FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 10.08.17 15:30 Uhr|Autor: Thomas Willmann772
Das letzte Duell an der Eldenaer Molkerei konnte die SG 03 (in Blau) im April deutlich mit 5:2 für sich entscheiden. Morgen gibt’s ein Wiedersehen an gleicher Stelle.thomas Willmann

Derby-Fieber prägt die erste Runde

Die 52 Partien im Fußball-Landespokal wurden nicht gelost sondern gesetzt / Fans bekommen jede Menge reizvoller Duelle geboten

Die MV-Landesfußballer unterbrechen an diesem Wochenende ihre gerade erst begonnene Meisterschaftsserie 2017/18, um parallel zu den Profis die erste Runde im regionalen Pokalwettbewerb auszuspielen.



Da der Landesklassenpokal ab dieser Saison wegfällt, geht der Landespokal mit einem ziemlich großen Programm an den Start. Gemäß der Spielordnung des Landesfußballverbandes (LFV) wurden die 52 Partien nicht ausgelost sondern von Peter Dluzewski als Cup-Verantwortlichem gesetzt. „In der Regel wurden die Begegnungen so zusammengestellt, dass die Gästeteams eine relativ kurze Anreise haben und liga- bzw. staffelübergreifende Paarungen entstehen.“ In der konkreten Umsetzung heißt das, dass sich die Fans auf einige Derbys freuen, bei denen es ausnahmslos David gegen Goliath heißt.

So laufen die Verbandsliga-Kicker der SG Aufbau Boizenburg beim zwei Spielklassen tiefer angesiedelten Landesklassen-Vertreter Lübtheener SV als klarer Favorit auf. „Wir brauchen da nicht groß drumherum zu reden. Natürlich zählt für uns nur ein Sieg“, nimmt Aufbau-Trainer Alexander Lamer die Rolle ganz bewusst an, betont aber zugleich, dass man den Gegner keinesfalls unterschätzen wolle. Auch ohne die drei verletzungsbedingt ausfallenden Spieler sei der Kader stark genug. Lamer geht es darum, die guten Ansätze, die seine Mannschaft bei der etwas unglücklichen 0:2-Auftaktniederlage in Pampow gezeigt hat, weiter auszubauen. „Wir wollen fußballerische Akzente setzen und über schnelles Umschalten zum Erfolg kommen.“

Zwei Spielklassen liegen auch zwischen den Protagonisten, wenn am Sonntag die Teams von Eintracht Ludwigslust und SV Blau-Weiß Polz aufeinandertreffen. Der Kreisoberligist hat sich diesen Auftritt auf Landesebene durch den Gewinn des Kreispokals verdient und wird „heiß“ auf sein erstes Pflichtspiel der Saison sein. Für die Blau-Weißen geht es nach dem missglückten Landesliga-Auftakt (1:3 gegen den Lübzer SV) darum, so langsam in Tritt zu kommen.

An der Eldenaer Molkerei stehen sich morgen mit den gastgebenden Schwarz-Weißen und der SG 03 Ludwigslust/Grabow zwei letztjährige Liga-Rivalen gegenüber. „Wir wollen den ,jungen Wilden’ der SG 03 alles abverlangen und uns über eine konzentrierte Leistung Selbstvertrauen für die Meisterschaft holen“, umschreibt Matthias Zimmermann seinen Anspruch an diese Partie. Dabei ist es für den Eldenaer Spielertrainer eher zweitrangig, ob man gewinnt oder ausscheidet. „Aber natürlich schmecken Derby-Siege besonders süß.“ Beim Gegner stuft man das Spiel als „spannende Aufgabe“ ein. „Wir hatten Eldena zuletzt ganz gut im Griff (am 1. April hieß es 5:2 für die SG 03, d.R.), aber man weiß ja, wie das mit dem Pokal ist.“ Da man urlaubsbedingt auf einige Akteure verzichten müsse, sei ein Duell auf Augenhöhe zu erwarten. „Dass wir gerne eine Runde weiterkommen möchten, steht außer Frage.“

Der Wittenburger SV fordert den Verbandsliga-Absteiger aus Hagenow heraus. „Dass der HSV spielerische Vorteile hat, ist klar. Wir wollen hinten sicher stehen, möglichst lange zu Null spielen und nach vorne Nadelstiche setzen.“ So sieht die Marschroute aus, die Eike Lenz ausgeben wird. Als alter Hagenower kennt der WSV-Trainer viele der gegnerischen Spieler. „Wir gehen das mit der gleichen Ernsthaftigkeit an, wie ein Liga-Spiel“, betont Silvio Lange. Der Hagenower Trainer erwartet ein spannendes Duell mit knappem Ausgang. Man wolle sich als Team ein Stück weiterentwickeln und mehr erreichen als im Vorjahr. Da war nämlich schon in der ersten Runde Endstation für den HSV – durch eine 2:3-Niederlage beim damals spielklassentieferen SV Plate.

Beim SVF Neustadt-Glewe sieht man sich vor dem Kräftemessen mit dem Lübzer SV in der klaren Außenseiterrolle, gibt sich aber zugleich kämpferisch. „Es sieht aktuell nicht gerade rosig aus mit unserem Kader, aber herschenken werden wir nichts.“ Man wolle ein bisschen was ausprobieren und das Spiel auch als weiteren Test nutzen.In Zarrentin kann man das Geschehen in Ruhe aus der Zuschauerperspektive verfolgen. Empor steht dank eines Freiloses schon in der zweiten Runde.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
10.10.2017 - 263

Aufbau im Losglück

10.10.2017 - 240

»Es gibt bessere Lose«

FC Mecklenburg gastiert im Pokal-Achtelfinale beim Güstrower SC

19.10.2017 - 178

Auswärts noch nicht viel geholt

Aufbau Boizenburg, SG 03 und Blau-Weiß Polz wollen Bilanz auf fremden Plätzen aufbessern / Hagenower SV strebt gegen Lübz Dreier an

09.10.2017 - 150

Wieder vorzeitiges Pokalaus für Anker

22.10.2017 - 145

Aufbau lief schnellen Bützowern zu oft hinterher

Boizenburg rutscht durch 0:5-Niederlage auf 15. Platz ab

22.10.2017 - 114

HSV-Spiel nimmt Konturen an

Verbandsliga-Absteiger feiert mit ungefährdetem 3:0 gegen Lübzer SV dritten Heimsieg in Folge

Achtelfinale
Doberaner FC TSV Bützow -:-
Güstrower SC Meck SN
Neubranden. Neustrelitz -:-
SV Pastow TFC Greif -:-
Boizenburg FSV Malchin
Penkuner SV FC Hansa -:-
SG Karlsburg Greifswald -:-
Penzliner SV Rostocker FC -:-
3. Runde
Güstrower SC Friedland 7:0
Bölkower SV FC Hansa 1:3
SV Pastow Malchower SV 2:1
Penzliner SV Dyn.Schwerin 3:2
Doberaner FC Grimmen 2:1
SG Karlsburg Strasburg 5:2
Penkuner SV Gnoiener SV 1:0
FC Seenland Neubranden. 1:2
Ueckermünde Meck SN 0:3
Boizenburg P. Stralsund 3:1
SV Waren 09 Neustrelitz 1:4
MSV Pampow Rostocker FC 1:2
Greifswald Anker Wismar 3:1
SG Warnow FSV Malchin 0:1
Kühlungsborn TFC Greif 1:2
Richtenberg TSV Bützow 1:2
2. Runde
Hagenower SV Anker Wismar 0:5
Meck SN Lübzer SV 3:0
Penzliner SV Freilos -:-
Güstrower SC Freilos -:-
SV Nordbräu P. Stralsund 1:4
SV Polz Boizenburg 1:4
BWGreifswald Neustrelitz 1:13
Uni Greifsw. FSV Malchin 0:5
Pasewalk FV Friedland 0:1
SV Siedenb. Greifswald 0:3
SV BW Baabe Neubranden. 1:3
SV Pentz Grimmen 0:2
Anklam SG Karlsburg 1:2
SV Waren 09 Bergen 94 3:2
SpVgg Cambs Rostocker FC 0:3
FC Seenland Förderkader 1:0
PSV Wismar MSV Pampow 1:8
Graal-Müritz TFC Greif 1:3
Richtenberg SV 90 Görmin 3:1
Rehnaer SV TSV Bützow 0:4
LSV Eldena FC Hansa 0:8
SV Warsow Malchower SV 0:3
Neumühler SV Dyn.Schwerin 1:8
Zarrentin Bölkower SV 0:7
SG Warnow PSV Rostock 2:0
SV HANSE Penkuner SV 0:5
Tessin 1863 Ueckermünde 0:6
FSV Mirow Gnoiener SV 0:4
RW Trin Strasburg 1:3
FC Schönberg SV Pastow 2:4
Kühlungsborn Warnemünde 2:1
SC Parchim Doberaner FC 0:1
1. Runde
Aufbau STB SpVgg Cambs 0:4
Altentreptow SV Nordbräu 1:3
Bentwisch Rostocker FC 1:2
SFV Nossent. Malchower SV 1:2
SV Hafen TSV Bützow 2:3
SV Dargun Güstrower SC 0:9
Groß Stieten Dyn.Schwerin 0:3
FC Hansa Freilos -:-
FSV Malchin Freilos -:-
Friedland Freilos -:-
Anklam Freilos -:-
SV HANSE Freilos -:-
Neumühler SV Freilos -:-
SV Waren 09 Freilos -:-
RW Trin Freilos -:-
Zarrentin Freilos -:-
Richtenberg Freilos -:-
Tessin 1863 UFC Rostock 3:0
SG Crivitz MSV Pampow 0:10
Wittenburg Hagenower SV 2:4
SV NS-Glewe Lübzer SV 7:8
TSV Goldberg SC Parchim 0:2
Sievershagen Doberaner FC 0:5
Brüeler SV FC Seenland 0:3
SV Tribsees SV Pastow 0:2
Faulenrost Penzliner SV 0:4
PSV Ribnitz Förderkader 1:7
Behrenhoff SG Karlsburg 1:5
SV Salow Neubranden. 0:13
SV Lubmin Greifswald 0:1
VfB Löcknitz Ueckermünde 2:5
Groß Miltzow Strasburg 0:2
Pasewalk FV Neuenkirchen 5:0
SV Rambin Bergen 94 0:8
Prohner Wiek SV BW Baabe 0:3
SKV Bobitz PSV Wismar 3:5
Rehnaer SV Gadebusch 3:0
SG Carlow FC Schönberg 2:5
Stralendorf Meck SN 0:5
SV Lübtheen Boizenburg 0:8
LSV Eldena Ludwigslust 2:0
Rövershagen Warnemünde 0:7
FSV Kritzmow Kühlungsborn 0:4
SV Teterow Bölkower SV 1:6
PSV Röbel FSV Mirow 3:5
Groß Plasten Neustrelitz 0:7
Reinkenhagen BWGreifswald 1:6
FSV Garz P. Stralsund 0:4
SV Gützkow Uni Greifsw. 1:2
SV Brunn SV Siedenb. 0:4
SSC Anker Wismar 0:11
SG Warnow Laager SV 03 4:1
SV Hohendorf SV 90 Görmin 0:1
SV Warsow SV Plate 2:1
Ludwigsl. 94 SV Polz 0:2
TSV Wustrow Graal-Müritz 0:5
TuS Neukalen Gnoiener SV 0:2
RW Kummerow SV Pentz 2:3
Rollwitz 68 Penkuner SV 1:2
Insel Usedom TFC Greif 0:9
Mulsower SV PSV Rostock 2:3
HFC 92 Grimmen 0:8
Interessante Links
Pokal
Lübzer Landespokal
Aufbau im Losglück
»Es gibt bessere Lose«
Wieder vorzeitiges Pokalaus für Anker
SV Blau-Weiß Polz 1921 SV Blau-Weiß Polz 1921Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
Eintracht Ludwigslust Eintracht LudwigslustAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
LSV Schwarz-Weiß Eldena LSV Schwarz-Weiß EldenaAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG 03 Ludwigslust/Grabow SG 03 Ludwigslust/GrabowAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Hagenower SV Hagenower SVAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Wittenburger SV Wittenburger SVAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Aufbau Boizenburg SG Aufbau BoizenburgAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Lübtheener SV Concordia Lübtheener SV ConcordiaAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Fortschritt Neustadt-Glewe SV Fortschritt Neustadt-GleweAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Lübzer SV Lübzer SVAlle Vereins-Nachrichten anzeigen

Hast du Feedback?