Morbacher und Monzelfelder Fußballer fusionieren
Montag 08.06.20 14:43 Uhr|Autor: Lutz Schinköth1.945
Darf mit der Ersten Mannschaft nach der Fusion zur Fußballvereinigung (FV) Hunsrückhöhe Morbach 2020" laut Statuten in die Oberliga aufsteigen: Thorsten Haubst. Foto: Hans Krämer

Morbacher und Monzelfelder Fußballer fusionieren

Hunsrücker Nachbarn gehen künftig gemeinsame Wege und haben sich bewusst gegen eine Spielgemeinschaft entschieden.

Zur  kommenden Saison 2020/21 werden der SV Morbach und der SV Monzelfeld nach der Fusion der beiden Fußballabteilungen unter dem Namen Fußballvereinigung Hunsrückhöhe Morbach 2020 firmieren und gleich mit drei Mannschaften ins Rennen gehen.




Die neue Fußball-Ehe im Hunsrück ist besiegelt. Nachdem die beiden Vorsitzenden Christian Schell (SV Monzelfeld) und Georg Schuh (SV Morbach) bereits vor drei Monaten eine Absichtserklärung für eine Zusammenarbeit der beiden Vereine unterzeichnet hatten (FuPa berichtete), ist die Fusion nun beschlossene Sache.. Vertreter beider Vereine trafen sich kürzlich im Clubheim des SV Morbach zur Gründungsversammlung der „Fußballvereinigung (FV) Hunsrückhöhe Morbach 2020“. Neben den geschäftsführenden Vorständen waren auch die Ehrenvorsitzenden Günter Wagner (SV Monzelfeld) und Karl-Heinz Weyand (SV Morbach) anwesend.

Neue Rechtsform ermöglicht Aufstieg in die Oberliga

Für die beiden Vereinsbosse Schell und Schuh macht der neue Zusammenschluss mehr Sinn, als etwa eine Spielgemeinschaft gegründet zu haben.  "Durch die Bildung einer Fußballvereinigung ist es auch möglich, in die Oberliga aufsteigen zu dürfen“, betont Schuh. Verbandsstatuten sehen das für Spielgemeinschaften nicht vor.  „Wir können den Spielern so die Möglichkeit eröffnen, leistungsorientiert und ambitioniert in Morbach und Monzelfeld Fußball zu spielen. Beide Vereine haben eine sehr gute Infrastruktur und es wird weiterhin auf beiden Plätzen Fußball gespielt“, sagt Monzelfelds Clubchef Schell. Mittlerweile sei die Fusion auch vom Fußballverband und vom Sportbund Rheinland abgesegnet, heißt es von Vereinsseite.

Neunköpfiger neuer Vorstand

Neuer Vorsitzender des FV Hunsrückhöhe ist mit Jan Weber ein Spieler, sein Stellvertreter ist Christian Schell. Als Schriftführer fungiert Timo Schultheiß, Christian Kropp bekleidet die Position des Kassierers. Dem Team der Beisitzer gehören Herbert Pauly, Georg Schuh, Eugen Schuh, Peter Ertz und Pascal Kölschens an.



FuPa Hilfebereich