FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 21.09.17 20:00 Uhr|Autor: Uwe Rogowski (BZ)632
Martin Hackenberger | Foto: Benedikt Hecht

Martin Hackenberger: "War wohl ein Phantompfiff"

Vor dem Spiel: Martin Hackenberger, Torhüter beim FC 08 Tiengen
Läuft. Der FC Tiengen hat nach sechs Partien eine beachtliche Bilanz (neun Punkte).  Eine gute Rolle beim Landesliga-Aufsteiger spielt auch wieder Torwart Martin Hackenberger. Vor dem Heimspiel gegen Wyhl stand der frühere Laufenburger  für den BZ-Fragebogen Rede und Antwort – auch zu Nichtsportlichem.

Die beste Erfindung? Fußball natürlich. Strom ist auch nicht schlecht, aber Fußball geht auch ohne Strom.

Vom Videobeweis, wenn er denn klappt, ...
halte ich trotzdem nicht so viel. Außer vielleicht bei Roten Karten. Er verfälscht den Fußball  etwas, Tatsachenentscheidungen gehören dazu.

Welche Superkraft hätten Sie gern?
Fliegen. Dann hätte man eine Superaussicht.

Meine peinlichste Szene...
war gegen den FV Lörrach-Brombach. Hoher Flankenball, ich pflücke ihn und der Schiedsrichter pfeift. Meinte ich jedenfalls. Ich dachte, es wäre Freistoß, lege den Ball hin – und Sergej Triller macht  ihn rein. War  wohl ein Phantompfiff.

RB Leipzig... 
ist ein gutes Projekt. Eine junge, dynamische Mannschaft. Schön, dass so etwas aufgebaut wird.

Gerne mal treffen würde ich...
Jens Lehmann. Mein Idol, er hat das Torwartspiel modernisiert.

Der beste Torwart aller Zeiten:
Gianluigi Buffon.

Die beste Ausrede, warum jemand nicht zum Training kam:
Sagen wir so:  Es  gibt erstaunlicherweise immer wieder gute Ausreden, bei denen man nicht recht  weiß, ob man sie glauben soll.

Ritual vor dem Spiel?
Handgelenke einbinden.

Auf meinem mp3-Player fehlt auf keinen Fall:
Rammstein.

Mein letztes Konzert:
Guns N’  Roses in Basel.

Sie machen eine Zeitreise. Wohin und warum?
Ich würde versuchen, irgendwohin zu reisen, wo man etwas Gutes tun oder etwas verhindern kann. Zum Beispiel den Mord an US-Präsident Abraham Lincoln im Jahr 1865.

Georg Isele ist ein super Trainer, aber...
in den Sitzungen schweift er manchmal ab, er schmückt gern  aus. Das Ganze könnte etwas kürzer sein.

Bei uns läuft es in dieser Saison bislang gut, weil...
wir spielstark und technisch sehr gut sind. Und im Gegensatz zur letzten Saison halten wir richtig gut zusammen, Jeder läuft für Jeden.

Der SC Wyhl ist Tabellenzweiter, wir gewinnen aber trotzdem, weil... 
wir unbedingt wollen.
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
18.09.2017 - 1.605

Premiere: Eidgenössische Referees in der Landesliga

Bei zwei Landesliga-Begegnungen kamen am Wochenende Schweizer Schiedsrichter-Gespanne zum Einsatz

17.09.2017 - 1.126

Déjà-vu: FSV RW Stegen dreht Partie gegen FC 08 Tiengen

Dreisamtäler gewinnen 2:1 +++ Paul Krusenotto gelingt kurz vor Schluss ein Traumtor

15.10.2017 - 933

Drei Tore in fünf Minuten: Waldkirch bezwingt St. Georgen

Mit einem Auswärtssieg beim FC Freiburg-St. Georgen baut der FC Waldkirch seine Tabellenführung aus

19.10.2017 - 897

Igor Dodik: Dank Umschulung der neue Ruhepol beim SV Weil

Der Kroate ist erst seit vier Jahren Torhüter auf dem Großfeld – und jetzt die neue Nummer eins beim Landesligisten SV Weil

19.10.2017 - 428

Thomas Bober: „Mit Red Bull und Eisbein“

Warmlaufen mit Torjäger Thomas Bober, FV Herbolzheim

19.10.2017 - 349

SC Wyhl will seine Tahlfahrt stoppen

Weil empängt Emmendingen +++ Waldkrich will achten Sieg in Serie +++ Elzach hat Aufsteiger Dottingen zu Gast


Hast du Feedback?