Katastrophenfall: Bayern sperrt Sportstätten bis 19. April
Montag 16.03.20 13:05 Uhr|Autor: Mathias Willmerdinger 4.488
Grafik: Flaticon

Katastrophenfall: Bayern sperrt Sportstätten bis 19. April

Heißt im Umkehrschluss: Kein Spielbetrieb bis zum Ende der Osterferien
Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus ergreift die Bayerische Staatsregierung immer drastischere Maßnahmen. Ministerpräsident Markus Söder hat am Montagvormittag den Katastrophenfall für den Freistaat ausgerufen. Soll heißen: Neben Spielplätzen werden auch Sportstätten ab dem morgigen Dienstag bis einschließlich Sonntag, den 19. April gesperrt. Der Spielbetrieb in allen bayerischen Ligen ruht demnach nun mindestens bis zum Ende der Osterferien.



Tabelle
1. Schweinfurt 2221 44
2. Nürnberg II 2226 43
3. SpV Bayreuth 2221 40
4. Aschaffenb. 2119 38
5. Gr. Fürth II 226 35
6. Eichstätt 2217 34
7. Aubstadt (Auf) 215 33
8. Buchbach 210 31
9. FC Augsburg II 215 28
10. SV Wacker 22-4 26
11. Illertissen 22-13 25
12. TSV Rain (Auf) 21-14 24
13. Heimstetten 22-11 23
14. Schalding 20-16 23
15. 1860 Rosenh. 22-24 21
16. FC Memmingen 20-11 19
17. VfR Garching 19-27 13
18. Türkgücü Mün o.W. (Auf) 00 0
Die vier Erstplatzierten spielen eine Aufstiegs-Playoffrunde um die Relegationsteilnahme, die dann gegen den Meister der Regionalliga Nord ausgetragen wird.

Tordifferenz zählt bei Punktgleichheit.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich