Ein Punkt auf der letzten Rille
Sonntag 13.09.20 17:15 Uhr|Autor: Carsten Schröder677
Hat seinen Torhunger entdeckt: Nach seiner Versetzung in den Angriff trifft Mathias Tillschneider (rechts.) auch in Dudenhofen für die TSG Pfeddersheim. Archivfoto: BilderKartell/Christine Dirigo

Ein Punkt auf der letzten Rille

Beim 1:1 in Dudenhofen stemmt sich die TSG letztlich vergebens gegen den Ausgleich

Dudenhofen. Die Temperaturen schießen noch mal nach oben, manch einem steht der Sinn nach Schwimmbad oder einer Portion Eis. Gedanken an Fußball möchte nicht jeder verschwenden. Zumal, wenn er als Trainer zusammenkratzen muss, was überhaupt da ist. Okay, bei Daniel Wilde darf es sich immer um Fußball drehen. Hätte man dem Trainer der TSG Pfeddersheim aber vor dem Oberliga-Gastspiel beim FV Dudenhofen einen Punkt angeboten, er hätte ihn angenommen. Beinahe wären es am Samstag sogar drei geworden, führten die TSGler doch bis in die Endphase. Vom Platz ging es aber mit einem 1:1 (0:1)-Remis.




Doch enttäuscht? „Für viele war es eine gefühlte Niederlage“, wusste Daniel Wilde zwar. Die personelle Situation seiner Truppe mochte er aber nicht übersehen. Und deshalb zeigte er sich zufrieden: „Wir fahren in den letzten 20 Minuten auf der letzten Rille.“ Etwa Waaris Bhatti, der die rechte Seite beackerte, habe schon nach einer Stunde signalisiert, ihm gehe die Luft aus. „Ich hatte aber nur noch Stürmer und einen Zehner auf der Bank“, zuckte Wilde hilflos mit den Schultern – und wunderte sich eben nicht, dass der Druck zu groß wurde. Am Ende einer Eckenserie gelang der Platzelf das 1:1.

„Schade, dass wir den Standard nicht auch noch verteidigt bekommen haben“, sagt der TSG-Coach zwar im Rückblick. Mit Blick auf die groß gewachsene Truppe des FV, für die 1,90-Meter-Mann Kevin Hoffmann einköpfte (85.), mochte er aber auch dies seiner Elf nicht zum Vorwurf machen. Zumal sie aus ihren Möglichkeiten lange mehr als das Optimum gemacht hatte. So in Person von Mathias Tillschneider, der ein zweites Mal in der Spitze auflief und früh eine maßgenaue Flanke von Waaris Bhatti einköpfte (5.).

Für weite Strecken der ersten Hälfte reichte die Luft. Einziger Makel blieb, dass Benjamin Himmel raus musste (Oberschenkel) und Tillschneider wieder nach hinten. Beim Lattenknaller von Fabio Schmidt war ein zweiter Treffer sogar möglich (25.), auf der Gegenseite rettete TSG-Keeper Patrick Stofleth vor Christopher Koch.

„Wir haben nicht viel zugelassen“, fand Wilde, der seine Elf im zweiten Abschnitt aber immer tiefer stehen sah. Auch der angeschlagene Ali Bülbül musste raus, der eingewechselte David Boateng hätte indes fast die Entscheidung besorgt. Er knallte aus 22 Metern an die Lattenunterkante, der Ball sprang auf – und raus (75.). „Wenn der reingeht, gewinnen wir“, fand Wilde – und war doch zufrieden.

TSG Pfeddersheim: Stofleth – W. Bhatti, Lutz, Himmel (15. Chkifa), Ludwig, S. Bhatti – Bräuner, Haber, Schmidt (90. Dietz) – Tillschneider, Bülbül (70. Boateng).


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Bardo Rudolf - vor
C-Junioren Kreisliga Osnabrück-Stadt
Auf Torjäger Dennis Merten muss der SV Gonsenheim nun verzichten.
Oberliga-Wechsel: SVG gibt Leistungsträger ab, Umbruch bei Hassia

Der SV Gonsenheim setzt auf Talente +++ Generationswechsel bei Hassia Bingen +++ Aufsteiger SVA Waldalgesheim freut sich über einen Stürmer mit Regionalliga-Erfahrung.

Mainz. Mit Ausnahme der Wormser Klubs sind die rheinhessischen Teams der zweitget ...

Carsten Schröder - vor
Oberliga RPS - Gruppe Süd
Angeschlagen: Hinter dem Einsatz von Reda Chkifa (links) steht bei der TSG Pfeddersheim ein dickes Fragezeichen.
Nur Oliver Kirch hat keine Sorgen

Uwe-Becker-Stadion der TSG ist für 350 Zuschauer gewappnet +++ Verletztenliste ist lang

Pfeddersheim. Tief sind die Sorgenfalten, mit denen Daniel Wilde auf das erste Heimspiel der neuen Saison in der Fußball-Oberliga schaut. Der FV Eppelborn gastier ...

Christian Schreider - vor
Oberliga RPS - Gruppe Süd
Unglücksrabe: In Speyer muss Wormatia-Eigengewächs Simon Joachims (rotes Trikot) mit der Gelb-Roten Karte vom Feld – und die Partie kippt.
In der Kartenflut untergegangen

Bei der Niederlage in Speyer gibt Wormatia einen sicheren Sieg aus der Hand

Speyer. Unnötige Auswärtspleite für Wormatia Worms in der Fußball-Oberliga. Beim 2:1 (0:1)-Heimsieg des FC Speyer ließen sich die Wormaten ein eigentlich schon eingetütetes Sp ...

Fried - vor
Oberliga RPS - Gruppe Süd
Szene aus dem Spiel gegen FV Eppelborn
Heimniederlage trotz später Führung

FV Diefflen: Vorderpfälzer Gäste drehen Spiel in den letzten elf Minuten

Bis zur 79. Minute lief alles glatt bei der Oberliga-Heimpremiere des FV Diefflen. Nach dem 3:1-Startsieg beim Aufsteiger FV Eppelborn steuerte das Team vom Babelsberg dem zwei ...

Fried - vor
Oberliga RPS - Gruppe Süd
Start in die Oberliga-Runde macht Lust auf mehr

FV Eppelborn: Start-Pleite gegen den FV Diefflen

Der FV Eppelborn hatte die heikle Aufgabe, als erster saarländischer Verein nach der Corona-Zwangspause ein Oberliga-Spiel durchzuführen. 480 Zuschauer gaben dem Spiel gegen den FV 07 Diefflen einen wür ...

Carsten Schröder - vor
Oberliga RPS - Gruppe Süd
Frühzeitig raus: Nach einer Grätsche im Mittelfeld war die Partie in Ludwigshafen für den Pfeddersheimer Marcel Öhler (vorne) frühzeitig beendet.
Schnell in Unterzahl und zu harmlos

Die TSG Pfeddersheim verpatzt den Saisonstart in Ludwigshafen

Ludwigshafen. Das hatte sich die TSG Pfeddersheim anders vorgestellt. Die Elf von Trainer Daniel Wilde ist mit einer 0:3 (0:1)-Niederlage bei Arminia Ludwigshafen in die Saison der Fußball- ...

Bardo Rudolf - vor
Verbandsliga Südwest
Wie in der vergangenen Saison in der Oberliga treffen Neu-Regionalligist TSV Schott Mainz (rechts Janek Ripplinger) und die TSG Pfeddersheim aufeinander.
Im Verbandspokal gegen Worms

4. Runde des Verbandspokals Südwest steht fest +++ Schott trifft auf Pfeddersheim +++ Gonsenheim muss nach Bad Kreuznach

Mainz . Mit Wormser Mannschaften bekommen es zwei Mainzer Fußball-Teams in der vierten Runde des Verbandspokals Südwest zu tun. ...

Bardo Rudolf - vor
Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar
Die Begegnungen in der 4. Runde des Verbandspokals Südwest, als auch des Kreispokals Alzey-Worms stehen fest.
Im Verbandspokal gegen Mainzer Teams

TSG Pfeddersheim empfängt TSV Schott, Wormatia fährt zu Basara +++ Auch Kreispokal ausgelost

Worms . In der vierten Runde des Fußball-Verbandspokals Südwest bekommen es sowohl Wormatia Worms als auch die TSG Pfeddersheim mit Mainzer Gegnern zu tun. ...

Christian Schreider - vor
Oberliga RPS - Gruppe Süd
Aus kurzer Distanz: Wormate Lennart Grimmer (am Ball) reiht sich vor der Pause in den Reigen der verpassten Chancen ein.	Foto: BK/Dirigo
Dahlke lässt den Knoten platzen

Wormatia-Torjäger hat gegen Jägersburg die richtige Antwort auf den Rückstand parat – und startet die Torflut

WORMS. Erlebniswelt EWR-Arena: Beim Auftakt der Saison der Fußball-Oberliga spannte der VfR Wormatia seinen Anhang im Spiel gegen den FS ...

Fried - vor
Oberliga RPS - Gruppe Süd
Wieder Niederlage nach Führung

FSV Jägersburg: Gegen Ludwigshafen sogar 2:0-Vorsprung verspielt

Der FSV Jägersburg hat am Mittwoch im ersten Heimspiel nach dem direkten Wiederaufstieg in die RPS-Oberliga ein déjà-vu-Erlebnis gehabt, auf das er gerne verzichtet hätte. Wieder wurde ...

Tabelle
1. Elversberg II 32 7
2. Worma. Worms 37 6
3. Ludwigshafen 33 6
4. Völklingen 32 6
5. Diefflen 31 4
6. FV Dudenhof. 3-1 4
7. Mechtersheim 3-1 4
8. Pfeddersheim 3-2 4
9. Eppelborn 3-1 3
10. Speyer 3-1 3
11. Jägersburg 3-6 3
12. Wiesbach 3-3 1
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich