Portrait-Serie (27): Karriere-Highlight an der Anfield Road
Donnerstag 16.04.20 13:30 Uhr|Autor: Thomas Seidl 4.891
Wolfgang Beller kann auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken Foto: Dirk Meier

Portrait-Serie (27): Karriere-Highlight an der Anfield Road

Wolfgang Beller war in seiner aktiven Zeit ein Landesliga-Torjäger und schaffte es als Co-Trainer in den Profifußball
Das Corona-Virus hat unseren Alltag momentan fest im Griff. Auf unabsehbare Zeit kann kein Fußball gespielt werden, deshalb möchten wir etwas in die Vergangenheit zurückblicken und uns den Typen widmen, die in den letzten Jahrzehnten herausragende Spielerpersönlichkeiten der regionalen Szene waren. Im 27.Teil der Portrait-Serie geht es um Wolfgang Beller (54), der als Aktiver ein erfolgreicher Landesliga-Goalgetter war und nach seiner aktiven Laufbahn sogar den Sprung in die Fußball-Bundesliga schaffte. 


Schönstes Erlebnis deiner Laufbahn….   
Als Spieler waren es natürlich die Aufstiege, die über Meisterschaften und Relegationssiege zustande kamen. Sowohl mit der SpVgg Deggendorf, dem TSV Straubing, dem 1. FC Kötzting und dem SV Landau konnten wir jeweils den Sprung in die Landesliga schaffen. In meiner Zeit als Co-Trainer beim FC Augsburg bleibt natürlich immer das Wunder von Belgrad mit dem Weiterkommen in der Europa-League-Gruppenphase in bleibender Erinnerung. Dadurch erreichten wir die K.o.-Phase und hatten dann das Highlight-Spiel an der Anfield Road beim FC Liverpool


Bester Kicker, mit dem du in einer Mannschaft zusammen gespielt hast….
Dies zu beurteilen ist mega schwer, da es in allen Teams und all den Jahren so viele gute Fußballer gab, die, wie ich behaupten würde, bei entsprechender Förderung den Sprung zum Profi hätten schaffen können


Bei welchem Verein hattest du als Aktiver deine schönste Zeit…
Als ganz junger Spieler hatte ich in Deggendorf eine tolle Gemeinschaft mit jungen und älteren Akteuren. Mit meinen ehemaligen Mitspielern vom damaligen TSV Straubing habe ich heute noch durch die Benefizmannschaft „Brüder Straubinger“ eine große Verbundenheit. Auch beim 1. FC Kötzting war es eine wunderbare Zeit, die sowohl sportlich als auch kameradschaftlich hervorragend war. Die schönste Zeit hatte ich aber beim SV Landau. Da passte der engere Kern des Kaders wie die Faust aufs Auge. Mit Werner Brunner, Thomas Sokol und Christian Schiebelsberger, um nur ein paar Namen zu nennen, verbindet mich heute noch eine richtige Freundschaft. Wir haben damals unsere heutigen Frauen kennengelernt, wurden allesamt in einem engen Zeitraum Eltern und haben über zig Jahre gemeinsam Silvester gefeiert. Zudem haben wir eine Skifahrergruppe, die bereits seit 29 Jahren jeden Winter einmal gemeinsam unterwegs ist


Fußballerisches Vorbild deiner Jugendzeit…
Da brauche ich nicht überlegen: Ganz klar der Bomber der Nation, Gerd Müller


Was nervt dich am heutigen Fußballgeschäft….
Dass es bei der Berichterstattung nicht um sportliche Höhepunkte geht, sondern meist nur darüber diskutiert wird, wer als nächstes entlassen wird, welcher Spieler seiner Form hinterherläuft oder wer mal wieder keine Mentalität zeigt. Diese Negativberichterstattung schürt auch unsere gesellschaftlichen Probleme


Hast du irgendetwas in deiner Laufbahn bereut…
Wenn ich in jungen Jahren das gewusst hätte, was ich heute weiß, hätte ich bewusster und vorbeugender gegen Verletzungen trainiert


Lieblings-Rückennummer… 
Die 9. Wenn die besetzt war, dann die 7 oder 11


Gibt es ein Spiel, das du nie vergessen wirst….
Das Europa League-Spiel mit dem FC Augsburg beim FC Liverpool. Nach einem 0:0-Unentschieden im Hinspiel haben wir zwar an der Anfield Road mit 1:0 verloren, haben es aber dem haushohen Favoriten sehr schwer gemacht und standen dicht vor einer Sensation. Die Atmosphäre und das ganze Flair waren überwältigend

Bester Trainer, den du hattest….
Beim TSV Straubing war das unvergessenen "Hepp" Parzl, der ein echter Menschenfänger war. Herausragend war natürlich auch mein Bruder Sepp, der alles vereinte, was ein Trainer haben muss
 

Sinnloseste Regel im Fußball….
Grundsätzlich habe ich nicht viel zu kritisieren und bin relativ zufrieden. Man sollte allerdings die Abseitsregel und den Videobeweis nicht verkomplizieren


Größte Enttäuschung deiner Karriere…
Der erste Knick in der Erfolgswelle im Profibereich mit der Freistellung beim FC Schalke 04


Lieblings-Fußballschuh…
Für meine Altersgeneration natürlich der Copa Mundial von Adidas


Wo hast du auswärts nie gerne gespielt…. 
Beim TSV Mauth. Ich kann mich an ein Spiel dort erinnern, bei dem es Ende Oktober zehn Zentimeter Neuschnee hatte

Ein Bild aus erfolgreichen Augsburger Zeiten: Wolfgang Beller (li.) gemeinsam mit seinem langjährigen "Chef" Markus Weinzierl

Ein Bild aus erfolgreichen Augsburger Zeiten: Wolfgang Beller (li.) gemeinsam mit seinem langjährigen "Chef" Markus Weinzierl Foto: Getty Images



Zur Person: 
Bis 1980 kickte Wolfgang Beller bei seinem Heimatverein SpVgg Mariaposching, ehe er in die Talentschmiede der SpVgg Deggendorf wechselte. Von 1982 bis 1985 sammelte der Stürmer bei den Donaustädtern auch seine ersten Erfahrungen im Herrenbereich, ehe er vier Spielzeiten für den TSV Straubing auf Torejagd ging. Von 1989 bis 1991 streifte Wolfgang Beller das Trikot des 1. FC Kötzting über. Nach einem dreijährigen Gastspiel beim SV Landau stieg der Lohamer ins Trainergeschäft ein und wurde spielender Chefanweiser beim TSV Straubing. Nach vier Jahren am Peterswöhrd coachte Beller zwischen 1998 und 2000 den ASV Cham. 

Nächste Station des A-Lizenzinhabers war der Freier TuS Regensburg (2000-2003), ehe der Niederbayern für eine Saison die U19 des SSV Jahn Regensburg betreute. Im Herbst 2005 sprang Wolfgang Beller als Feuerwehrmann beim ASV Cham ein und rettete die Rot-Weißen vor dem Abstieg aus der Landesliga. Nach eineinhalb Jahren beim FC Dingolfing hatte Beller ein kurzes Gastspiel beim 1. FC Bad Kötzting in der Bayernliga. Als Co-Trainer von Markus Weinzierl schaffte Wolfgang Beller den Sprung in den Profifußball. Nach dem Aufstieg mit dem SSV Jahn Regensburg in die 2. Bundesliga wechselte das Duo 2012 gemeinsam zum FC Augsburg. Nach vier erfolgreichen Jahren bei den Fuggerstädtern folgte eine Saison beim FC Schalke 04 und eine verkorkste Kurzzeit-Station beim VfB Stuttgart. 


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Am Samstag soll es auf den Sportplätzen Bayerns wieder wettkampfmäßig zur Sache gehen. Dazu müssen die Vereine aber einiges beachten.
200 Zuschauer "frei", Registrierung, Kiosk: Das ist das BFV-Konzept

Kurz vor dem Pflichtspiel-Start herrscht immer noch keine Klarheit +++ Verband informiert in Webinaren

Die Zeit drängt! Am gestrigen Dienstagnachmittag bzw. -abend informierte der Bayerische Fußballverband (BFV) die Vereine über das ausgearbeitete Hyg ...

Redaktion - vor
Regionalliga Bayern
Pokal-Posse: »Ein Imageschaden, der nur schwerlich reparabel ist«

Rund um die DFB-Pokal-Posse zwischen Türkgücü München und dem 1. FC Schweinfurt hat sich nur der Geschäftsführer der Franken, Markus Wolf, an den BFV gewendet, um "Spekulationen entgegen zu treten"

Nächster Akt in der DFB-Pokal-Posse z ...

M.Willmerdinger / Presse BFV - vor
Regionalliga Bayern
Letzte Ausweg Spielabsage: Sehen sich Vereine nicht in der Lage, in der Kürze der Zeit die Hygiene-Auflagen umzusetzen, kann ein Spiel am 19. oder 20. September kostenfrei verlegt werden.
Regierung lässt Vereine zappeln: Kurzfristige Spielabsagen möglich

BFV reagiert auf die immer noch fehlenden verbindlichen Vorgaben aus der Staatskanzlei

In zwei Tagen soll es also wieder soweit sein: Der Wettkampfbetrieb in Bayern darf vor Zuschauern wieder aufgenommen werden. So sehr die Fußballfreunde von Aschaff ...

Andreas Schales - vor
Regionalliga Bayern
Von links nach rechts: der Sportliche Leiter Thomas Reinhardt, Timo Gebhardt und Thomas Meggle.
Nun doch: Gebhart wird Memmingens Königstransfer

31-jähriger Ex-Profi geht auch sportlich zurück in die Heimat +++ Vereinbarung gilt mindestens bis zur Winterpause

Der FC Memmingen vermeldet den "Königstransfer" in der Regionalliga Bayern. Ex-Profi Timo Gebhart wird ab sofort für den Allgäuer Trad ...

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Die DFB-Pokalposse: Wie konnte DAS nur passieren?

Schweinfurt 05 schwer irritiert, der BFV maximal blamiert - und Türkgücü jubiliert?

Als am Freitagnachmittag die Meldung durchsickerte, die Pokalpartie zwischen dem 1. FC Schweinfurt 05 und dem FC Schalke 04 wird abgesetzt, dachte man zunächst, wi ...

Thomas Seidl - vor
Kreisliga Straubing
Gustav Kagerbauer durfte nur 67 Jahre alt werden
Zwiesel-Legende Gustav Kagerbauer verstorben

Der frühere Erfolgstrainer und BFV-Funktionär ist im Alter von 67 Jahren aus dem Leben geschieden

Der bayerische Amateurfußball hat eine herausragende Persönlichkeit verloren: Gustav Kagerbauer ist am heutigen Freitag im Alter von 67 Jahren verstor ...

mwi / ts - vor
3. Liga
Sorgte mit einem tollen Treffer für die Entscheidung in Meppen: Sechzigs Sascha Mölders.
Traumauftakt für die Löwen - Schanzer starten ebenfalls mit Sieg

Saisonstart 3. Liga: Achtungserfolg: Türkgücü holt Remis bei Bayern II +++ Unterhaching geht kurz vor Schluss in Zwickau k.o.

So hatten sich die Löwenfans das vorgestellt! Der TSV 1860 München, der sich in den letzten Jahren nicht gerade als Expert ...


FuPa Hilfebereich