FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 18.07.17 16:30 Uhr|Autor: red178
Yan-Luca Pawlitschko (gelbes Trikot) und der FC Finkenbachtal hatten gegen den SV Sandhausen und Filimon Gerezgiher (rotes Trikot), wie erwartet, das Nachsehen Foto: Herbert Kämer

Achtbar aus der Affäre gezogen

FC Finkenbachtal verliert mit 1:6 gegen die U19 des SV Sandhausen / Werner trifft in den Schlusssekunden
Es war der gewünschte starke Gegner, den Fußball-A-Ligist FC Finkenbachtal jetzt zur Vorbereitungspartie zu Gast hatte: Die U19 des Zweitligisten SV Sandhausen gewann den Test souverän mit 6:1 (4:0) und zeigte dabei jene technischen und spielerischen Fähigkeiten, die von einem Team der Oberliga Baden-Württemberg zu erwarten sind.

Der Gastgeber, ohne fünf Stammspieler angetreten, wehrte sich dennoch nach Kräften und zog sich vor seinem Heimpublikum achtbar aus der Affäre. So gelang Christoph Werner in der Schlussminute immerhin noch der Ehrentreffer für die Finkenbacher.

Der SV Sandhausen ging zuvor mit einem Doppelschlag in der 13. und 15 Spielminute früh mit 2:0 in Führung, Maximilian Möller und Mert Yörükoglu trafen für den Zweitliga-Nachwuchs. In der 26. Minute war es erneut Möller, der für die Vorentscheidung sorgte. Ein Eigentor von Tobias Ciprian Olimpiu (38.) sorgte für den Halbzeitstand von 0:4 aus Sicht der Gastgeber. In der zweiten Hälfte wehrte sich der FC Finkenbachtal gegen eine Klatsche und so dauerte es bis zur 81. Minute bis der SVS den nächsten Treffer erzielen konnte, der eingewechselte Nic Wehrle traf für die Gäste. Ein weiteres Eigentor (90.), diesmal von Keeper Kevin Jung, war schlussendlich der letzte Gegentreffer, den der FC Finkenbachtal an diesem Abend hinnehmen musste.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
19.11.2017 - 591

TSV Neustadt stürmt auf Platz eins

KLA Odenwald: Bad König patzt in Hetzbach / Rothenberger Fabia Wien erzielt innerhalb sieben Minuten Hattrick

12.11.2017 - 171

Später Siegtreffer für Erbach

KLA Odenwald: FSV setzt sich im einzigen Spiel des Sonntags gegen SV Beerfelden mit 2:1 durch

17.11.2017 - 94

TV Hetzbach fordert den Spitzenreiter

KLA Odenwald: Bad Königer vertrauen am Sonntag auch auf ihre starke Defensive rund um Sorusch Amiri


Hast du Feedback?