Coronakrise: FVN setzt ebenfalls auf Online-Umfrage
Dienstag 05.05.20 14:49 Uhr|Autor: André Nückel 3.824
Foto: Nückel/Steinmann

Coronakrise: FVN setzt ebenfalls auf Online-Umfrage

Fußballverband Niederrhein holt nicht nur über Telefon- und Videokonferenzen die Meinungen der Vereine ein. Zeitnah folgt eine Online-Umfrage.

Der Fußballverband Niederrhein ist nicht erst seit zwei Wochen wegen der Coronavirus-Pandemie im Dauereinsatz. Seit dem 20. April halten die Funktionäre des FVN Telefon- und Videokonferenzen mit den Vereinen ab, um über die Situation und die aktuelle Saison-Unterbrechung wegen Covid-19 zu sprechen und natürlich auch, um ein entsprechend breites Meinungsbild einzuholen.




Coronavirus-Krise: Alle Vereine kommen zu Wort

Den Anfang machten die Klubs der Oberliga Niederrhein, dann folgten die Landes- und Bezirksligisten, die Frauen und Futsaler und seit einigen Tagen werden in den 13 Fußball-Kreisen ebenfalls Schalten geführt. Die Tendenz der Vereine ist eindeutig: Die überwältigende Mehrheit der Vertreter spricht sich für einen Abbruch der Spielzeit 2019/20 aus. 

> Alle Entwicklungen zur Coronavirus-Krise <

"Insgesamt haben bislang bereits rund 400 Vertreter von Mannschaften und Vereinen an insgesamt 13 FVN-Videokonferenzen teilgenommen. In dieser Woche findet die Aktion in neun weiteren Kreisen ihre Fortsetzung, sie endet am Donnerstagabend, 7. Mai, im Kreis Solingen", heißt es in einem Statement des Verbands. Aber bei Gesprächen soll es nicht bleiben.

Niederrhein: Online-Umfrage mit Saison-Szenarien

Der FVN lässt die Vereine abstimmen. Das war zuletzt auch in Westfalen, wo die Saison abgebrochen wird, und am Mittelrhein (50,14 Prozent der Teilnehmer sind pro Fortsetzung, 49,86 Prozent dagegen) der Fall. Konkret schreibt der FVN: "Anschließend ist es bis Mitte Mai geplant, eine Online-Umfrage mit konkreten Saison-Szenarien über das E-Postfach an alle Vereine zu versenden, die diese dann beantworten und sich so aktiv an der Entscheidungsfindung beteiligen zu können."

FuPa-Umfrage pro Beendigung der Saison

Die Redaktion von FuPa Niederrhein hat vor einigen Wochen bereits abstimmen lassen und die Möglichkeiten der Westfalen zur Wahl gestellt. 3095 Personen nahmen an der Umfrage teil und stimmten wie folgt ab: 

  • Aktuelle Tabelle werten, nur Aufsteiger - keine Absteiger: 34 Prozent
  • Fortsetzung der Saison: 25,5 Prozent
  • Die Saison wird annulliert: 25,1 Prozent
  • Hinrunden-Tabelle werten, nur Aufsteiger - keine Absteiger: 15,4 Prozent


Nach dem aktuellen Meinungsbild der Vereine scheint eine Fortsetzung fast vom Tisch zu sein, deshalb geht es vielmehr um die Frage, wie die Saison abgebrochen und gewertet wird. Diese Möglichkeiten werden vom Verband derzeit auch rechtlich geprüft. 


Tabelle
1. VfR Warbeyen 1424 38
2. MSV Duisburg II 1562 39
3. FC Mgladbach 1632 39
4. SV WiDo (Auf) 1518 25
5. SGS Essen III 166 25
6. CfR Links 165 24
7. SV Eintracht 16-11 24
8. SV Walbeck 157 20
9. Tusa 06 (Auf) 16-8 19
10. SpVgg Steele 16-15 17
11. SV Heißen 16-23 17
12. SSVg Velbert (Auf) 16-24 13
13. SV Jägerhaus 16-17 12
14. Hemmerden 15-56 3
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich