FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 17.07.17 09:32 Uhr|Autor: Münchner Merkur: kik3.926
Andi Pummer gewinnt mit Türkgücü deutlich. F: Megapix

Türkgücü vermöbelt Aufsteiger! Yilmaz trifft dreifach

Mit einem Paukenschlag startete die Landesliga Südost in die Saison 2017/2018. So feierte der VfB Hallbergmoos beim Eröffnungsspiel ein 5:1- Schützenfest gegen TuS Geretsried.

Das neuformierte Team von Trainer Mario Mutzbauer sprühte vor Spielfreude. Von den vielen Neuzugängen gefiel besonders Torjäger Egor Keller (zuletzt Schwaben Augsburg), der einen Doppelpack schnürte (14. und 65.). Außerdem trafen Benjamin Held (45.), Gerrit Arzberger (71.) und Martin Mlynikowski (90.) für den Gastgeber. Für die in den Vorbereitungsspielen so starken Geretsrieder sorgte nur Johann Latanski (49.) für eine Resultatsverbesserung.

Der SV Türkgücü-Ataspor untermauerte mit einer Galavorstellung seine Favoritenrolle. Die Münchner fegten den Aufsteiger Manching mit 6:0 vom Platz. Yasin Yilmaz schnürte einen Dreierpack, zwei Treffer erzielte Josip Tomic, einmal war Dennis Vatany erfolgreich.

Zwei Neulinge aus der Münchner Region mussten erst einmal Lehrgeld bezahlen. So verlor der TSV Neuried unglücklich mit 0:2 gegen den TSV Kastl. Spielerisch waren die Gastgeber dem Kontrahenten ebenbürtig, doch vor dem gegnerischen Tor fehlte die Kaltschnäuzigkeit. Die Gäste aus dem Kreis Inn/Salzach präsentierten sich abgezockter, Alois Straßer (69.) und Dominik Grothe (90.) schlugen jeweils eiskalt zu. „Mit etwas mehr Glück, wäre ein Unentschieden möglich gewesen“, meinte der Neurieder Interimstrainer Robert Frank. Auch der TSV Grünwald musste gleich feststellen, dass in der Landesliga ein anderer Wind weht. So gewann der FC Töging durch die Treffer von Markus Mayer (28.) und Benedikt Basslsperger (80./Elfmeter) nicht unverdient gegen den Aufsteiger.

Moosach feiert Auftaktsieg in der Landesliga

Ein anderer Aufsteiger sorgte dafür gleich für Furore: So gewann der TSV Moosach/Grafing mit 2:1 beim Sportbund Rosenheim. Die Tore für die Gäste erzielten Matthias Schuster (54.) und Alexander Rojek (69.), aber im Mittelpunkt stand wieder einmal das „de Prato-Quartett“: Die Brüder Thomas, Christian, Markus und Florian hatten maßgeblichen Anteil am erfolgreichen Landesliga-Einstand des „gallischen Fußball-Dorfes“. Auch der Neuling TuS 1860 Pfarrkirchen machte dem favorisierten FC Deisenhofen das Leben recht schwer. Bei der Nullnummer hatte das Team von Trainer Peter Schmidt zwar die besseren Möglichkeiten, doch Deisenhofen fehlte diesmal die letzte Konsequenz vor dem gegnerischen Tor. „Eine durchwachsene Leistung reichte nicht gegen die starken Niederbayern. Leider hat uns der Schiedsrichter einen klaren Elfmeter verweigert“, meinte FCD-Manager Franz Perneker.

Ein spannendes Duell lieferst sich der ASV Dachau und SE Freising. Maximilian Bergner brachte die Heimelf (14.) in Führung. Doch die Freisinger hielten mächtig dagegen: Michael Schmid (39.) und Andreas Hohlenburger (64.) drehten mit zwei Treffern die Partie, doch dann kassierte der Gästespieler Andreas Schredl kurz vor Spielende die Ampelkarte. In der Nachspielzeit sorgte Maximilian Kreitmaier mit einem fulminanten Freistoß für den 2:2-Endstand.

Böse Überraschungen erlebten zwei oberbayerische Teams bei Start der Landesliga Südwest. So verlor der SV Raisting überraschend deutlich beim FC Memmingen II. Beim 1:4 gelang dem Team von Trainer Markus Ansorge kein zählbarer Erfolg, denn der „Ehrentreffer“ resultierte aus einem Eigentor des Allgäuers Nicolai Brugger (22.). Auch der Einstand des neuen Olchinger Trainer Dario Casola ging mit der 0:2-Pleite in Kaufbeuren daneben. Dagegen konnte der SC Oberweikertshofen, der zuletzt nur knapp dem Abstieg entging, unter der Regie des neuen Übungsleiters Sven Kresin einen Auswärtssieg feiern. Beim 3:2 gegen Illertissen II trafen Mehmet Ayvaz (33.) und Daniel Jais (50.) für das Team aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck, dazu kam noch ein Eigentor der Gastgeber. Mit einer starken Leistung holte der SV Gilching/Argelsried drei Punkte bei Türk Augsburg. Beim 2:1 erzielten Ramon Adofo (42.) und Nick Schnöller in der Nachspielzeit die Treffer für die Gäste.  kik

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
24.07.2017 - 2.380

Alkan: "Die Mannschaft ist das Wichtigste"

Teammanager im Interview

25.07.2017 - 1.417

"Ein einmaliges Erlebnis": Moosach nach Niederlage positiv

Pleite gegen Türkgücu

25.07.2017 - 1.375

Aloha Hawaii: Arzberger und sein Traum vom Südsee-Paradies

Hallbergs kickender Student

26.07.2017 - 1.059

Würmtaler Strafenkataloge: Steinweg knallhart - Kaiser milde

Von Spielausschluss bis Extra-Training

24.07.2017 - 820

De Prato stolz: "Können erhobenen Hauptes vom Platz gehen"

Aufsteiger Moosach startet furios, Titelaspirant Türkgücü-Ataspor München siegt dennoch 6:3

27.07.2017 - 4

Sen. B KL Gr. 1 - Der 3. Spieltag

Alle Spiele des 3. Spieltags in der Übersicht