FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 18.07.17 15:45 Uhr|Autor: SHZ / pp729
Beim Pokal-Aus in Husum gehörte Benjamin Petrick im roten Dress zu den besten Eutiner Spielern. Foto: Klipp

Eutin 08 testet gegen VfR Neumünster

Brunner: „Wir brauchen Gegner, die uns fordern“

Für die Fußballer von Aufsteiger Eutin 08 läuft der Countdown für den Start in die Regionalliga Nord auch nach dem bitteren Pokal-Aus beim Husumer SV weiter. Die Mannschaft um Trainer Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner erwartet am Dienstagabend den Oberligisten VfR Neumünster. Anpfiff auf dem A-Platz des Fritz-Latendorf-Stadions ist um 19.30 Uhr.



Vergessen ist das denkwürdige Viertelfinale vom Wochenende noch nicht, zu sehr hat den Trainer das taktische Verhalten seiner Mannschaft geärgert. „Wir haben unsere Chancen nicht genutzt“, stellt Brunner im Rückblick noch einmal fest und denkt dabei vor allem an die große Möglichkeit für Florian Stahl, der seinen Schuss aus fünf Metern kurz vor Schluss über das Tor setzte. In der Offensive verdiente sich Benjamin Petrick gute Noten.

Die Vorbereitung sei bisher nicht optimal gelaufen, meint Mecki Brunner. Vor allem Krankheiten und Verletzungen haben dem Trainerteam manch einen Strich durch die Rechnung gemacht. So fällt der Ausfall von Kevin Hübner ins Gewicht, dessen Schnelligkeit und Leichtfüßigkeit in Husum schmerzlich vermisst wurde. Und auch der Bandscheibenvorfall von Kapitän Sönke Meyer kann eine längere Pause nach sich ziehen. Mittelfeldspieler Florian Ziehmer hat ein gutes halbes Jahr nach seinem Kreuzbandriss in der Vorbereitung noch nicht im Kader gestanden. Christian Rave ist erst kurz vor dem Wochenende von seiner Hochzeitsreise zurückgekehrt und hat gewissermaßen im Pokal-Viertelfinale seine erste Trainingseinheit mit der Mannschaft absolviert. Dazu kam, dass mit Sebastian Witt und Patrick Bohnsack zwei Spieler Blessuren aus dem Achtelfinalspiel bei Inter Türkspor Kiel am vergangenen Mittwoch mitgenommen haben.

Die Zeit läuft: Am Sonntag, dem 30. Juli, feiert Eutin 08 ab 15 Uhr beim 1. FC Germania Egestorf-Langreder seine Regionalligapremiere. Bis dahin soll die Mannschaft stehen. „Wir brauchen Gegner, die uns fordern“, sagt Mecki Brunner. Der VfR Neumünster gehört ganz sicher zu diesen Mannschaften, aber auch der SC Concordia Hamburg aus der Oberliga, der Sonntag, dem 23. Juli, ab 14 Uhr in Eutin der letzte Prüfstein vor dem Start in die Regionalliga Nord ist. Das erste Heimspiel in der neuen Saison bestreitet Eutin 08 am Sonnabend, dem 5. August, ab 15 Uhr gegen den VfV Borussia 06 Hildesheim.
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
25.11.2017 - 307

VfB stellt sich "operativ" neu auf

24.11.2017 - 268

90 Minuten wider die Turbulenz

24.11.2017 - 137

Regionalliga: China-Testlauf vorerst ausgesetzt

Es muss eine "vernünftige Lösung" gefunden werden

24.11.2017 - 91

Erneut kein Spiel in Jeddeloh


Hast du Feedback?