Katastrophenfall: Bayern sperrt Sportstätten bis 19. April
Montag 16.03.20 13:05 Uhr|Autor: Mathias Willmerdinger 4.493
Grafik: Flaticon

Katastrophenfall: Bayern sperrt Sportstätten bis 19. April

Heißt im Umkehrschluss: Kein Spielbetrieb bis zum Ende der Osterferien
Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus ergreift die Bayerische Staatsregierung immer drastischere Maßnahmen. Ministerpräsident Markus Söder hat am Montagvormittag den Katastrophenfall für den Freistaat ausgerufen. Soll heißen: Neben Spielplätzen werden auch Sportstätten ab dem morgigen Dienstag bis einschließlich Sonntag, den 19. April gesperrt. Der Spielbetrieb in allen bayerischen Ligen ruht demnach nun mindestens bis zum Ende der Osterferien.



Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

PM BFV - vor
Regionalliga Bayern
Wie sollen die Regelungen für den Trainings- und Spielbetrieb aussehen? Aktuell tappen die Vereine noch im Dunkeln
Das ist der Zeitplan für den Re-Start im Amateurfußball in Bayern

Bayerische Staatsregierung gibt erste für den Breitensport geltende Eckpunkte bekannt

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) wendet sich nach den Beschlüssen der Bund-Länder-Konferenz, die sich auf einen Stufenplan für mögliche Lockerungen der Corona- ...

Andreas Santner und Christian Kurth - vor
Regionalliga Bayern
Was sind die größten Probleme im Nachwuchsbereich?

Die große FuPa-Umfrage - Teil 3 +++ Was bewegt den Amateurfußball wirklich?

Seit Wochen ruht der Ball in ganz Deutschland - mit einer Ausnahme: die Profis genießen ein Sonderrecht und dürfen weiterkicken. Und einmal mehr stellt sich der Amateurfußba ...

Mario Gjevukaj/ nms - vor
3. Liga
Serdar Dayat hat angegeben, 2009 ein Praktikum bei Peter Neururer (li.) gemacht zu haben. Laut Neururer hat er aber unter ihm nie angefangen zu arbeiten
Dayat als Türkgücü-Trainer: Für Peter Neururer „ein absoluter Skandal“

Ungereimtheiten wegen Fußballlehrer-Lizenz

Um die Fußball-Lehrerlizenz von Türkgücü Münchens Coach Serdar Dayat gibt es Ungereimtheiten. Peter Neuruer, langjähriger Bundesliga-Trainer, spricht von einem Skandal. ...

red/ck - vor
Bayernliga Nord
Der Fahrplan zur Rückkehr zum Amateurfußball steht.
Inzidenz unter 100: Amateurfußball ab dem 22. März möglich

Mit einem Stufenplan schlagen Bund und Länder einen neuen Weg im Kampf gegen die Corona-Pandemie ein. Der Lockdown wurde indes bis zum 28. März verlängert

Bei der Ministerpräsidentenkonferenz am Mittwochabend haben Bund und Länder einen Weg zu Lock ...

Mathias Willmerdinger - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Training in Kleingruppen könnte ab Montag, den 8. März wieder möglich sein.
Trotz Lockdown-Verlängerung: Ersehntes Signal für Amateursport?

Beschlussvorlage: Sport im Freien mit bis zu 10 Personen soll ab Montag wieder möglich sein

Am morgigen Mittwoch beraten Kanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder, wie es ab kommenden Montag in Deutschland weitergehen soll. Bis ...

red/ck - vor
Bayernliga Nord
Licht am Corona-Horizont?
Öffnungen für Kinderfußball bei Inzidenz unter 100?

Am Mittwoch beraten Bund und Länder erneut über den Corona-Lockdown

Kanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Bundesländer beraten am Mittwoch über die nächsten Schritte zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Im Klartext geht es um die Fr ...

Tabelle
1. Aschaffenb. 2524 50
2. Nürnberg II 2529 49
3. SpV Bayreuth 2525 49
4. Schweinfurt 2319 44
5. Aubstadt (Auf) 252 39
6. Eichstätt 2614 37
7. Gr. Fürth II 26-2 36
8. Buchbach 253 35
9. FC Augsburg II 259 34
10. SV Wacker 251 33
11. Schalding 24-11 32
12. Illertissen 25-14 31
13. TSV Rain (Auf) 25-15 30
14. Heimstetten 25-10 26
15. 1860 Rosenh. 25-31 21
16. FC Memmingen 22-12 20
17. VfR Garching 20-31 13
18. Türkgücü Mün o.W. (Auf) 00 0
Die vier Erstplatzierten spielen eine Aufstiegs-Playoffrunde um die Relegationsteilnahme, die dann gegen den Meister der Regionalliga Nord ausgetragen wird.

Tordifferenz zählt bei Punktgleichheit.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich