FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 14.07.17 21:31 Uhr|Autor: M.Willmerdinger/S.Ziegert4.343
Das frühe 1:0: Manuel Wintzheimer trifft bei seiner Regionalliga-Premiere. F: Leifer

Bayern-Amateure beeindrucken - Buchbach biegt's um

1. Spieltag - Freitag: Auftakt nach Maß: "Altstadt" lässt Illertissen mit 2:0 abblitzen
Das war mal eine Ansage an den Nachbarn von der Grünwalder Straße: Die Bayern-Amateure fegten in Saisonspiel Nummer eins den FC Ingolstadt II mit 5:0 vom Platz und schickten damit schöne Grüße an den TSV 1860. Auch der TSV Buchbach durfte zum Auftakt jubeln. Nach frühem Rückstand drehte die Bobenstetter-Elf die Partie gegen den TSV 1860 Rosenheim noch um und setzte sich am Ende mit 2:1 durch. Einen vielversprechenden Saisonstart legte die SpVgg Bayreuth hin. Die Oberfranken bezwangen den FV Illertissen verdient mit 2:0.

FC Bayern München II - FC Ingolstadt 04 II 5:0 (1:0)
Die FCB-Heimpremiere im "Grünwalder" endet per 5:0-Kantersieg an der Tabellenspitze - vorbeigeschoben am blauen Erzrivalen. Vor 735 Zuschauern hat Neu-Coach Tim Walter seinen Einstand an der FCB-Seitenlinie erfolgreich gemeistert, auch wenn sich der FCB zwischen Minute 15 und 45 eine lange Auszeit gegönnt hatte. In dieser Phase wurde es sogar knapp, richtig knapp. Nach nem Top-Start und dem Führungstreffer von Manuel Wintzheimer - aus der Drehung gleich die erste Torchance der neuen Saison versenkt (9.) - übernahmen nämlich die Schanzer mehr und mehr das spielerische Zepter. Zwar verbuchten erneut die Roten die zweite und lange Zeit einzige Großchance - Marco Hingerl setzte einen Distanzversuch aufs leere Tor Zentimeter rechts vorbei, Keeper Fabijan Buntic war bei einer Abwehraktion weit vorgerückt (13.) - doch dann übernahm der Dauerregen das Kommando auf dem Spielfeld. Bei richtig dichtem Regen und vereinzelten Donnerschlägen wurde es immer schwieriger die Kugel laufen zu lassen. Das gelang zwar jetzt den Schanzern deutlich besser als dem FCB. Aber richtig gefährlich wurde es auf Seiten der Ingolstädter kaum. Zwei Aufreger gab's dennoch - und zwar zweimal Knallrot: Maxime Awoudja sah als letzter Mann - weit vor dem eigenen Kasten - bei einer Aktion eine überharte rote Karte - der Sünder protestierte heftig (35.). Und auf der Gegenseite verdiente sich Abwehrmann Alexander Kogler seine rote Karte wesentlich mehr. Bei einer Aktion im Mittelfeld kam Kogler auf durchnässtem Rasen deutlich zu spät. Ein Raunen ging durchs Stadion, Schiedsrichter Thomas Berg zückte nun verdientermaßen den roten Karton. Im zweiten Durchgang fiel bei jetzt nachlassendem Regenfall schnell das Münchner 2:0. Raphael Obermair war über rechts durch und bediente Marco Hingerl im Zentrum (54.). Überhaupt steigerten sich die Roten nach dem Seitentausch wieder deutlich und ließen ihre lange Schwächephase des ersten Durchgangs komplett hinter sich. So ließ das 3:0 nicht lange auf sich warten. Milos Pantovic traf aus spitzem Winkel wuchtig in die Maschen und setzte die Schanzer in Minute 71 Schachmatt. Es fehlte nur noch ein Treffer zur Tabellenführung und der fiel prompt. Joker Michael Strein markierte aus der zweiten Reihe von halbrechts mit seinem ersten Ballkontakt nach ca. 30 Sekunden Einsatzzeit das 4:0 (75.). Und legte nach sechs Minuten Einsatzzeit seinen zweiten Treffer nach - von Pantovic mustergültig bedient (80.). Ohne eine einzige Großchance zustande gebracht zu haben, mussten sich die Schanzer am Ende dennoch zu deutlich mit 0:5 geschlagen geben. Schließlich war man – und das wird nun nur noch zur Randnotiz herhalten können - über weite Strecken des ersten Durchgangs das bessere Team.
Schiedsrichter: Thomas Berg (Landshut/Au) - Zuschauer: 735

Tore: 1:0 Manuel Wintzheimer (9.), 2:0 Marco Hingerl (54.), 3:0 Milos Pantovic (71.), 4:0 Michael Strein (75.), 5:0 Michael Strein (80.)
Platzverweise: Rot gegen Maxime Awoudja (35./FC Bayern München II/Notbremse), Rot gegen Alexander Kogler (44./FC Ingolstadt 04 II/grobes Foulspiel)

GALERIE FC Bayern München II - FC Ingolstadt 04 II



TSV Buchbach - TSV 1860 Rosenheim 2:1 (1:1)
Die Saison begann für den TSV Buchbach wie sie vor noch nicht einmal acht Wochen geendet hatte: mit einem Derbysieg gegen den TSV 1860 Rosenheim. Die beiden Inn-Salzach-Rivalen schenkten sich auch diesmal nichts, wieder hatten aber die Buchbacher knapp das bessere Ende für sich. Denn: viel hat auch diesmal nicht gefehlt für die Elf von Tobi Strobl. In Minute 83 fischte Buchbach-Schlussmann Daniel Maus einen satten Schuss von Michael Denz aus dem Eck (83.). Kurz zuvor wäre Maxi Drum beinahe ein folgenschweres Missgeschick unterlaufen. Nach einer Flanke von Maximilian Mayerl will Drum den abgefälschten Ball aus der Gefahrenzone schlagen, trifft ihn unglücklich mit dem Schienbein und säbelt ihn haarscharf über die eigene Querlatte (78.). Bei beiden Aktionen stand der Buchbach-Auftaktsieg so richtig auf der Kippe. Doch wenig später konnte Mannschaft und Betreuerstab einmal mehr durchatmen, auch wenn's diesmal wesentlich weniger enthusiastisch ablief als im Mai, als ein später Buchbach-Siegtreffer nichts weniger als den Last-Second-Klassenerhalt bedeutete - in der siebten Minute der Nachspielzeit wohlgemerkt. Diesmal verhalf den Buchbachern auch eine knapp halbstündige Überzahl zum Sieg - Valentin Hauswirth sah Rot nach einer Rudelbildung per Schultereinsatz gegen Thomas Leberfinger 62.). Da blieb Referee Andreas Hummel kaum eine andere Wahl. Zu den Protagonisten des Spiels hingegen avancierten Maxi Bauer und Patrick Drofa auf Seiten der Hausherren. Beim Ausgleichstreffer - zuvor hatte Michael Denz Angreifer Danijel Majdancevic per Querpass an der Torlinie bedient (9.) - verlängerte Bauer eine weite Thee-Vorlage, Drofa versenkte genial volley. Und beim 2:1 legte Drofa für Bauer vor. Geschickte Drehung, Flanke an den langen Pfosten, wo Bauer heranrauschte und trocken versenkte. Spiel gedreht. Und dabei blieb's, weil Rosenheim auch diesmal das Glück nicht hold war. Einmal mehr gegen den unliebsamen Nachbarn aus Buchbach.
Schiedsrichter: Andreas Hummel (Betzigau) - Zuschauer: 901

Tore: 0:1 Danijel Majdancevic (9.), 1:1 Patrick Drofa (26.), 2:1 Maximilian Bauer (52.)
Platzverweise: Rot gegen Valentin Hauswirth (62./TSV 1860 Rosenheim/Tätlichkeit)

GALERIE TSV Buchbach - TSV 1860 Rosenheim

SpVgg Bayreuth - FV Illertissen 2:0 (1:0)
Die SpVgg Bayreuth hat einen Auftakt nach Maß hingelegt - dank der Neuzugänge Ivan Knezevic und Patrick Hobsch. In der zwölften Minuten scheiterten beide noch mit einer Doppelchance, nach einer guten halben Stunde war des dann aber soweit: Über die linke Seite wurde Ex-Cluberer Knezevic in Szene gesetzt, überlupfte Illertissens Keeper Janik Schilder und traf zum 1:0 für die Hausherren (34.). Bis zur Pause konnte sich keiner der Kontrahenten mehr entscheidend in Szene setzen. Nach dem Seitenwechsel sorgten die Gastgeber früh für die Vorentscheidung. Wieder war es der umtriebige Knezevic, der nach einem Konter geschickt durchsteckte auf den startenden Patrick Hobsch, der eiskalt zum 2:0 abschloss (47.). Nach genau einer Stunde hätte der quirlige Knezevic den Sack zu machen können, scheiterte aber aus kurzer Distanz (60.). Auch in der Schlussphase konnten die Gäste aus Illertissen die Bayreuther nicht mehr in Bedrängnis bringen. Die "Altstadt" hatte deutlich mehr Spielanteile und ging deshalb verdient als Sieger vom Platz. Ein vielversprechender Saisonauftakt für die Oberfranken.
Schiedsrichter: Florian Fleischmann (SC Kreith) - Zuschauer: 1256
Tore: 1:0 Ivan Knezevic (34.), 2:0 Patrick Hobsch (47.)


4:1 - Löwen-Neuanfang in Memmingen glückt - Hier geht`s zur Donnerstagspartie!






Partie im FuPa-Liveticker
Regionalliga BayernFr, 14.07.17 19:00 Uhr|1. Spieltag » Adminansicht
Gesamt: 78 Stimmen
F: Buchholz

Rosenheim wartet seit 2011 auf einen Dreier gegen Buchbach

40%23p
29%30p
31%30p
Regionalliga BayernFr, 14.07.17 19:00 Uhr|1. Spieltag
Gesamt: 112 Stimmen
Partie im FuPa-Liveticker

Top Fakten zum Spiel

Rosenh. konnte seit 2011 kein Ligaduell mehr gegen Buchbach für sich entscheiden.
Eine Partie zwischen Buchbach und 1860 Rosenh. blieb seit FuPa-Datenerfassung nicht mehr torlos.
Mit einem 1:1 im letzten Test gegen Pullach geht Buchbach in die Partie.
Am letzten Spieltag der vorigen Saison konnte der TSV Buchbach in der 97. Minute den Klassenerhalt in Rosenheim perfekt machen, als Torhüter Alexander Strobl noch den 3:2-Siegtreffer markierte. Aber das ist nun Schnee von gestern. Jetzt beginnt der Ernst des Lebens für beide Kontrahenten wieder von vorne. Möglichst wollen beide Lager mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben. Die Heimmannschaft, davon kann man wohl ausgehen, dürfte nicht mehr soweit in den Abstiegskampf hineintrudeln wie zuletzt. Viele Verletzungen und das oftmals fehlende letzte Quäntchen Glück waren die Hauptursachen für die nervenaufreibende letzte Runde. Der erfahrene und qualitativ hochwertige Kader des TSV Buchbach lässt die Verantwortlichen durchaus auch berechtigt von oberen Tabellenregionen in der Liga träumen. "Wir haben natürlich den unglaublichen Showdown vom letzten Spieltag in Rosenheim noch in bester Erinnerung und wollen diese Euphorie mitnehmen", fordert Bobenstetter, der nicht nur die entscheidende Szene mit dem Kopfballtreffer von Alexander Strobl in letzter Sekunde vor Augen hat: "Das ganze Spiel war eine Schlacht, die Rosenheimer wollten uns mit aller Macht in die Relegation schießen. Jeder, der bei diesem Spiel dabei war, hat diese Brisanz hautnah gespürt und gesehen. Insofern war das ja für uns quasi ein Aufstiegsspiel und deswegen gehen wir heute auch mit der Euphorie eines Aufsteigers in das Derby, das für uns sowieso immer das Spiel des Jahres ist." Bei den Gästen wurden einige Veränderungen am Kader vorgenommen. Die Offensivakteure Sascha Marinkovic, Josip Tomic sowie Mittelfeldmotor Linor Shabani verließen den TSV. 1860-Urgestein Markus Wallner hat seine Fußballschuhe an den Nagel gehängt und ist ab sofort für die U19 des Vereins auf dem Co-Trainerposten mitverantwortlich. Dafür konnten die Verantwortlichen mit Markus Einsiedler vom Drittliga-Aufsteiger aus Unterhaching eine richtige Granate für den Angriff verpflichten. Für zusätzliche Torgefahr soll auch Fehim Dedic (FC Kufstein) sorgen. Mit Pius Krätschmer schloss sich ein außergewöhnlich gut ausgebildeter junger Spieler der Tiplix-Elf an, der mit seiner überragenden Ballbehandlung und Übersicht sowohl im Mittelfeld als auch in der Abwehr eingesetzt werden kann. Zudem stießen vom Sportbund Rosenheim kommend Fatih Eminoglu und Maximilian Höhensteiger hinzu. Beide sind vielseitig einsetzbar und konnten bereits in der Vorbereitung tolle Leistungen für ihr neues Team abliefern. "Wir fahren nach Buchbach, um möglichst was mitzunehmen, nehmen dort aber sicherlich zunächst die Außenseiterrolle ein. Die Vorfreude und Motivation nach der anstrengenden und langen Vorbereitung mit den vielen Testspielen ist riesig. Es wird sich zeigen, wer besser aus den Startlöchern kommt und dem Auftaktknaller besser seinen Stempel aufdrücken kann", so Sechzig-Coach Tobias Strobl zum Saisonstart beim TSV Buchbach.

Direktbilanz



Meinungen zum Spiel

Spielerbild
Wir haben natürlich den unglaublichen Showdown vom letzten Spieltag in Rosenheim noch in bester Erinnerung und wollen diese Euphorie mitnehmen.
Anton Bobenstetter
Spielerbild
Wir fahren nach Buchbach, um möglichst was mitzunehmen, nehmen dort aber sicherlich zunächst die Außenseiterrolle ein. Die Vorfreude und Motivation nach der anstrengenden und langen Vorbereitung mit den vielen Testspielen ist riesig.
Tobias Strobl

Verletzungen / Sperren

Denk, Stefan (Knieprobleme)
Bauer, Maximilian (Sprunggelenksverletzung)
Drum, Maximilian (Ellenbogenluxation)
Walleth, Patrick (Sprunggelenksverletzung)
Thee, Stephan (Fußverletzung)
Wallner, Michael (Kreuzbandriss)
Heiß, Mathias (Muskelbündelriss)
Maier, Philipp (1 Spiele)
Partie im FuPa-Liveticker
Regionalliga BayernFr, 14.07.17 18:30 Uhr|1. Spieltag » Adminansicht
Gesamt: 81 Stimmen
F: Müller

Echter Prüfstein für Bayreuth zu Beginn

54%16p
25%33p
21%36p
Regionalliga BayernFr, 14.07.17 18:30 Uhr|1. Spieltag
Gesamt: 115 Stimmen
Partie im FuPa-Liveticker

Top Fakten zum Spiel

In dieser Spielzeit wechselten 9 neue Spieler zu der SpV Bayreuth.
Bayreuth verlor das letzte Aufeinandertreffen mit Illertissen mit 0:3.
Die Auftaktpartie 16/17 ging für Bayreuth mit 2:4 in Hof komplett daneben.
Das Warten hat ein Ende. Am Freitag startet Regionalligist FV Illertissen bei der Spvgg Bayreuth in die neue Runde. Wie immer zu Beginn der Saison ist es für die meisten Mannschaften schwierig, ihr Leistungsvermögen einzuschätzen. So geht es auch den beiden Kontrahenten, die ebenfalls wissen, dass die Testspielergebnisse ab sofort nichts mehr zählen. Die Bayreuther liefen vergangene Saison nur als Tabellen-Dreizehnter über die Ziellinie, entsprechend sieht auch die Zielsetzung von Trainer Marc Reinhardt für die anstehende Spielzeit aus: "Wir haben vor dieser Saison nur einen kleinen Umbruch vollzogen, sehen uns gut gewappnet. Unser Ziel sind 50 Punkte plus X. Auf keinen Fall wollen wir etwas mit dem Abstieg zu tun haben." Wer einen genauen Blick auf die Abgänge und Neuzugänge wirft, der traut der Altstadt durchaus eine gute Rolle zu. Zwar haben einige bewährte Kräfte wie Bastian Horter, Marius Strangl oder Michael Krämer den Klub verlassen, doch dafür kamen doch teils namhafte Neuzugänge. Daniele Bruno aus Unterhaching, Johannes Golla aus Schweinfurt, Patrick Hobsch aus Seligenporten, Ivan Knezevic vom 1. FC Nürnberg II, sowie Julian Kolbeck und Alexander Skowronek von der Spvgg Greuther Fürth II sind erfahrene Regionalligaspieler. Andererseits weiß man auch bei den Wagner-Städtern, dass es eine knallharte Saison in der Regionalliga Bayern wird, in der bis zur Winterpause sage und schreibe 25 Spieltage plus drei Pokalspieltage angesetzt sind. Beim FV Illertissen freut man sich trotz dieses nahezu brutalen Programms auf den Beginn der Runde. Das sieht auch Trainer Ilija Aracic so: "Ich freue mich, dass es jetzt ernst wird. Nur bedauerlich, dass unser letztes Vorbereitungsspiel, bei dem ich die Mannschaft gern über 90 Minuten gesehen hätte, zur Halbzeit abgebrochen werden musste. Es wird sicher ein paar Spieltage dauern, bis man weiß, wo man steht. Der freundschaftliche Charakter bei den Spielen ist vorbei, jetzt folgt eine richtige Probe, wie der Zustand der Mannschaft ist." Im personellen Bereich kann der Illertisser Trainer aus dem Vollen schöpfen, kein Spieler ist verletzt.

Direktbilanz



Meinungen zum Spiel

Spielerbild
Wir haben vor dieser Saison nur einen kleinen Umbruch vollzogen, sehen uns gut gewappnet. Unser Ziel sind 50 Punkte plus X. Auf keinen Fall wollen wir etwas mit dem Abstieg zu tun haben.
Marc Reinhardt
Spielerbild
Es wird sicher ein paar Spieltag dauern, bis man weiß, wo man steht. Der freundschaftliche Charakter bei den Spielen ist vorbei, jetzt folgt eine richtige Probe, wie der Zustand der Mannschaft ist.
Ilija Aracic

Verletzungen / Sperren

Makarenko, Anton (Knieprobleme)
Kolbeck, Julian (Sprunggelenksverletzung)
Skowronek, Alexander (Knöchelverletzung)
Weimar, Patrick (3 Spiele)
Schaller, Sebastian (Kreuzbandriss)
Strobel, Philipp (Mittelfußbruch)
Walter, Simon (Schulterverletzung)
Partie im FuPa-Liveticker
Regionalliga BayernFr, 14.07.17 19:00 Uhr|1. Spieltag » Adminansicht
Gesamt: 86 Stimmen
F:

FC Bayern II empfängt Ingolstadt II

91%5p
5%50p
4%51p
Regionalliga BayernFr, 14.07.17 19:00 Uhr|1. Spieltag
Gesamt: 129 Stimmen
Partie im FuPa-Liveticker

Top Fakten zum Spiel

21.04 Jahre beträgt Ingolstadt IIs Altersdurchschnitt.
Ingolstadt II konnte zum Saisonwechsel 14 Neuzugänge vermelden.
Mit Tim Walter steht ein neuer Trainer an der Seitenlinie des FC Bayern II.
Naturgemäß benötigen die zweiten Mannschafften immer etwas Anlaufzeit, weil doch viele junge Spieler aus dem U19-Bereich dazugekommen sind. Beide Kontrahenten müssen zeigen, wie weit sie nach der Vorbereitung schon sind. Für einige Newcomer beider Lager wird es das erste Regionalliga-Spiel sein, einige haben schon in der Vorsaison mal in die Regionalliga reinschnuppern können. Die Gastgeber haben mit Tim Walter (41) einen neuen Cheftrainer, der von den Assistenten Rainer Ullrich und auch von Tobias Schweinsteiger unterstützt wird. Immer wieder wird der FC Bayern München II als einer der Titelanwärter genannt. Gegen die Zweite aus Ingolstadt besteht gleich die Gelegenheit, den Leistungsstand zu überprüfen. Trainer Walter, dem Felix Götze und Marco Friedl (zu den Profis abgestellt) nicht zur Verfügung stehen, informiert: "Die Vorfreude ist groß. Es wird Zeit, dass es jetzt endlich wieder losgeht. Die Jungs haben gut trainiert und sind heiß auf den Start. Ingolstadt wird versuchen Fußball zu spielen. Für uns geht es darum, unsere spielerischen Qualitäten durchzubringen. Wir wollen gewinnen." Bei den Schanzern gibt nach wie vor Stefan Leitl den Ton an. Der Kader des Nachwuchsteams wurde umgekrempelt, rund die Hälfte der Spieler sind neu dazugekommen. Das braucht also seine Zeit, bis daraus eine Einheit wird. Ziel ist es nach wie vor Spieler an den Profikader heranzuführen. Aber es soll auch eine sorgenfreie Saison werden. Die Oberbayern mussten nämlich lange zittern, bis sie sich das Regionalliga-Ticket wieder verdient hatten. Am Ende wurde es mit einem Schlussspurt noch Platz acht. Einstellig wäre auch dieses Jahr wieder schön. "Wir haben gute Erinnerungen an das letzte Spiel bei den Bayern II. Wir wollen diese Saison natürlich wieder das Optimale mit unserer blutjungen Truppe erreichen", berichtet Ingolstadts Co-Trainer Ersin Demir, der auf Patick Sussek, Ryoma Watanabe und Lukas Gerlspeck (Trainingslager Profis) verzichten muss.

Direktbilanz



Meinungen zum Spiel

Spielerbild
Es wird Zeit, dass es jetzt endlich wieder losgeht. Die Jungs haben gut trainiert und sind heiß auf den Start. Ingolstadt wird versuchen Fußball zu spielen. Für uns geht es darum, unsere spielerischen Qualitäten durchzubringen. Wir wollen gewinnen.
Tim Walter
Spielerbild
Wir haben gute Erinnerungen an das letzte Spiel bei den Bayern II. Wir wollen diese Saison natürlich wieder das Optimale mit unserer blutjungen Truppe erreichen.
Ersin Demir

Verletzungen / Sperren

Feldhahn, Nicolas (Muskelfaserriss)
Micheli, Valentin (Kreuzbandriss)
Strein, Michael (Kreuzbandriss)
Hingerl, Marco (Bänderdehnung)
Gschwend, Alexander (Sehnenverletzung)
Mayer, Angelo (Prellung)
Götze, Felix (Muskelverletzung)
Tarnat, Niklas (Oberschenkelverletzung)
Kurz, Thomas (Muskelverletzung)
Förtsch, Jens (Knieverletzung)
Thalhammer, Maximilian (Trainingsrückstand)

Alle Neuigkeiten, Ergebnisse, Tabellen, Liveticker und die Elf der Woche zur Regionalliga Bayern unter:
https://www.fupa.net/liga/regionalliga-bayern
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
19.09.2017 - 4.873

Reichlmayr: "Werde nie vergessen, wie Gerland zu mir kam"

Ex-FCB-Keeper erinnert sich

19.09.2017 - 1.443
1

FCB-Verantwortliche adeln Wriedt und Wintzheimer

"Beide zeichnet ungeheure Kaltschnäuzigkeit aus"

20.09.2017 - 1.037
2

Der Leitwolf fühlt sich sehr wohl

Markus Feulner spricht über seine Position beim Regionalligisten FC Ausgburg II

20.09.2017 - 998

Soforthilfe aus dem Nachbarland: Buchbach holt Moritz Moser

Der Regionalligist reagiert auf die Verletzungsmisere und verpflichtet den vertragslosen Österreicher zunächst bis Saisonende

19.09.2017 - 850

Kwasi Wriedt und die Bayern-Amateure kommen ins Rollen

Elf d. Woche Regionalliga/Bayernligen: Julian Brandt schießt Rain aus dem Formtief +++ Busch-Knoten platzt gegen Erlangen-Bruck