FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 24.09.17 21:05 Uhr|Autor: Marcus Mühlenbeck197
Der Lauf des FC Eddersheim (li.) geht auch gegen den FV Breidenbach weiter. F: Lorenz

"Das war ein enges Spiel gegen einen guten Gegner"

Der FC Eddersheim siegt auch zum vierten Mal in Serie ohne Gegentor beim 2:0 gegen den FV Breidenbach +++ Pero Miletic war der Sieggarant in der ersten Halbzeit +++ Akbulut revanchiert sich bei Niklas Rottenau
Main-Taunus. Der Lauf des FC Eddersheim geht weiter. Auch der Topstürmer Felix Baum verzweifelte an der stabilen Defensive der Männer von der Staustufe, sodass am Ende mit dem 2:0 der vierte Zu-Null-Sieg in Serie steht. Vor allem Keeper Pero Miletic sicherte mit seinen Paraden in der ersten Hälfte den Fortbestand der Serie. 

"In den ersten zehn Minuten waren wir nicht auf der Höhe", kritisiert der sportliche Leiter der Eddersheimer, Erich Rodler, die Leistung seines Teams. Pero Miletic war es zu verdanken, dass die Gäste nicht in Führung gegangen sind. Gleich drei 1-gegen-1-Situationen mit Gästestürmer Felix Baum entschärfte der Schlussmann der Gastgeber. Mit einem torlosen Remis ging es auch in die Halbzeitpause.

"Im zweiten Durchgang waren wir klar spielbestimmend"

Rouven Leopold schien die passenden Worte gefunden zu haben, denn der FC Eddersheim riss das Spiel an sich und drängte die Gäste mehr und mehr in die eigene Hälfte. "Es war nur noch eine Frage der Zeit bis der Führungstreffer fällt", war sich Rodler in dieser Phase des Spiels sicher. Nachdem Akbulut einige Möglichkeiten ungenutzt ließ, machte er es in der 73. Minute besser und veredelte einen gut herausgespielten Angriff über die linke Außenbahn von Mevkic und Niklas Rottenau zum 1:0. Nur fünf Minuten später schickte der Torschütze seinen Vorlagengeber Niklas Rottenau mit einem herrlichen Pass auf weite Flur. Der pflückt den Ball gekonnt aus der Luft, umkurvt der gegnerischen Schlussmann und schiebt zur Entscheidung ein. "Als Breidenbach aufmachte, hätten wir noch mehr Tore schießen können", fügt Rodler an. Bei einem Spiel in der Hinterhand haben die Eddersheimer nur drei Zähler Rückstand auf den Spitzenreiter und kommenden Gegner BG Marburg.

Tore: Turgay Akbulut (73.), 2:0 Niklas Rottenau (78.)

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
12.05.2016 - 3.464
3

Amtlich: SVW schlägt in der Gruppenliga auf

Freiwilliger Hessenliga-Abstieg nach einstimmiger Vorstandsentscheidung beschlossene Sache +++ Sportverein damit im Status "Absteiger"

20.05.2016 - 1.232

Bahssou zu Borussia Fulda

Torjäger des SV Wiesbaden unterschreibt für eine Saison plus Option

10.10.2017 - 1.184
1

Orkun Zer fällt drei bis vier Monate aus

Beim Torjäger von Biebrich 02 Riss aller Bänder im rechten Fußgelenk einschließlich Riss des Syndesmosebandes diagnostiziert

19.10.2017 - 526

Griechisch für Anfänger

Ligagipfel bei den Hellenen +++ Derby in Unterliederbach +++ Flörsheim gastiert in Nordenstadt

20.08.2017 - 491

Dietkirchen schlägt dezimierte Eddersheimer

Zweiter Sieg in Folge für den TuS +++ Gäste kassieren drei Platzverweise

14.05.2017 - 375

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

FC Eddersheim rehabilitiert sich mit 4:0-Sieg gegen Dietkirchen für das Schwanheim-Debakel +++ Mittwoch im Pokalfinale erneut gegen die "Schwäne" +++ Fünf Neuzugänge

Tabelle
1. Eddersheim 1122 26
2. BG Marburg 128 25
3. FSV Fernwald (Auf) 1118 24
4. Dietkirchen 1213 24
5. Zeilsheim 1114 23
6. Kelsterbach (Ab) 120 20
7.
FC Waldbrunn (Auf) 130 19
8.
VfB Marburg (Auf) 1211 18
9.
Schwanheim 11-2 17
10. FV Biebrich 11-3 14
11. Langenaubach 111 13
12. Breidenbach 11-5 13
13. TSV Bicken 12-9 13
14. Oberliederb. 11-13 8
15. Braunfels 11-19 6
16. Dorndorf 11-17 5
17. Kinzenbach (Auf) 11-19 4
ausführliche Tabelle anzeigen