Holthausen/Biene reist ohne Angst nach Spelle
Dienstag 06.08.13 18:40 Uhr|Autor: Hendrik Niebuhr, Dieter Kremer und Mirko Nordmann444
Im Ligaduell setzte sich der TuS Lingen mit Timo Kepplin am Sonntag gegen die Schapener um Nicolas Berger und Torwart Tobias Harink durch. Am Mittwoch treffen die Rivalen im Pokal erneut aufeinander. Foto: Doris Leißing

Holthausen/Biene reist ohne Angst nach Spelle

Bezirkspokal: Lingen wieder gegen Schapen - Papenburg erwartet Trotzreaktion
„Das wird eine echte Standortbestimmung“, blickt Jürgen Wesenberg, Fußball-Obmann des SC Spelle-Venhaus, auf die Zweitrundenpartie im Bezirkspokal gegen den Ligakonkurrenten SV Holthausen/Biene (Fupa-Liveticker am Mittwoch ab 19 Uhr).


Nach dem erfolgreichen Landesliga-Auftakt mit dem 4:2-Erfolg gegen Blau-Weiß Hollage wollen die Speller ihre positive Frühform bestätigen und auch gegen Biene bestehen. „Wir wollen weiterkommen“, stellt Wesenberg klar, dass die Mannschaft von Siggi Wolters den Pokal ernst nimmt. Wesenberg erwartet allerdings auch eine starke Biener Mannschaft, die den Spellern eine Menge abverlangen wird. „Biene ist zwar neu formiert, aber dennoch qualitativ nach wie vor sehr stark besetzt“, zollt er dem Gegner Respekt. „Wir freuen uns auf ein hochinteressantes Derby gegen einen attraktiven Gegner vor hoffentlich großer Zuschauerkulisse.“

Mit Respekt, aber ohne Angst, sieht Bienes Trainer Achim Evers dem Pokalspiel in Spelle entgegen. „Wenn wir da hinfahren, wollen wir auch weiterkommen“, stellt Evers klar. Zwar kassierten die Biener zum Saisonstart eine 1:2-Niederlage beim FC Schüttorf, doch unzufrieden war Evers nicht mit der Leistung seiner Mannschaft. „Wir haben ein gutes Spiel gezeigt, nur das Ergebnis hat nicht gepasst. Wenn wir gegen Spelle eine ähnliche Leistung über 90 Minuten abrufen, haben wir eine Chance. 60 bis 70 gute Minute werden nicht reichen“, erklärt Evers, der auf die verletzten Marcel Hoppe, Victor Knoll, Elmar Bruns und Daniel Thole verzichten muss. Der Gewinner der Partie bekommt es in der 3. Pokalrunde entweder mit Union Lohne oder dem FC Schüttorf zu tun.

Zum zweiten Mal innerhalb von drei Tagen treffen indes der TuS Lingen und der FC Schapen aufeinander (Mittwoch, 19 Uhr) und ermitteln den Drittrundengegner von Vorwärts Nordhorn. Nachdem sich der TuS beim Bezirksliga-Auftakt am vergangenen Sonntag äußerst knapp mit 3:2 bei den Schapenern durchsetzte, genießt die Mannschaft von Wolfgang Schütte diesmal Heimrecht. Da die Lingener bereits am Freitag wieder gegen GW Wielen in der Liga im Einsatz sind, kündigt Schütte personelle Wechsel an. „Wir wollen so frisch wie möglich sein.“ Auch wenn sich der TuS-Coach ein Weiterkommen wünscht, stellt er ebenso klar: „Das Spiel gegen Wielen hat obere Priorität.“

Selbstvertrauen tanken will Bezirksligist SV Union Lohne nach dem 1:1 im Punktspiel beim Aufsteiger Türkischer Verein Nordhorn. Die Mannschaft von Hardy Stricker empfängt den Landesliga-Aufsteiger FC Schüttorf (Mittwoch, 19.30 Uhr). „Personell ist uns Schüttorf von den ersten Elf her überlegen. Sie haben ein paar schnelle Leute dabei. Deshalb sind wir in dem Spiel klarer Außenseiter“, schiebt Stricker den Schüttorfern die Favoritenrolle zu. Umso heikler werde es, weil bei den Gästen mit Thomas Müller und Stefan Horn zwei Ex-Lohner im Kader stehen, so Lohnes Coach. „Es wird ein hartes Stück Arbeit werden, aber am Wochenende haben wir zwei Punkte verschenkt. Deshalb müssen wir sehen, dass wir schnell in die Spur kommen“, so Stricker.

„Das war natürlich schon sehr enttäuschend“, kommentierte Trainer Thomas Priet den Auftritt seines SC Blau-Weiß Papenburg beim 1:3 gegen Bad Bentheim. Eine halbe Stunde lang habe seine Mannschaft ordentlich gespielt. Danach hätten sich die Zuschauer wohl an die letzte Saison erinnert gefühlt. Weil einige Spieler nicht die Leistung gezeigt hätten, die er sich vorgestellt habe, kündigt Priet für das Pokalspiel beim TuS Weener (Mittwoch, 19 Uhr im FuPa-Liveticker) personelle Veränderungen an. Und der Trainer erwartet eine Leistungssteigerung. „Wir können nach so einem Spiel nicht nach Weener fahren und sagen, der Pokal interessiert uns einen Scheißdreck“, erwartet Priet vom Pokalfinalisten von 2012 (2:4-Niederlage im Elfmeterschießen gegen BW Hollage) den Einzug in die 3. Runde, wo der SV Großefehn wartet.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

FuPa Weser-Ems - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
Spielbetrieb soll fortgeführt werden

NFV-Bezirk überlässt Kreisen die Entscheidung

Der Niedersächsische Fußballverband Weser-Ems hat auf einer Beiratssitzung am Mittwochabend entschieden, dass der Spielbetrieb vorerst trotz steigender Infektionszahlen fortgeführt werden soll. Gleichzei ...

Sven Schuer / Neue Osnabrücker Zeitung - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
Still und leise zur Spitzenelf der Bezirksliga

Viktoria Gesmold erntet Lohn für Aufbau mit eigener Jugend

Unaufgeregt neben und erfolgreich auf dem Platz: Bezirksligaspitzenreiter Viktoria Gesmold setzt seit Jahren auf mannschaftliche Geschlossenheit und Kontinuität innerhalb des Teams. Den Lohn ...

FuPa Lüneburg / Harneit, Paasch - vor
Kreisliga Rotenburg
Kommentar: Jetzt aufwachen oder bald abschließen!

Amateurfußball droht der nächste Abbruch +++ Hygienemaßnahmen schlafen ein und das hat Konsequenzen

Wer erinnert sich nicht gerne daran?! Fußball-Training per Facetime, Klopapier-Challenges, Kontakt zu den Mannschaftskameraden nur noch in der Whats ...

Neue Osnabrücker Zeitung - vor
1. Kreisklasse Osnabrück-Stadt
Absage wegen Corona: Vechta folgt Cloppenburg

Spielkreis setzt für die nächsten Tage alle Partien ab - Inzidenzwerte sehr hoch

Wegen hoher Corona-Fallzahlen hat nun auch der Fußball-Spielkreis Vechta eine Generalabsage ausgesprochen.

Lukas Hemelt - vor
Landesliga Weser-Ems Nord
Die Oberhand im Derby behielt BW Papenburg (in rot) gegen Sparta Werlte.
Blau-Weiß agiert aggressiver: Papenburg ist Derbysieger

Ausverkauftes Haus auf dem Hümmling - BW-Angreifer David Schiller trifft gegen Heimatverein

Ein Mittwochabend im Oktober, das Wetter herbstlich schmuddelig, das Flutlicht angeknipst: Auf dem Hümmling war alles angerichtet für das Landesliga-Derby zwi ...

Neue Osnabrücker Zeitung / Benjamin Kraus - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
Im Duell mit Marco Börger, seinem späteren Teamkollegen: Björn Görtemöller
„Mr. SSC“ Görtemöller nun Teammanager

Über 500 Spiele für Dodesheide / Von Geburt an immer im Verein

Von Geburt an Vereinsmitglied, über 500  Spiele für den SSC Dodesheide – klar, dass Stadionsprecher Guido Gottwald Fußballer Björn Görtemöller stets als „Mr. SSC“ beim Ansagen der Aufste ...

FuPa Weser-Ems - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
Darf Hawighorst gegen Hertha BSC spielen?

Rulle-Stürmer ist aktuell in der FuPa Elf des Jahres

Nach einem ersten Zwischenstand ist Julian Hawighorst, Stürmer des TuS Eintracht Rulle, in der FuPa Elf des Jahres, die alle Gebiete in ganz Deutschland berücksichtigt. Damit könnte der 26-Jährige ...

Neue Osnabrücker Zeitung / Björn Richter - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
BSV Holzhausen bleibt Rulle auf den Fersen

Bezirksliga: Hollage entscheidet Gemeinde-Derby für sich / Lüstringen rutscht nach herber Pleite ab

Drei Teams bleiben in der Fußball-Bezirksliga in dieser Saison noch ungeschlagen. Neben Spitzenreiter Eintracht Rulle sind der BSV Holzhausen (4:1 ge ...

Lennart Albers - vor
Kreisliga Osnabrück-Land Süd
Thomas Falke (links) und Michel Eckhoff sind nicht mehr Trainer der Sportfreunde Oesede.
Falke-Rücktritt in Oesede

Trainerteam wirft bei den Sportfreunden hin

Thomas Falke ist ab sofort nicht mehr Trainer der Sportfreunde Oesede. Der 35-Jährige trat am Donnerstagabend zusammen mit seinem Co-Trainer Michel Eckhoff zusammen. Als Grund nannte er unterschiedliche Vors ...

Neue Osnabrücker Zeitung - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
Hawighorst macht Rulle froh

Stürmer erzielt fünf Tore zum 9:2 gegen Gesmold

Einen Freitagabend nach Maß erwischten die Fußballer von Eintracht Rulle – und ihr Torjäger Julian Hawighorst (Foto, rechts). Im  Spitzenspiel der Bezirksliga fertigten die Ruller den bisherigen Tabell ...

Finale
TuS Lingen 1910
Haselünner SV
3:2
Halbfinale
SV Hansa Friesoythe
Haselünner SV
1:5
TuS Lingen 1910
TuS Blau-Weiß Lohne
4:0
Viertelfinale
SV Hansa Friesoythe
SV Großefehn
5:3
TuS Blau-Weiß Lohne
BSV Kickers Emden
1:0
Haselünner SV
SC Melle 03
3:2
TuS Lingen 1910
TV Dinklage 04
6:0
4. Runde
TuS Obenstrohe
BSV Kickers Emden
2:3
TuS Lingen 1910
SV Holthausen/Biene 1931
5:2
SV Tur Abdin Delmenhorst
SV Hansa Friesoythe
0:3
VfL Oythe 1947
TuS Blau-Weiß Lohne
4:6
SV Großefehn
Heidmühler FC
5:3
TuS Bersenbrück
SC Melle 03
0:2
Haselünner SV
SV Grün-Weiß Firrel
4:0
TV Dinklage 04
Blau-Weiss Hollage
8:6
3. Runde
TuS Lingen 1910
SV Vorwärts Nordhorn
4:2
TuS Obenstrohe
TSV Oldenburg
2:1
TuS 1863 Pewsum
BSV Kickers Emden
0:1
BSV Holzhausen
SC Melle 03
2:4
SV Hansa Friesoythe
SV Blau-Weiß Dörpen 1920
4:1
Haselünner SV
SV Eintracht Nordhorn
3:1
TuS Emstekerfeld 1965
TuS Blau-Weiß Lohne
10:11
TuS Bersenbrück
SV Bad Rothenfelde
3:1
SV Union Lohne
SV Holthausen/Biene 1931
0:3
TuS Weener
SV Großefehn
2:5
SV Tur Abdin Delmenhorst
TV Esenshamm
3:1
TV Dinklage 04
SV Schwarz-Weiß 1925 Osterfeine
6:4
Heidmühler FC
TuS Esens
2:1
SV Frisia Loga
SV Grün-Weiß Firrel
0:1
TV Jahn Delmenhorst
VfL Oythe 1947
1:4
SV Grün-Weiß Mühlen
Blau-Weiss Hollage
0:1
2. Runde
Viktoria Gesmold
BSV Holzhausen
1:2
1. FC Nordenham
SV Tur Abdin Delmenhorst
0:8
STV Wilhelmshaven
Heidmühler FC
0:2
SV Union Lohne
FC Schüttorf 09
2:1
SG Egels-Popens
TuS Esens
0:6
SV Kickers Wahnbek
TSV Oldenburg
7:8
VfL Wittekind Wildeshausen
TuS Blau-Weiß Lohne
1:2
TuS Obenstrohe
FC Rastede
1:0
Süderneulander SV
TuS 1863 Pewsum
1:5
SC Spelle-Venhaus 1946
SV Holthausen/Biene 1931
12:13
Concordia Suurhusen
BSV Kickers Emden
0:1
TuS Lingen 1910
FC Schapen 27
3:1
TuS Weener
SC Blau-Weiß 94 Papenburg
5:4
SV Blau-Weiß Langförden
VfL Oythe 1947
1:4
BV Essen
TuS Emstekerfeld 1965
2:4
SC Türkgücü Osnabrück
SV Bad Rothenfelde
1:5
SV Neugnadenfeld
SV Eintracht Nordhorn
2:3
TuS Bersenbrück
SV Rasensport Osnabrück
5:3
SC Melle 03
SC Lüstringen
3:2
SV Concordia Ihrhove
SV Frisia Loga
5:6
SV Bevern
TV Dinklage 04
1:3
SV Altenoythe
SV Hansa Friesoythe
3:5
FC SW Kalkriese
SV Grün-Weiß Mühlen
0:4
SV Schwarz-Weiß 1925 Osterfeine
SV Falke Steinfeld
5:2
1. Runde
SV Olympia Laxten 1919
FC Schüttorf 09
1:5
SV Holdorf
FC SW Kalkriese
1:5
SV Rot-Weiß Heede
SV Blau-Weiß Dörpen 1920
0:6
TuS Frisia Goldenstedt
VfL Oythe 1947
0:6
TuS Lingen 1910
Türkischer Verein Nordhorn
10:2
TV Munderloh
VfL Wittekind Wildeshausen
2:3
VfL Kloster Oesede
SV Bad Rothenfelde
5:6
SC Türkgücü Osnabrück
SSC Dodesheide
4:3
TuS Middels
SV Großefehn
4:5
SV Bösel
SV Altenoythe
3:5
Sportfreunde Schledehausen
SV Rasensport Osnabrück
8:9
SG Egels-Popens
SVG Aurich
5:3
1. FC Nordenham
SV Brake
7:5
TuS Neuenkirchen
Blau-Weiss Hollage
1:4
Süderneulander SV
FC Norden
3:2
SV Eiche Ostrhauderfehn
SV Concordia Ihrhove
0:2
Spielverein 16 Osnabrück
TuS Bersenbrück
3:4
ASV Altenlingen 1965
SV Holthausen/Biene 1931
1:2
SV Union Lohne
BW Merzen
2:0
Eintracht Plaggenburg
TuS Esens
0:2
SV BW Borssum
TuS 1863 Pewsum
0:4
SV SF Larrelt
Concordia Suurhusen
1:4
AT Rodenkirchen
SV Tur Abdin Delmenhorst
1:2
FC RW Sande
STV Wilhelmshaven
1:3
SV Wittmund
Heidmühler FC
0:2
BV Bockhorn
FC Rastede
0:2
TSV Abbehausen
TV Esenshamm
0:2
Ahlhorner SV
TV Jahn Delmenhorst
2:3
SV Kickers Wahnbek
SV Eintracht Wiefelstede
2:0
SV Blau Weiß Lüsche
TuS Blau-Weiß Lohne
1:2
SV Bevern
SV Quitt Ankum
2:0
SC Rieste
SV Schwarz-Weiß 1925 Osterfeine
1:3
TV 01 Bohmte
SV Falke Steinfeld
1:2
ASC Grün Weiß 49 Wielen
SV Eintracht Nordhorn
1:3
SV Borussia 08 Neuenhaus
SV Vorwärts Nordhorn
2:3
SV Neugnadenfeld
VfL Weiße Elf Nordhorn
4:3
VfR Voxtrup
SC Lüstringen
0:3
TuS Borgloh
BSV Holzhausen
0:2
Schwarz Weiß Oldenburg
TSV Oldenburg
0:7
Viktoria 08 Georgsmarienhütte
SC Melle 03
0:5
SV Burlage
SC Blau-Weiß 94 Papenburg
1:3
SV Grün-Weiß Firrel
VfL Germania Leer
4:2
RSV Emden
BSV Kickers Emden
0:3
TuS Petersfehn
SV Hansa Friesoythe
0:3
SV Concordia Emsbüren
SC Spelle-Venhaus 1946
0:8
Haselünner SV
SV Union Meppen
3:0
SV Blau-Weiß Langförden
SV Höltinghausen
6:5
SV Emstek 1921
BV Essen
1:4
SV Bad Bentheim
FC Schapen 27
1:6
TuRa 07 Westrhauderfehn
SV Frisia Loga
1:2
TuS Weener
TV Bunde
2:1
SV Grün-Weiß Mühlen
Rot-Weiß Damme
4:2
VfL Löningen
TuS Emstekerfeld 1965
1:4

FuPa Hilfebereich