FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 10.11.17 12:30 Uhr|Autor: FuPa Hx681
F: HX

Derbytime auf der Höxteraner Weserkampfbahn

Kreisliga A: Bleiben die Verfolger dran am TSC Steinheim?

Tabellenführer TSC Steinheim hat scheinbar eine leichte Aufgabe gegen Schlusslicht Altenbergen/Vörden, die Verfolger eher anspruchsvollere an diesem 16. Spieltag. Direkt stehen sich TIG Brakel und Germete/Wormeln gegenüber und der FC Stahle gastiert beim TuS Hembsen, alles andere als Selbstläufer. Richtig Derbystimmung ist beim SV Höxter garantiert der den Nachbarn aus Brenkhausen und Bosseborn erwartet. Der SV Kollerbeck will auf eigenem Terrain mal wieder was holen und der TuS Erkeln soll es zu spüren bekommen.   Würgassen ist im Keller daheim gegen Vinsebeck unter Druck, wie auch der Vorletzte Neuenheerse/Herbram der Bonenburg empfängt. Geruhsam den frei Spieltag nutzen, kann der TuS Bad Driburg. 



SV Grün-Weiß Kollerbeck - TuS Erkeln (So 14:30)
Der SVK konnte in den letzten Heimspielen nicht so richtig in die Spur finden und auch Erkeln kommt mit der Niederlage aus Höxter angereist. Der SVK will jedoch mit einem positiven Resultat den Anschluss an die Top-Five erhalten, allerdings ist mit 14 Punkten auch der Tus Erkeln gefordert den Abstand zu den Abstiegsregionen zu vergrößern. „Wie es Sonntag personell aussehen wird, kann ich stand jetzt nicht sagen.  Wir konnten diese Woche keine große  Einheit machen, da schlichtweg das Personal fehlt. Wir werden wie am letzten Sonntag auch versuchen, eine Mannschaft zusammen zu kratzen. Wir würden gerne Punkte aus Kollerbeck  mitnehmen, was aber eine Mammutaufgabe sein wird, aus diesem Grund wären wir mit einem Unentschieden schon zufrieden,“ berichtet Erkelns Spielertrainer Giovanni Carmissiano über keine guten Voraussetzungen.

Andreas Niemann, Kollerbecks Übungsleiter meint. „Wir haben die letzten drei Heimspiele verloren und werden alles versuchen wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Wir müssen die Leistung vom letzten Spiel abrufen, dann werden wir wieder punkten. Wir freuen uns auf das Spiel.“




TiG Brakel - FC Germete Wormeln (So 14:30)
Das Verfolgerduell und mächtig Druck für TIG nach der Niederlage in der letzten Woche beim TSC Steinheim. Will man dem TSC auf den Fersen bleiben muss der Heimsieg gezogen werden. Die Gäste, die Überraschung der Hinrunde, können entspannt anreisen, sind als Tabellenvierter absolut im Soll.

„Zum Rückrundenauftakt geht es zur TiG Brakel, die ebenso wie wir im letzten Spiel eine Niederlage gegen den Tabellenführer aus Steinheim hinnehmen mussten. Das Hinspiel gegen Brakel war sehr intensiv, doch trotz toller Leistung standen wir am Ende ohne Punkte da. Das möchten wir am Sonntag natürlich gerne ändern. Unser spielfreies Wochenende hat leider nicht gereicht um auch die zuletzt verletzten Spieler wieder richtig fit zu bekommen. Trotzdem gehen wir mit breiter Brust und einer super Hinrunde im Rücken in das Spiel und schauen ob es am Ende für etwas Zählbares reicht,“, berichtet FC G/W Betreuer David Bönnighausen.

TIG Cheftrainer Haydar Özdemir erzählt uns. „Wollen unser letztes Heimspiel diese Jahr erfolgreich gestalten. Unsere Verletztenliste wird immer grösser, für das Wochenende fallen die drei Langzeitverletzten und noch Johannes Wagner (OP) Pascal Meinert  (Außenbandanriss),  Güran Ersu (gelb/rot) aus. Trotzdem spielen wir auf Sieg. Unser Gegner hat eine sehr gute Hinrunde gespielt, daher wird es ein interessantes Spiel werden.“


 

TSC Steinheim - SG Altenbergen/Vörden (So 14:30)
Klare Sache wenn man auf die nackten Zahlen schaut. Tabellenführer TSC Steinheim eilt von Sieg zu Sieg, ist ungeschlagen und Altenbergen/Vörden konnte bisher erst einmal als Sieger das Feld verlassen und kämpft ums nackte Überleben im Tabellenkeller. Wird es eine so klare Angelegenheit wie die Statistik glauben macht? „Wir müssen, genau wie letzten Sonntag, von Anfang an konzentriert und motiviert ins Spiel einsteigen. Auch wenn wir gegen den Tabellenletzten antreten, müssen wir das Spiel ernst nehmen. Im Fußball ist alles möglich, „ warnt TSC Coach Ufuk Basaran davor das Kellerkind zu unterschätzen. „Wir haben soweit alle an Bord. Wir erwarten einen spielstarken Gegner,  gegen den man auf Kunstrasen nur schwer was Zählbares mitnehmen kann. Trotzdem sind wir hoch motiviert und freuen uns auf das Spiel,“ hofft SG Vorsitzender Jörg Ludwig auf eine Überraschung. 




SSV Würgassen - TuS Teutonia Vinsebeck (So 14:30)
Der gastgebende SSV kann auf eine ganz schlechte Performance in den letzten Wochen zurückblicken. Keine Punkt fuhren die Bunzenthal-Jungs an den letzten Spieltagen ein und liegen nur noch hochdünne vor den Abstiegsrängen. Es wird Zeit für die Wende beim letztjährigen Aufsteiger. „Vinsebeck kommt mit dem knappen Sieg der Vorwoche vorbei und ist als fünfter, der klare Favorit in dieser Partie. Nach dem Ausfall letzte Woche, konnten wir uns nochmal einschwören und wollen zu Hause natürlich die Punkte behalten. Wir müssen  auch mal wieder Punkten. Das ist das Ziel,“ berichtet SSV Trainer Pascal Bunzenthal.

Trainerkollege Maik Disse vom TuS Vinsebeck blickt voraus. „Falls gespielt werden kann, wird der Platz mit Sicherheit sehr tief sein, so dass es von Beginn an ein Kampfspiel werden wird, welches wir am Ende natürlich gewinnen möchten.“


 

FC Neuenheerse/Herbram - SV Bonenburg (So 14:30)
Für beide ist diese Begegnung ganz wichtig. Die Hausherren haben schon reichlich Heimspiele auf Ihrem Kunstrasenplatz absolviert und dabei gelang dem Aufsteiger nur ein Sieg, zu wenig um sich von den Abstiegsplätzen zu entfernen. Hier hat der Gast noch etwas Differenz, aber ein Sieg würde für den SVB die Ausgangslage natürlich erheblich verbessern.  „Ein Spiel, das auf Augenhöhe stattfindet. Mal schauen, wie uns der Kunstrasen nach den Wochen des tiefen Bodens bekommt. Das ist ein großer Vorteil für Neuenheerse. Mit viel Spielfreude werden wir dieses Spie angehen, “ beschreibt Gästetrainer Hubertus Schade.

FC Spieler Karsten Wollförster meint. „Wir wollen uns endlich einmal belohnen und die völlig verdienten Punkte am Platz behalten.“


 

TuS Hembsen - FC Stahle (So 14:30)
Der Gast vom FC Stahle gewann zuletzt wichtige Partien in der Fremde und muss dies auch beim TuS Hembsen erreichen, wenn man im Jahre 2018 nochmal richtig angreifen will und den TSC Steinheim noch abfangen will. Hembsen rangiert im Tabellenmittelfeld und will weiter vorankommen. „Ja hoffentlich hält das Wetter, wenn es wieder Regnen sollte, glaube ich nicht das man an ein normales Fußballspiel denken kann, aber vielleicht ist es ja für uns Besser wenn der Ball nicht so gut läuft , denn Stahle ist eine der stärksten Mannschaften. Aber wir sind gewarnt und werden aufpassen müssen,  wollen wir doch die Punkte bei uns behalten, gerne darf Stahle punkten, aber erst nächste Woche,  denn wir haben noch eine Rechnung offen mit Stahle. Denke meine Jungs sind heiß aufs Spiel,  fehlen werden zwar einige, aber die die da sind, wollen unseren Fans für das letzten Heimspiel den Sieg schenken.“ Norbert Dölitzsch vom FC Stahle meint. „Nach unserem 3:2 Sieg in Kollerbeck fahren wir nun gestärkt zum Rückspiel nach Hembsen. Die erste Partie haben wir in Stahle 3:0 gewonnen. Die Elf um Michael Vielain ist seit Mitte September ungeschlagen und hat unter anderem gegen beide türkische Mannschaften unentschieden gespielt. Wir sind also vorgewarnt. Bei uns sind alle Mann an Bord.“ TuS Kepper Tim Müller ergänzt noch. „Schweres Heimspiel für uns. Im Hinspiel habe wir die komplette Qualität von Stahle zu spüren bekommen. Unser Ziel ist es, Stahle alles abzuverlangen und uns letztendlich für diesen Aufwand belohnen. Sie sind nicht ganz konstant diese Saison und das wollen wir nutzen.“


 

SV Höxter - SV Brenkhausen/Bosseborn (So 15:15)
Der Gastgeber ist in der vergangenen Woche am SVBB vorbeigezogen und hat eine sehr aufstrebende Tendenz in der vergangenen Woche bewiesen. Vier Siege zuletzt, eine Serie die der Gast, auf der Suche nach der Form vergangener Tage, nicht vorweisen kann. „Ein paar kleine und große Fragezeichen beim Personal haben wir für Sonntag leider schon. Sicher ausfallen werden weiterhin Derya mit seinem Muskelbündelriss und Diallo aufgrund seiner Hüftprobleme. Hinter den Einsätzen von Lucas Balch, Luca Hasenbein stehen Fragezeichen. Kapitän Gierse hat muskuläre Beschwerden. Wir schauen uns das beim Training an und entscheiden dann, wer auflaufen kann. Ansonsten sind bis heute alle gesund durch die Woche gekommen,“ hofft Höxters Trainer Uwe Beck dort auf positive Signale und führt weiter aus. „Brenkhausen/Bosseborn verfügt über einen guten Kader. Mit Wiedemeier steht ein richtig guter Schnapper in der Hütte. Im Hinspiel haben Sie uns deutlich den Schneid abgekauft. Das ist keine überragende Fußballmannschaft, aber ein Team welches die Räume verdammt eng macht, viel Druck entwickeln kann und dann vorne jederzeit für ein Tor gut ist. Vier von acht Auswärtsspielen zu gewinnen, das passiert nicht im Vorbeigehen. Meine Erwartung ist ein Spiel auf Augenhöhe, in dem es viele körperbetonte Zweikämpfe geben wird. Im Hinspiel gab es einen hochverdienten Sieger. Dafür wollen wir Revanche und zeigen dass wir auch in engen, umkämpften Derbys bestehen können. Eine richtig gute Halbzeit wie im letzten Spiel gegen Erkeln reicht dazu aber nicht. Wir brauchen über längere Zeit Lösungen um Brenkhausen unter Druck zu bekommen. Welche das dann sein werden, sehen wir am Sonntag. Die Mannschaft die den größeren Willen zeigt, gewinnt das Derby. Ich hoffe natürlich dass wir das am Ende sind.“ Sebastian Schwedhelm, Trainer des SVBB sagt. „Wir sind heiss auf das Derby in Höxter und müssen alles abrufen, um möglichst dreifach zu punkten. Es wird eine schwierige Aufgabe, da Höxter zur Zeit einen guten Lauf hat und die Niederlage aus dem Hinspiel vergessen machen möchte."

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
22.11.2017 - 1.100

Dennis Hustadt übernimmt den TuS Bad Driburg

A-Ligist geht mit neuem Spielertrainer in die Rückrunde

20.11.2017 - 842

Pascal Bunzenthal erklärt Rücktritt in Würgassen

Vorstand des A-Ligisten seit einer Woche informiert / Nachfolger wird gesucht

23.11.2017 - 586

Power-Ranking: FuPa Ostwestfalen macht den Formcheck!

Wo läuft es rund, bei wem kriselt es? FuPa Ostwestfalen präsentiert das Power-Ranking zu unseren Ligen in Ostwestfalen-Lippe.

24.11.2017 - 547

Aktuell: Der Ausfallticker aus Ostwestfalen

Alle Absagen auf einen Blick +++ Hier erfahrt ihr alles +++ Hier erfahrt ihr alles +++ Hier erfahrt ihr alles

Tabelle
1. TSC Steinh 1536 41
2. TiG Brakel 1522 31
3. FC Stahle (Ab) 1319 27
4.
Kollerbeck 153 25
5.
Germ Wormeln 158 24
6.
SV Höxter (Ab) 149 23
7.
Vinsebeck 134 23
8. TuS Hembsen 1210 19
9. Brenkh./Bos. 15-8 19
10.
SV Bonenburg 14-9 14
11.
TuS Erkeln (Ab) 14-10 14
12. Würgassen 13-15 11
13. Bad Driburg 13-12 10
14. FC Neuenh/He (Auf) 15-31 7
15. Altenbe./Vö. 14-26 6
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Allgemeines
SV Bonenburg SV BonenburgAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Neuenheerse/Herbram FC Neuenheerse/HerbramAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Germete Wormeln FC Germete WormelnAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Erkeln TuS ErkelnAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Teutonia Vinsebeck TuS Teutonia VinsebeckAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Hembsen TuS HembsenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Bad Driburg TuS Bad DriburgAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSC Steinheim TSC SteinheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TiG Brakel TiG BrakelAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Grün-Weiß Kollerbeck SV Grün-Weiß KollerbeckAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Höxter SV HöxterAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Brenkhausen/Bosseborn SV Brenkhausen/BossebornAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SSV Würgassen SSV WürgassenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Altenbergen/Vörden SG Altenbergen/VördenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Stahle FC StahleAlle Vereins-Nachrichten anzeigen

Nicus
Querpass

Di. 19:30 Ostwestfalen
Black Panthers Bielefeld nehmen Fahrt auf
Sa. 11:28 Ostwestfalen
Platz - Probleme
Sa. 15:42 Ostwestfalen
Fremdschämfaktor: Fangesänge
Do. 23:00 Ostwestfalen
Akkurate Auswahl
Mo. 15:15 Ostwestfalen
Genialer Gerechtigkeits-Generator?!
Do. 21:31 Ostwestfalen
Sexistischer oder süßer Schnürsenkel ...
Di. 14:19 Ostwestfalen
Schlauer Störenfried?
Fr. 19:45 Ostwestfalen
No Risk No Fun....
Mo. 21:37 Ostwestfalen
INTELLIGENTER INTEGRATIONSKICK
Sa. 17:43 Ostwestfalen
Fantastische oder fatale Freundschaftssp...
Do. 12:51 Ostwestfalen
Am Puls der (Spiel)Zeit
Di. 16:41 Ostwestfalen
Bastian Schweinsteiger? Nomen est Omen!
Mo. 11:33 Ostwestfalen
IUTT 2017 - Out of Lines
Di. 17:07 Ostwestfalen
Black Panthers gezähmt
Fr. 11:00 Ostwestfalen
Philosophischer Fangesang
Di. 15:04 Ostwestfalen
SV Brackwede: Back to the roots
Mi. 19:59 Ostwestfalen
Sportsgeist: Solidarität
Do. 14:54 Ostwestfalen
(Sichtbare) Schwule müssen draußen ble...
Di. 22:48 Ostwestfalen
Annabel sieht rot
Di. 17:21 Ostwestfalen
(Un-)nötige Nicklichkeiten Neymars
So. 09:00 Ostwestfalen
Großkreutz' letzter Kampf
Di. 11:00 Ostwestfalen
Unfairer Quervergleich?
Di. 16:30 Ostwestfalen
Blindes Vertrauen
Mi. 01:34 Ostwestfalen
Black Panthers auf der Suche nach einem ...
Di. 18:33 Ostwestfalen
Verratti völlig verrückt
Mi. 15:37 Ostwestfalen
WM-Wahnsinn
Mi. 19:35 Ostwestfalen
DSC – Das sensationelle Champions-Jahr...
Do. 21:32 Ostwestfalen
DSC – Das Sensationelle Champions-Jahr...
Fr. 20:56 Ostwestfalen
Schöne Bescherung!
Mi. 15:00 Ostwestfalen
Suspekte Suspendierung
Do. 22:00 Ostwestfalen
Wiedersehen mit Cloppenburg
Mo. 16:00 Ostwestfalen
Tolle Typen I - Der Diktator
Mo. 17:00 Ostwestfalen
DSC-Trio auf Schnupperkurs
Fr. 16:39 Ostwestfalen
Wut wegen Westerheide
Sa. 17:00 Ostwestfalen
David gegen Goliath?
Di. 14:00 Ostwestfalen
Mächtige Monster
Do. 19:31 Ostwestfalen
Sexistischer Sport
Mi. 21:19 Ostwestfalen
Die Frau mit den Mickeymaushänden
Mi. 22:37 Ostwestfalen
Nur kein Neid!
Do. 13:59 Ostwestfalen
Fels in der Brandung
Mo. 23:00 Ostwestfalen
Derby-Deserteure
Fr. 14:00 Ostwestfalen
EM der Herzen
Sa. 17:50 Ostwestfalen
Chasing Mavericks
Di. 21:45 Ostwestfalen
Das kleine ABC für Malle-Diven
Do. 17:30 Ostwestfalen
Ehrenvoller Einsatz
Fr. 14:00 Ostwestfalen
Markus Meisterteam
Sa. 18:24 Ostwestfalen
Uh-uh-uh-aaaa, du bist so heiß wie ein ...
Do. 00:07 Ostwestfalen
Lets talk about Sex, Baby
Do. 01:06 Ostwestfalen
Ein Zwilling kommt selten allein
Fr. 13:06 Ostwestfalen
Die wunderschöne Abseits-Falle
Do. 14:00 Ostwestfalen
Hummel(n) im Arsch
Mi. 16:58 Ostwestfalen
Bärenstarke Konkurrenz
Fr. 01:30 Ostwestfalen
Hahn im Korb
Do. 00:10 Ostwestfalen
Bombenstimmung im Stadion
Sa. 14:37 Ostwestfalen
Die Kruse-Krise
Do. 06:00 Ostwestfalen
Fußball - (K)eine Männersache!?
Di. 14:38 Ostwestfalen
Romina passt quer

Hast du Feedback?