FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 09.10.17 09:33 Uhr|Autor: Hubert Heinz383
Nur ein Punkt in Hofheim: Der FC Starkenburgia (rechts Kapitän Andreas Mazzeo gegen Benjamin Wagner) versteckt sich nach dem Seitenwechsel fast. Foto: Thorsten Gutschalk

Kein Spaß beim Dauerregen in Birkenau

KOL Bergstraße: Starkenburgia kommt in Hofheim nicht über 2:2 hinaus / Traumeinstand für Bertsch, zehn Tore im Duell der Absteiger

Während es für den FC Starkenburgia Heppenheim in der Kreisoberliga im Ried einfach nicht gut läuft. lieferten sich die Absteiger FSV Riedrode und VfL Birkenau einen packeneden Schlagabtausch.



FV Hofheim – Starkenburgia Heppenheim 2:2 (0:2). Mannschaften aus dem Ried liegen dem FC Starkenburgia Heppenheim offensichtlich nicht. Nach Niederlagen gegen den FSV Riedrode und Eintracht Bürstadt kamen die Kreisstädter in Hofheim nicht über ein 2:2 hinaus und verspielten dabei einen 2:0-Vorsprung. Hofmeims Pressesprecher Jürgen Hofmeister sah in der zweiten Hälfte eine etwas schwächelnde Gästeelf: „Der FC Starkenburgia spielte nicht mehr so aggressiv und ließ uns zuviel Platz. Das nutzten wir aus.“ Durch Wagner, dessen Schuss von Grünig geklärt wurde, hätten die Platzherren in der Schlussphase sogar noch den Siegtreffer erzielen können. Nicht zufrieden war Heppenheims Trainer Volkan Erdinc: „Hofheim wollte im Vergleich zu meiner Mannschaft mehr und holte verdient einen Punkt.“

Anatolia Birkenau – KSG Mitlechtern 2:2 (2:1). Alte Hartplätze sind generell schlecht zu bespielen. Wenn dann noch heftiger Dauerregen dazukommt, hat keine der beiden Mannschaften Spaß am Spiel. So ging es gestern den Protagonisten im Vergleich der Birkenauer gegen Mitlechtern. „Wir mussten zweimal den Platz abstreuen. Dann gab es eine Schlammschlacht“, sagte Anatolia-Spielausschussmitglied Ali Gülal, dessen Auffassung nach das Spiel keinen Sieger verdient hatte. Ein zudem hart umkämpftes Spiel sah KSG-Trainer Özcan Sahin: „Wir können froh sein, dass wir in dieser kampfbetonten Partie noch einen Punkt geholt haben.“ Während Kenan Yücel zwei Möglichkeiten der Heimelf verpasste, hatte Christian Bitsch ein weiteres KSG-Tor auf dem Fuß.

FSV Riedrode – VfL Birkenau 5:5 (3:2). Nichts für schwache Nerven war das Spiel für die Zuschauer beim FSV Riedrode. Erst in der dritten Minute der Nachspielzeit traf Zillig zum 5:5 und sicherte der Heimelf zumindest einen Punkt. FSV-Trainer Duro Bozanovic hatte lobende Worte sowohl für seine Elf als auch für den Gegner parat: „Kompliment an meine Mannschaft, die nicht aufsteckte und mit dem späten Ausgleich belohnt wurde. Aber auch Birkenau zeigte eine gute Leistung und spielte die Tore schön heraus.“ Ab der 70. Minute agierten die Gastgeber in Unterzahl nachdem sich Vassilios Theodorou wegen Tätlichkeit die Rote Karte einhandelte. Mit dieser Entscheidung lag Schiedsrichter Mucha (Sensbachtal) nach Meinung des FSV-Trainers aber falsch.

SG Wald-Michelbach – SG Einhausen 0:6 (0:3). Einhausens neuer Trainer Uwe Bertsch legte einen Einstand hin, der besser nicht hätte sein können. Gleich ein halbes Dutzend Tore schenkte seine SGE den Überwäldern ein. Matthieu Knapp, Pressesprecher der Odenwälder, sprach von einem rabenschwarzen Tag und von einer gewissen Art der „Arbeitsverweigerung“, die der Gastgeber an den Tag legte. Knapp bemerkte: „Es lief nichts zusammen.“ Anders bei der SG Einhausen, die in Dennis Holdschick ihren besten Spieler hatte. Holdschick erzielte ein Tor selbst und bereitete die letzten drei Treffer vor. Dabei setzte sich der Einhäuser stets auf der Außenseite durch und fand mit seinen Flanken dankbare Abnehmer.

TSV Rot-Weiß Auerbach - SV Fürth 1:0 (1:0). War das die erhoffte Trendwende bei der TSV Auerbach? Die Rot-Weißen kamen im Kellerduell dank eines frühen Treffers von Demi (8.) zu einem 1:0-Heimsieg gegen den SV Fürth. Auerbachs Pressesprecher Jürgen Roth sah kein gutes Spiel. „Die Begegnung war geprägt von Fehlpässen, und man merkte beiden Teams den Druck an.“ 

Tvgg Lorsch – SG Riedrode 0:1 (0:0). Die vierte Niederlage in Serie musste die personell gebeutelte Turnvereinigung hinnehmen, die auch nach einer eineinhalbwöchigen Pause nicht die Kehrtwende schaffte. Pressesprecher Hans-Jürgen Lebert war mit der Pleite nicht einverstanden. „Ein Unentschieden hätte dem Spielverlauf eher entsprochen.“ Leipert wurde ein frühes Abseitstor aberkannt.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
16.10.2017 - 840

Power-Ranking: Höchst behauptet Spitzenplatz

Form-Check: TSV weiter formstärkstes Team der Gruppenliga / Eintracht Bürstadt und FSV Riedrode im Gleichschritt

18.10.2017 - 807

Hofsäß wird Auerbacher

KOL Bergstraße: TSV verpflichtet Ex-Lampertheimer vorerst bis Saisonende als Trainer

23.10.2017 - 404

Power-Ranking: SG Arheilgen rückt vor

Form-Check: Kreisoberligist profitiert von 3:1-Erfolg gegen Hahn / Fehlheim stürzt nach dritter Niederlage in Folge ab

20.10.2017 - 393

Sigmund hofft auf einen frühen Treffer

KOL Bergstraße: Spitzenreiter Eintracht Bürstadt erwartet die KSG Mitlechtern / Hofheim will gegen Birkenau nachlegen

22.10.2017 - 206

Bürstadt muss sich mit einem 2:2 begnügen

KOL Bergstraße: Mitlechtern trifft sieben Minuten vor Schluss zum Ausgleich / Alles bleibt friedlich zwischen Birkenau und Einhausen

23.10.2017 - 99

Echter Waldhof-Bub aus Rohrheim

Historisch: Georg Herbold steht im Notizblock von Reichstrainer Sepp Herberger / Mehrmals Torschützenkönig

Tabelle
1. SV Bürstadt (Auf) 1224 26
2. FSV Riedrode (Ab) 1210 25
3. FC Alemannia 1215 24
4. VfR Bürstadt 1212 22
5.
Heppenheim 122 20
6.
Mitlechtern 120 17
7.
SG Einhausen 1212 17
8.
FV Hofheim 12-4 17
9.
Tvgg Lorsch 12-2 17
10.
SVA Birkenau 12-3 16
11.
SG Riedrode 12-4 14
12.
TSV Auerbach 120 14
13. Wald-Michel. II 12-12 12
14. VfL Birkenau (Ab) 12-12 9
15. SG WaMi 12-15 9
16. SV Fürth 12-23 5
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Ligabericht
Kreisoberliga Bergstraße
Bürstadt muss sich mit einem 2:2 begnügen
Sigmund hofft auf einen frühen Treffer
Hofsäß wird Auerbacher
SV Anatolia Birkenau SV Anatolia BirkenauAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV DJK Eintracht Bürstadt SV DJK Eintracht BürstadtAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Alemannia Groß-Rohrheim FC Alemannia Groß-RohrheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Rot-Weiss Auerbach TSV Rot-Weiss AuerbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Fürth SV FürthAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Einhausen SG EinhausenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Wald-Michelbach SG Wald-MichelbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
KSG Mitlechtern KSG MitlechternAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Tvgg. Lorsch Tvgg. LorschAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Riedrode SG RiedrodeAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FSV Riedrode FSV RiedrodeAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfL Birkenau VfL BirkenauAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Starkenburgia Heppenheim FC Starkenburgia HeppenheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FV Hofheim/Ried FV Hofheim/RiedAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfR Bürstadt VfR BürstadtAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Eintracht Wald-Michelbach Eintracht Wald-MichelbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen

Hast du Feedback?