Stätzling gewinnt zum Auftakt
Sonntag 22.09.19 21:47 Uhr|Autor: Jürgen Sdzuy 209
Gegen den SC Freiburg feiert Chris Richards sein Profi-Debüt.  Foto: Sven Hoppe / dpa

Stätzling gewinnt zum Auftakt

3. Spieltag - Sonntag: FC Stätzling II - FC Königsbrunn 5:3
FC Stätzling II: Daniel Rampertshammer, Ulas Kurt (27. David Reich), Moritz Mies (27. Mervan Tunc), Adrian Seifert, Florian Hanreich, Martin Wiedenmann, Maximilian Kaiser, Kristian Karg, Jakob Sitka, Anthony Kabatas (41. Marc-Lucas Lechner), Devran Imdat (41. Andi Hajrullahu) - Trainer: Simon Gilg - Trainer: David Gilg
FC Königsbrunn: Patrick Bschorr, Nick Heider, Markus Albrecht, Luca Tafferner, Edvin Fatimic, Michael Wagnleitner (44. Dominik Schechinger), Fabian Richter (72. Korhan Abacioglu), Noel Boric (28. Tobias Abele), Luca Sommer, Theodoros Katanidis (63. Mehran Nabizada), André Hartmann - Trainer: Pietro Dragone - Trainer: Manuel Salzmann
Schiedsrichter: Alexander Eidelsburger
Tore: 1:0 Kristian Karg (11.), 2:0 Anthony Kabatas (15.), 3:0 Anthony Kabatas (22.), 3:1 Michael Wagnleitner (44.), 3:2 Roberto Scappaci (55.), 3:3 Luca Sommer (63.), 4:3 Jakob Sitka (70.), 5:3 David Reich (80.)


Die Spannung konnte höher nicht sein. Als letztes Team stieg die U16 des FCS, eines von nur drei reinen U16-Teams in der Liga, in die BOL-Saison 19/20 ein.

Von Beginn an sah sich der FC Königsbrunn im Lokalderby stark unter Druck.

Bereits in der 9. Minute konnte Kristian Karg nach Ecke von Martin Wiedenmann per Kopf das torreiche Spiel eröffnen. Schon vier Minuten später gelang es Anthony Kabatas einen sehenswerten Freistoß unhaltbar im Gehäuse von Königsbrunn unterzubringen. Weitere sieben Minuten später war es erneut der sehr gut agierende Anthony Kabatas, der auf Vorlage von Adrian Seifert dem Gästetorhüter Patrick Bschorr keine Chance ließ und auf 3:0 erhöhte. Leider wurden von den Jungs des FCS in der ersten Hälfte ein halbes Dutzend hochkarätige Chancen leichtfertig vergeben.

Durch einen Doppelwechsel im zentralen Mittelfeld zu Beginn der zweiten Halbzeit war ein deutlicher Bruch im Spielaufbau beim FCS zu erkennen. Dieser führte zwangsläufig zum Anschlusstreffer durch Michael Wagnleitner. In der 56. Minute konnte Roberto Scappaci mit einem wuchtigen Freistoß ins lange untere Eck auf 3:2 verkürzen. Der FCS musste sogar noch das 3:3 durch Noel Boric hinnehmen, der nach einem schönen Diagonalpass einen Schritt früher am Ball war als der Stätzlinger Torhüter Daniel Rampertshammer.

Plötzlich waren die Hausherren wieder hellwach und knüpften an die erste Halbzeit an. Sie gewannen ihre Zweikämpfe und boten eine perfekte Mannschaftsleitung. So konnte Jakob Sitka eine schöne Ballannahme erfolgreich zum 4:3 verwerten. Dem vorausgegangen war ein Spielzug aus dem Lehrbuch - über vier Stationen innerhalb von 15 Sekunden zum Tor. Martin Wiedenmann legte den Ball steil auf den rechts außen laufenden Anthony Kabatas, der sogleich auf die linke Seite zu Max Kaiser flankte. Dieser spielte den Ball dann sofort dem besser postierten Jakob Sitka direkt in die Mitte.

In der Nachspielzeit gab es im Strafraum einen indirekten Freistoß, der aus einem Rückpass resultierte. Hier nutzte der FCS eine der neuen DFB-Regeln, die besagt, dass ein vom Schiedsrichter bei einem Freistoß nicht gesperrter Ball sofort gespielt werden darf. Der FCK reklamierte noch, als Anthony Kabatas den Ball bereits quer zu David Reich legte, der ihn problemlos ins Tor schieben konnte.

Fazit: Alle Zuschauer sahen ein sehr laufintensives Jugendspiel, welches von beiden Seiten äußerst fair gestaltet wurde und auch der Schiedsrichter lieferte eine solide Leistung ab. Das Ergebnis, da wird auch der FCK zustimmen, geht so in Ordnung. Eine absolute Werbung für den Jugendfußball!


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Tabelle
1. Kaufbeuren 1242 34
2. Schw. Augsb. 1346 34
3. Gersthofen 1326 30
4. TSV Rain 1219 27
5. Nördlingen 1320 27
6. FC Stätzling II 1114 20
7. TSV Friedbg. (Auf) 12-11 14
8. FC Sonthofen 13-17 14
9. FC Königsbr. (Ab) 13-17 13
10. Illertissen II (Auf) 13-30 11
11. Gundelfingen II * (Auf) 13-18 10
12. Wertachtal 13-12 9
13. TSV Kottern 12-26 5
14. FC Kempten 13-36 4
* FC Gundelfingen II: 5 Punkte Abzug
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich