Ein Bonusspiel für Sulzfeld
Samstag 01.08.20 10:00 Uhr|Autor: red.668
Die Sulzfelder Pokalspezialisten (schwarz-rot) treffen im Badischen Pokal auf St.Leon. Foto: Berthold Gebhard

Ein Bonusspiel für Sulzfeld

Badischer Pokal +++ Der A-Ligist bekommt es mit dem VfB St.Leon zu tun +++ Neckarbischofsheim gegen Steinsfurt ist gleich ein Kracher
Die ersten Testspiele sind absolviert, die Amateurfußballer wissen wieder, wie es sich anfühlt auf dem großen Feld der Kugel hinterherzujagen. Am Sonntag kommt es zum Pflichtspielauftakt und gleichzeitig den ersten Partien unter Wettkampfcharakter nach knapp fünf Monaten in der ersten Runde des Badischen Pokals.


Ein besonderer Auftakt in die Saison 2020/21 ist das für den FVS Sulzfeld. Der A-Ligist hat sich dank seines formidablen Laufs ins Halbfinale des Kreispokals dafür qualifiziert und empfängt am Sonntag den Landesligisten VfB St.Leon. Das ist eine ausgebuffte Pokal-Mannschaft, die in den vergangenen Jahren regelmäßig bis in die dritte Runde, das Achtel- oder Viertelfinale vorgestoßen ist. "Selbstverständlich gehen wir als klarer Außenseiter in das Spiel", versichert Sulzfelds Spielausschussmitglied Michael Diefenbacher, "die Jungs sollen Spaß haben und so lange dagegenhalten wie es geht."

In Sulzfeld herrscht seit dem Trainingsauftakt Anfang Juli eine positive Grundstimmung. Der neue Trainer Philipp Müller hat seine Mannschaft kennengelernt und die ersten beiden Wochen genutzt, um den Akteuren Zeit zu geben, sich wieder an das Kicken zu gewöhnen. "Die Chemie zwischen Trainerteam und Mannschaft passt", hat Diefenbacher beobachtet und dementsprechend zufrieden das erste Testspiel in Augenschein genommen, dass gegen den Unterländer Kreisligisten TSV Güglingen 2:0 gewonnen wurde.

Neben dem Badischen Pokal liegt der Fokus vielleicht sogar noch ein bisschen mehr auf dem Kreispokal, wo das Halbfinale gegen den Kreisligisten FC Zuzenhausen II aussteht. "An guten Gegnern während der Vorbereitung hapert es schon einmal nicht", schmunzelt Diefenbacher.

Jeweils auswärts bei einem Landesligisten sind die beiden Sinsheimer Verbandsliga-Klubs des VfB Eppingen (bei der SpVgg Ketsch) und des FC Zuzenhausen (beim SV 98 Schwetzingen) gefordert. Den Eppingern dürfte die letzte Reise nach Ketsch in bester Erinnerung sein, schließlich siegten sie dort vor zwei Jahren ebenfalls in der ersten Pokalrunde mit 3:2 nach Verlängerung.

Für Zuzenhausen ist die Partie in Schwetzingen gleichzeitig das erste Spiel der Vorbereitung. "Eigentlich hatten wir für dieses Wochenende unser erstes Testspiel geplant, aber jetzt wurde der Pokal darauf gesetzt", sagt FCZ-Trainer Marcel Groß, der zusammen mit seinem Trainerkollegen Steffen Schieck seine Truppe, "erst wieder an die fußballspezifischen Abläufe gewöhnte, um Verletzungen vorzubeugen."

Eine spannende erste Standortbestimmung wartet auf den TSV Kürnbach mit seinem neuen Trainer Andreas Macelski gegen den Ligakonkurrenten TSG Lützelsachsen, der aus der Mannheimer Kreisliga als Meister aufgestiegen ist. "Der Aufstieg in die Landesliga hat Lützelsachsen sicherlich beflügelt und es herrscht eine große Euphorie im Verein", ist Macelski bestens informiert über den Bergstraßen-Klub. Seine ersten Eindrücke in Kürnbach sind extrem positiv, wie er versichert, "die Jungs sind sehr engagiert und die Trainingsbeteiligung ist super. Wir werden diese Woche gut arbeiten und am Sonntag alles geben, damit wir nach dem Spiel eine Runde weiter sind."

Das aus Sinsheimer Sicht vielleicht interessanteste Duell liefern sich am Sonntag der TSV Neckarbischofsheim und der TSV Steinsfurt. Die beiden letzten Kreisliga-Meister wollen sich diese Saison in der Landesliga halten und da käme ein Erfolg gegen einen direkten Konkurrenten im erwarteten Kampf um den Klassenerhalt gerade recht. "Wir rechnen uns schon Chancen aus", verkündet Steinsfurts Spielertrainer Julian Keitel, "wir sehen es aber dennoch als Test, schließlich sind wir erst in der zweiten Woche der Vorbereitung."

Keitel hat großen Enthusiasmus bei seinen Schützlingen festgestellt und kann zusammen mit seinem Trainerkollegen Christian Stumpf auf durchschnittlich 20 Mann pro Einheit zurückgreifen. "Die Jungs haben einfach wieder Bock zu kicken und das macht es für uns Trainer natürlich einfacher", lobt der stürmende Trainer seine Mannschaft für deren Engagement. Alle Begegnungen mit Sinsheimer Beteiligung beginnen am Sonntag um 17 Uhr.

Für die Zuschauer gilt an diesem Wochenende sich frühzeitig auf die Reise zu den Sportplätzen der Region zu machen. Die Corona-Vorschriften verlangen, dass sich jeder Besucher mit seinen persönlichen Daten in eine Liste einträgt.


Viertelfinale
Noch keine Spiele angelegt
Achtelfinale
Sieger ASC Neuenheim-Grünsfeld
ASC Neuenheim
Sieger TSG 62/09 Weinheim-VfR Mannheim
-:-
Sieger TS Mosbach-SV Waldhof MA
SV Waldhof Mannheim
Sieger FC Badenia St. Ilgen-VfB Eppingen
-:-
Sieger TSV Höpfingen-FV Mosbach
Sieger FV Lauda-Eintracht Nassig
-:-
Sieger FC Wilferdingen-FC Nöttingen
Sieger ATSV Mutschelbach-Langensteinbach
-:-
Sieger FC Östringen-FVgg Weingarten
Sieger FV Brühl-VfR Gommersdorf
-:-
Sieger SG HD-Kirchheim-SV Spielberg
Sieger 1.FC Bruchsal-FC Olympia Kirrlach
-:-
Sieger FC Ispringen-TSV Oberwittsta
Sieger FC Friedrichstal-1. FC Mühlhausen
-:-
Sieger TuS Bilfingen-VfB St. Leon
Sieger FC Bammental-FC Astoria Walldorf
-:-
3. Runde
TS Mosbach
SV Waldhof Mannheim
1:2
ASC Neuenheim
FC Grünsfeld
4:1
FC Bammental
FC-Astoria Walldorf
-:-
FV 1918 Brühl
VfR Gommersdorf
live
FC Badenia St.Ilgen
VfB Eppingen
-:-
FVgg Weingarten
FC Östringen
-:-
FV Lauda
SV Eintracht Nassig
-:-
TuS Bilfingen
VfB St. Leon
-:-
SG HD-Kirchheim
SV Spielberg
-:-
TSV Frankonia Höpfingen
FV Mosbach
-:-
FC Alemannia Wilferdingen
FC Nöttingen
-:-
FC Germania Friedrichstal
1.FC Mühlhausen
-:-
1. FC Ispringen
TSV Oberwittstadt
-:-
1. FC Bruchsal
FC Olympia Kirrlach
live
TSG 62/09 Weinheim
VfR Mannheim
-:-
ATSV Mutschelbach
SV Langensteinbach
live
2. Runde
FV Sportfreunde Forchheim
1. FC Ispringen
2:3
FVgg Weingarten
1. FC 08 Birkenfeld
4:3
TSV 05 Reichenbach
SV Langensteinbach
1:3
1. FC Bruchsal
1. CfR Pforzheim
3:2
FC Östringen
FC 07 Heidelsheim
3:1
FC Germania Forst
SV Spielberg
0:7
VfB Bretten
ATSV Mutschelbach
0:5
FV Hambrücken
FC Olympia Kirrlach
0:4
FC Alemannia Wilferdingen
FC 08 Neureut
2:0
SV Huchenfeld
FC Germania Friedrichstal
1:3
TuS Bilfingen
FV Fortuna Kirchfeld
3:1
2. Runde
FC Blau-Weiß Schloßau
VfR Gommersdorf
1:4
TSV Tauberbischofsheim
FC Grünsfeld
0:2
TS Mosbach
SpVgg Hainstadt
4:0
1. FC Umpfertal
TSV Oberwittstadt
1:4
FV Mosbach
TSV Assamstadt
2:1
SV Eintracht Nassig
SV Königshofen
2:1
SV Viktoria Wertheim
TSV Frankonia Höpfingen
2:3
VfK Diedesheim
FV Lauda
0:4
2. Runde
SG Horrenberg
ASC Neuenheim
0:1
ASV/DJK Eppelheim
1.FC Mühlhausen
1:2
TSV Kürnbach
TSG 62/09 Weinheim
1:2
FC Türkspor Mannheim
VfR Mannheim
0:3
SpVgg Baiertal
VfB Eppingen
1:8
VfB St. Leon
VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau
2:1
TSV Neckarbischofsheim
SG HD-Kirchheim
1:3
FC Badenia St.Ilgen
FC Zuzenhausen
3:1
DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen
FV 1918 Brühl
0:3
FC Bammental
Freilos
-:-
1. Runde
TSV 05 Reichenbach
KIT Sport-Club
2:0
FV 1912 Wiesental
SV Huchenfeld
1:5
SG Oberes Enztal
1. FC 08 Birkenfeld
0:7
FC Busenbach
FC Olympia Kirrlach
0:3
TSV Grunbach
FC 07 Heidelsheim
1:2
FC Alemannia Wilferdingen
FV Linkenheim
4:2
FC Español Karlsruhe
FC Germania Forst
0:3
SV Kickers Büchig
1. CfR Pforzheim
0:2
VfB Knielingen
1. FC Ispringen
1:5
SV Philippsburg
FVgg Weingarten
5:6
TSV Wiesental
TuS Bilfingen
1:3
TSV Wurmberg-Neubärental
VfB Bretten
0:3
FV Hambrücken
SpVgg Durlach-Aue
1:0
FC Fatihspor Pforzheim
ATSV Mutschelbach
1:10
FV Ettlingenweier
FV Fortuna Kirchfeld
0:3
1. FC Ersingen
SV Langensteinbach
1:7
1. FC Alemannia Hamberg
FV Sportfreunde Forchheim
2:4
SV Büchenbronn
FC Germania Friedrichstal
1:2
SV Königsbach
1. FC Bruchsal
0:5
SG Stupferich
SV Spielberg
2:6
FV Langenalb
FC 08 Neureut
2:4
ASV Durlach
FC Östringen
0:1
1. Runde
SpVgg Neckarelz
VfR Gommersdorf
0:2
SV Wagenschwend
FC Blau-Weiß Schloßau
1:3
TSV Oberwittstadt
FC Hundheim-Steinbach
5:0
FSV Waldbrunn
TS Mosbach
0:3
VfB Altheim
FC Grünsfeld
0:1
VfK Diedesheim
SV Pülfringen
4:0
TSV Assamstadt
VfR Uissigheim
1:0
FC Freya Limbach
SV Königshofen
0:3
SV Neunkirchen
TSV Frankonia Höpfingen
1:2
SV Viktoria Wertheim
FV 2015 Elztal
3:2
SpG Rauenberg/Boxtal
SV Eintracht Nassig
1:2
FV Reichenbuch
FV Mosbach
1:3
FC Mosbach
FV Lauda
0:3
TSV Tauberbischofsheim
TSV Schwarzach
3:2
SpVgg Hainstadt
TSV Rosenberg
3:2
1. Runde
DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal
1.FC Mühlhausen
0:3
FV Fortuna Heddesheim
TSG 62/09 Weinheim
1:2
FK Srbija Mannheim
SG Horrenberg
4:5
SC 08 Reilingen
VfR Mannheim
1:9
FC Badenia St.Ilgen
FT Kirchheim
2:1
BSC Mückenloch
ASV/DJK Eppelheim
1:4
SG Dielheim
DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen
4:6
TSV Rettigheim
VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau
0:5
TSV Kürnbach
TSG 91/09 Lützelsachsen
1:0
FC Hochstätt Türkspor
FC Bammental
1:6
TSV Neckarbischofsheim
TSV Steinsfurt
2:1
FVS Sulzfeld
VfB St. Leon
0:7
SC Rot-Weiß Rheinau
FV 1918 Brühl
1:3
SpVgg Baiertal
FC Rot
1:0
SV 98 Schwetzingen
FC Zuzenhausen
0:2
SKV Sandhofen
FC Türkspor Mannheim
1:3
SC 1910 Käfertal
SG HD-Kirchheim
2:3
SpVgg 06 Ketsch
VfB Eppingen
1:3

FuPa Hilfebereich