13 22
9. Polizei SV 18-7 21
10. Wickrathhahn 18-1 20
11. RW Venn (Auf) 18-10 20
12. Rheindahlen 18-7 19
13. SC Rheydt 17-25 13
14. TuS Wickrath 18-51 12
15. FC Viersen II 18-40 5
16. Odenkirchen II zg. 00 0
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
Die SpVg Odenkirchen hat die zweite Mannschaft nicht gemeldet und steht damit als erster Absteiger fest.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich