FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 12.06.17 13:45 Uhr|Autor: Münchner Merkur (Nord) - Nico Bauer3.930
4
FCU-Präsident Franz Faber F: Leifer

Transfers: Unterföhring kann auch Spieler einkaufen

Nach vielen Abgängen kann der Regionalliga-Aufsteiger auch einige Neuzugänge vermelden

Der Regionalliga-Kader des FC Unterföhring nimmt Form an: Coach Thomas Seethaler bekommt unter anderem seinen Wunschtransfer.



Die Shoppingtour des SV Türkgücü-Ataspor dürfte weitestgehend beendet sein. Mit Trainer Andreas Pummer und fünf Spielern hat der ehemalige Co-Trainer des FC Unterföhring und heutige Türkgücü-Manager Kadir Alkan bei seinem Ex-Club gewildert. Beim FCU ist der Neuaufbau des Kaders für die Premiere in der Regionalliga derweil in vollem Gange und bis auf die Torwartposition auch schon weit fortgeschritten. Der FC Unterföhring musste trotz des Aufstiegs etliche Spieler verabschieden, die man nur allzu gerne gehalten hätte. So tut der Abschied des Stammtorwarts Sebastian Fritz zum FC Ismaning richtig weh. Die künftigen Türkgücü-Landesliga-Spieler Tayfun Arkadas, Yasin Yilmaz, Yakub Dora und Uwe Schlottner waren ebenfalls Stammkräfte. Verabschiedete Ergänzungsspieler sind Christos Ketikidis (Türkgücü), Michael Krabler (TSV Rain) und Markus Kreuzeder (FC Deisenhofen).

Schon länger stehen als Neuzugänge Sebastian Hofmaier (21) und Andreas Kostorz (26) vom VfB Hallbergmoos fest. Innenverteidiger Hofmaier ist dabei für das Kontingent der benötigten Spieler unter 23 Jahren wichtig. Zusätzlich haben die Unterföhringer weitere junge Kicker geholt mit Fabio Sabbagh (19, TSV 1860 München II) und Dominik Kurija (19, FC Deisenhofen A-Jugend). Der Ex-Löwe Sabbagh absolvierte in der vergangenen Saison drei Spiele in der Regionalliga. Er soll sich mit dem aus Eching gekommenen Florian Bittner (26) um den offenen Platz rechts in der Viererkette duellieren. Stürmer Kurija kickte 2015/16 in der U19 des FC Ismaning (sieben Spiele ein Tor) und verpasste nun mit Deisenhofen (13 Spiele, vier Tore) als Zweiter knapp den Aufstieg in die Bundesliga.

Ein weiterer Angreifer für den FCU ist der Japanaer Masaaki Takahara (22), der im benachbarten Münchner Stadtteil Freimann wohnt. Er empfahl sich für die Regionalliga mit zwölf Toren in 27 Landesligaspielen beim FC Deisenhofen. Zwölf Tore in 29 Spielen standen zuletzt in der Bezirksliga bei der SpVgg Feldmoching für Robert Söltl (31) zu Buche. Mit Blick auf das fortgeschrittene Alter des Stürmers verteidigt FCU-Präsident Franz Faber den Wunschtransfer des neuen Trainers Thomas Seethaler: „Warum hat der FC Bayern mit Ribery verlängert?“

Zum Trainingsstart am heutigen Montag steht das größte Fragezeichen hinter den künftigen Torhütern. Einer ist Daniel Sturm, der wohl mit zwei Neuzugängen um den Platz im Tor streiten wird. Etliche Kandidaten waren in den vergangenen Wochen schon im Probetraining. Eine Entscheidungen ist bislang aber noch nicht gefallen. 

 
4 Kommentare5 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
24.07.2017 - 886

Die zwei Welten der kleinen Bayern

Vorbereitung für die Mission Aufstieg

14.07.2017 - 524

Nächste Trikot-Panne bei Berzel: Fehlt da nicht etwas?

Nach dem Brezelgate

14.07.2017 - 415

FV Illertissen sucht neuen Mittelfeldchef

Für den FV Illertissen beginnt die Saison in der Regionalliga Bayern am Freitag gegen Bayreuth

18.07.2017 - 383

„Das war 1988“: Bierofka erzählt von Grünwalder-Premiere

Freitag müssen die Löwen daheim ran

16.08.2017 - 383

Mayers starkem Auftritt wird die Krönung verwehrt

Mittelfeldmann scheitert gegen Pipinsried mehrfach

17.08.2017 - 292

„Bayern-Treffer des Monats“: FCU-Spieler Kubica nominiert

40 Meter Weitschuss sicherte Unterföhring Punkt