Spielpläne, Hygienekonzept, Verweigerer: BFV nimmt Stellung
Dienstag 08.09.20 16:02 Uhr|Autor: Mathias Willmerdinger 17.087
Dr. Rainer Koch hat in einem Webinar über die weiteren Schritte des BFV informiert. Foto: BFV

Spielpläne, Hygienekonzept, Verweigerer: BFV nimmt Stellung

Maximale Flexibilität bei der Spielplan-Gestaltung +++ Pläne sollen schon am Mittwoch für alle Ligen vorliegen
In einem Webinar hat sich der Bayerische Fußball-Verband (BFV) am Dienstagnachmittag zu den neuesten Entwicklungen geäußert. Wohlwollend hat Präsident Dr. Rainer Koch die die Öffnung des Wettkampf-Betriebs plus die Zulassung von Zuschauern ab dem 19. September zur Kenntnis genommen. Der BFV-Boss hat darüber hinaus informiert, wie in den nächsten Tagen bezüglich der Spielpläne, den nötigen Hygienekonzepten und möglichen Spielabsagen umgegangen werden soll.


"Ich habe mich sehr über den Anruf von Innenminister Joachim Herrmann gefreut, der mir persönlich schon vor der offiziellen Pressekonferenz der Staatsregierung die gute Nachricht überbracht hat. Ich bin selbst überrascht, dass es nun doch so schnell gegangen ist", verriet Dr. Rainer Koch.  Allerdings sei die erfolgte Freigabe des Wettkampfbetriebs erst der Startschuss. FuPa zeigt auf, welche weitere Schritte nun eingeleitet werden:

Wie geht`s jetzt weiter?
Mit Hochdruck arbeiten die Spielleiter daran, die Spielpläne für sämtliche Ligen zu erstellen. Spätestens Mittwochmittag sollen die Pläne stehen. Ob nun mit Nachholpartien, dem Ligapokal oder Ligaspielen begonnen werden soll, das will der BFV maximal flexibel handhaben. Soll heißen: Jede Liga-Ebene kann für sich selbst entscheiden. Zentrale Vorgaben soll es so gut wie keine geben. Für den morgigen Mittwoch hat Verbandsspielleiter Josef Janker beispielsweise eine Videokonferenz für die Regionalliga Bayern einberufen.

Hätte eine frühere Klage Sinn gemacht?
Dazu sagte Koch: "Einige Vereine sind gegen den Re-Start, viele haben mich schon vor Wochen gedrängt, Klage einzureichen. Es ging nicht darum, eine massive Drohgebärde aufzubauen, sondern die Meinung der Mehrheit der Vereine zu vertreten. Eine Verbandsspitze ohne Rückhalt hätte sich hüten müssen, so klare Forderungen zu stellen. Einer großen Geschlossenheit hinter unserem Vorhaben mussten wir uns erst versichern."

Was passiert mit Vereinen, die den Spielbetrieb nicht aufnehmen wollen?
Koch weiß, dass es "eine beachtliche Gruppe von Vereinen gibt, die anderer Meinung sind". Der BFV-Vorstand habe sich darüber intensiv beraten; der Verband möchte Lösungen für beide Seiten finden. Aber Koch meint auch: "80 Prozent wollen die Fortsetzung der Saison, da ist es für uns unmöglich, den Spielbetrieb nicht freizugeben. Der Konsens, den wir in dieser außergewöhnlichen Situation anbieten können für diejenigen, die nicht starten wollen und den Abstieg in Kauf nehmen: Versetzung ans Tabellenende, aber der Verein wird dann maximal um eine Spielklasse versetzt." In normalen Zeiten hätte eine Weigerung, am Spielbetrieb teilzunehmen, die Versetzung in die unterste Klasse zur Folge. 

Wie sehen die konkreten Hygienekonzepte aus?
Darüber konnte der BFV noch keine verbindliche Aussagen treffen. Aber Koch versicherte, Pläne schon in der Schublade zu haben. In den nächsten Tagen sollen die Konzepte in Absprache mit den Vereinen finalisiert werden. Ob nun wie bei Kulturveranstaltungen den Zuschauern Plätze zugewiesen werden, ist auch noch offen. Dazu sagte Koch: "Die goldene Regel lautet dabei: Der Abstand muss gewahrt werden." Die Zahl 400 beziehe sich ausdrücklich auf die Zuschauer. Das heißt, ein Verein muss nicht schon im Voraus Spieler, Trainer und Betreuer abziehen. 

 

So sehen die ersten veröffentlichten Spielpläne aus: 

Bayernliga Süd: 

Samstag, 19. September, 14 Uhr: Türkspor Augsburg – TSV Kottern, FC Pipinsried – SpVgg Hankofen, TSV Landsberg – SV Kirchanschöring, SV Donaustauf – SV Pullach; 15 Uhr: SSV Jahn Regensburg II – TSV 1880 Wasserburg; 18 Uhr: TSV Dachau – FC Deisenhofen
Sonntag, 20. September, 14 Uhr: 1860 München II – FC Ingolstadt II; 16 Uhr: TSV Schwabmünchen – TSV Schwaben Augsburg.

Freitag, 2. Oktober, 19.30 Uhr: TSV 1880 Wasserburg – TSV Landsberg;
Samstag, 3. Oktober, 14 Uhr: SV Pullach – Türkspor Augsburg, SV Kirchanschöring – SV Donaustauf, FC Ismaning – SSV Jahn Regensburg II; 14.30 Uhr: FC Deisenhofen – TSV 1860 München II, SpVgg Hankofen – TSV Dachau, TSV Kottern – FC Pipinsried; 15 Uhr: TSV Schwaben Augsburg – TSV Nördlingen; 18.30 Uhr: FC Ingolstadt II – TSV Schwabmünchen.

Landesliga Nordwest: 

Samstag, 19. September, 14 Uhr: Geesdorf - Vatan Spor; 16 Uhr: Friesen - Kleinrinderfeld
Sonntag, 20. Septmber, 15 Uhr: Lengfeld - Memmelsdorf, Euerbach/Kützberg - Röllbach

Landesliga Südwest: 

Samstag, 19. September, 14 Uhr: Durach - Neuburg; 15 Uhr: Gundelfingen - Bad Heilbrunn, Olching - Illertissen II, Mering - Ichenhausen; 19:30 Uhr: Kaufbeuren - Sonthofen

Landesliga Südost: 

Samstag, 19. September, 13 Uhr: Karlsfeld – Hallbergmoos; 14 Uhr: SB DJK Rosenheim Landshut, Ampfing – Kastl, Traunstein – Waldkirchen, Freising – Erlbach, Hauzenberg –  Dachau; 15 Uhr: Holzkirchen – Passau; 16 Uhr: Grünwald – Unterföhring;
Sonntag, 20. September, 14 Uhr: Kirchheim – Töging.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Christoph Seidl - Münchner Merkur - vor
Landesliga Bayern Südwest
Das erste gemeinsame Foto sorgte in Olching für Gesprächsstoff: „Ich wusste nicht, dass die Bilder jeder sehen kann“, sagt Dario (li.) zum Strandfoto mit Emiliano.
Trainer Dario Casola liebt einen Mann: „Ich wollte mich niemals outen“

Seine Angst war, dass ein Spieler sagt: „Was willst du noch hier, du Schwuchtel“

Dario Casola hatte Angst, dass er alles verliert. Seine Freunde, seine Familie und das Wichtigste in seinem Leben: Fußball. Ein Trainer, der einen Mann liebt? Undenk ...

tz / Münchner Merkur - Patrick Mayer - vor
3. Liga
Torjäger des TSV 1860: Sascha Mölders.
Nach Löwen-Dusel: Frau von Mölders attackiert den BR auf Social Media

"Ich finde es eine Frechheit"

Der TSV 1860 München bleibt in der 3. Liga Tabellenführer. Und doch gibt es Ärger: Ivonne Mölders, Spielerfrau von Sascha Mölders, teilt bei Facebook gegen den BR aus - ausgerechnet gegen den Kommentator, der ei ...

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Ministerpräsident Markus Söder erklärte am Donnerstagnachmittag die neuen Beschlüsse.
Inzidenzwert über 35: Zuschauer nur noch mit Maske erlaubt

Bayerische Staatsregierung verschärft im Kampf gegen das Coronavirus wieder die Maßnahmen

Mit Sorge blicken nicht nur die bayerischen Vereine auf die wieder deutlich steigenden Infektionszahlen in der Corona-Pandemie. Am heutigen Donnerstagnachmitta ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Für die Fußball-Zuschauer gelten ohnehin schon in vielen Landkreisen verschärfte Maßnahmen
BFV plant keine Spielpause - ABER: Söder kündigt Verschärfungen an

Beim Bayerischen Fußball-Verband sind keine aktiven Schritt zu einer Unterbrechung angedacht +++ Allerdings plant Ministerpräsident Söder weitere Einschränkungen

Die Corona-Infektionszahlen steigen und steigen. Mittlerweile haben auch bereits die ...

FuPa Lüneburg / Harneit, Paasch - vor
Kreisliga Rotenburg
Kommentar: Jetzt aufwachen oder bald abschließen!

Amateurfußball droht der nächste Abbruch +++ Hygienemaßnahmen schlafen ein und das hat Konsequenzen

Wer erinnert sich nicht gerne daran?! Fußball-Training per Facetime, Klopapier-Challenges, Kontakt zu den Mannschaftskameraden nur noch in der Whats ...

Münchner Merkur / tz / Johanna Grimm - vor
3. Liga
Neu bei Türkgücü München. Kerem Kauvuk kommt vom FC Deisenhofen.
Kerem Kavuk zu Türkgücü: Deisenhofen behält Ablöse nicht - Ex-Vereine baff

FCD gibt großen Anteil einfach weiter

Das gab es so noch kaum - die Ausbildungsgebühr wird an ehemalige Vereine weitergegeben. Eine Chance für die Ausbildung im Jugendfußball?

Tabelle
1. Nürnberg II 2328 46
2. Aschaffenb. 2322 44
3. Schweinfurt 2319 44
4. SpV Bayreuth 2322 43
5. Aubstadt (Auf) 234 36
6. Buchbach 235 35
7. Gr. Fürth II 24-1 35
8. Eichstätt 2414 34
9. FC Augsburg II 2311 34
10. Schalding 23-10 32
11. Illertissen 24-15 28
12. SV Wacker 23-4 27
13. TSV Rain (Auf) 23-15 27
14. Heimstetten 24-13 23
15. 1860 Rosenh. 24-28 21
16. FC Memmingen 21-12 19
17. VfR Garching 19-27 13
18. Türkgücü Mün o.W. (Auf) 00 0
Die vier Erstplatzierten spielen eine Aufstiegs-Playoffrunde um die Relegationsteilnahme, die dann gegen den Meister der Regionalliga Nord ausgetragen wird.

Tordifferenz zählt bei Punktgleichheit.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich