FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 10.10.17 19:00 Uhr|Autor: Redaktion Regensburg776
Lena Falter (2. v.li.), Luisa Köppel (3. v.li.) und Co. haben gute Laune – der erste Sieg ist geglückt. F: Schneider

Sportclub-Frauen feiern ersten Saisonsieg

Nach dem 3:0 gegen Löchgau atmen die Verantwortlichen und die Mannschaft des SC Regensburg erst einmal auf.
Der Saisonstart war miserabel. Vier Spielen in Folge hatten die Regionalliga-Frauen des SC Regensburg verloren. Nun feierten die Fußballerinnen gegen den FV Löchgau ein ungefährdeten 3:0 (1:0) Heimerfolg, es war der erste Sieg dieser Saison.

Dabei musste Trainerin Birgit Fellner vor dem Anpfiff noch einmal umstellen, da Kathrin Fink den Belastungstest im Warm-up nicht standhalten konnte. Ina Schlosser rückte dafür in die Innenverteidigung und überzeugte auch auf dieser Position.

Nachdem die ersten fünf Spielminuten bei den Regensburgerinnen sehr hektisch und zerfahren waren, brachten sich die Mädels vom Sportclub mit dem ersten, zielstrebigen Angriff in Führung. Nach herausragender Vorarbeit von Kathi Markl, die sich über die linke Seite durchsetzte und überlegt den Ball in den Rückraum ablegte, verwandelte Marina Keilholz aus zirka zwölf Metern zum 1:0 (6) ins kurze Eck. „Das war wichtig für uns, dass endlich mal sofort einer reingeht“, freute sich Fellner, die im weiteren Verlauf der ersten Hälfte aber wieder viele vergebene Tormöglichkeiten mit ansehen musste.
.

Viele Chancen

So ging die Volley-Abnahme von Marina Keilholz knapp über das Gehäuse (21.), und Michi Egners Schuss aus 16 Metern, nach Zuckerpass von Marina Keilholz, ging nur knapp am linken Pfosten vorbei (24.). Die daraus resultierende Ecke brachte wieder Gefahr, als Lena Falter per Kopf Torfrau Pia Bendig prüfte, und Julia Haselbeck auch den Nachschuss nicht im gegnerischen Tor unterkriegen konnte.

Nur eine Minute später setzte sich Michi Egner über die rechte Seite durch und bediente die aufgerückte Innenverteidigerin Julia Haselbeck, die aus kurzer Distanz den Ball über das Tor jagte. Darauf hatte wiederum Michi Egner das 2:0 auf dem Fuß. Marina Keilholz bediente die Außenbahnspielerin mustergültig, diese scheiterte jedoch an Torfrau Pia Bendig. Und einmal durchatmen mussten die SC-Frauen auch noch, als Alisa Meinzer ganz knapp über das Tor zielte.

GALERIE SC Regensburg - FV Löchgau

Die Kickerinnen von der Alfons-Auer-Straße haben den mahnenden Worte in der Halbzeitpause wohl genau zugehört, denn nur fünf Spielminuten nach Wiederanpfiff erhöhte Neuzugang Toni Tewes auf 2:0 (51.). Nach einer optimal getimten Flanke von Michi Egner, ging Tewes energisch zum Ball und lieferte per Kopf einen optimalen Einstand. Mit der 2:0-Führung im Rücken nahm der SC Regensburg das Tempo etwas heraus, war aber stets hellwach und verteidigte insgesamt sehr gut gegen den FV Löchgau. Nur einmal noch kamen die Gäste durch Katja Milbradt zum Abschluss, der für Katja Hubeny aber kein Problem war.
.

Keilholz belohnt sich selbst

Kurz vor Spielende belohnte sich Marina Keilholz (87.) mit ihrem zweiten Tor selbst, für eine starke Partie. Lena Falter war nach einem gewonnen Zweikampf alleine auf dem Weg zum Tor, behielt die Übersicht und legte quer, so dass die mitgelaufene Keilholz nur noch einschieben brauchte.

Die ersten drei Punkte der Saison waren damit in trockenen Tüchern, und man sah den Mädels die Erleichterung an. „Es war schon enorm wichtig. Die Stimmung war zwar nach wie vor gut, und es kam auch keinerlei Druck“, erklärten die Vereinsverantwortlichen. Die Trainerin fügte hinzu: „Am meisten freut mich, dass sich die Mädels für ihren Mut und ihr Engagement endlich mal belohnt haben.“

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
21.10.2017 - 1.156

Regensburg: Sportclub kassiert Last-Minute-Ausgleich

15. Spieltag: Der SC Regensburg stand dicht vor dem ersten Saisonsieg, doch dann glich Hainsacker in der Schlussminute noch aus. Thalmassing feiert ungefährdeten Erfolg in Neutraubling

19.10.2017 - 358

Remis-Könige wollen Spitzenreiter Punkte abnehmen

Eisenbahner empfangen Zeitlarn/Regendorf +++ Walhalla zu Gast beim Tabellenletzten +++ Prüfening vor hoher Hürde in Lorenzen +++ Sinzing erwartet aufstrebende 06er

20.10.2017 - 340

Bezirkspokal: Die vierte Runde ist ausgelost

Am 1. November findet die nächste Runde im Bezirkspokal Enz-Murr statt

21.10.2017 - 249

Das Power-Ranking in der Landesliga Staffel I und II

Die "heißesten" Teams in der Landesliga Staffel I und II

17.10.2017 - 69

Stvorics Treffer sichert Alberweiler einen Punkt

Regionalliga

20.10.2017 - 59

U17 Juniorinnen Landesliga Nord - Der 7. Spieltag

Alle Spiele des 7. Spieltags in der Übersicht


Hast du Feedback?