FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 18.10.17 09:00 Uhr|Autor: Steffen Szepanski241
Immer wieder drangen die Cloppenburgerinnen (hier Jana Radosavljevic) am Sonntag in der zweiten Hälfte des Derbys in den Meppener Strafraum ein, allerdings ohne den Sack zumachen zu können. Steffen Szepanski

Auf Schock folgt für BVC nächste Pause

Sie waren zwar am Ende nicht punktlos, aber fassungslos: Kein Wunder, tut es doch weh, wenn man eigentlich alles im Griff hat und einem dann doch noch zwei Punkte durch die Finger rutschen. Und wenn diese abrupte Reduzierung von drei Zählern auf einen Punkt auch noch in der letzten Sekunde eines Spiels passiert, kann das sogar einen kleinen Schock verursachen.

So saßen die Zweitliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg, nachdem sie am Sonntag mit der letzten Aktion des Derbys gegen den SV Meppen das Ausgleichstor zum 1:1-Endstand kassiert hatten, konsterniert auf dem Rasen.

Aber sie wollten nicht sitzen bleiben, ganz im Gegenteil. "Am liebsten würden wir nach diesem Erlebnis sofort wieder spielen, aber wir müssen uns gedulden", sagt Tanja Schulte, die den BVC zusammen mit Imke Wübbenhorst trainiert, mit Blick auf die inzwischen schon dritte Spielpause der noch jungen Saison. Wegen einer weiteren Abstellungsperiode steht der fünfte Spieltag erst am letzten Oktober-Wochenende an. Die Cloppenburgerinnen spielen am Sonntag, 29. Oktober, ab 11 Uhr beim USV Jena II.

Am Sonntag hatten die Cloppenburger Offensivspielerinnen Agnieszka Winczo und Athanasia Moraitou noch gemeinsam den vielen ausgelassenen BVC-Chancen hinterhergetrauert, am Montag stehen sie sich gegenüber. Schließlich bestreitet Winczo mit der Nationalmannschaft Polens zwei Testspiele, gegen Estland und gegen die Griechinnen um ihre neue Mannschaftskameradin.

Am Mittwoch, 25. Oktober, werden die beiden Leistungsträgerinnen in Cloppenburg zurückerwartet. Und dann kann es auch mal richtig vorangehen. "Dann haben wir bis Mitte Dezember an jedem Wochenende ein Spiel", sagt Schulte. "Das ist dann allerdings die Zeit, in der die Plätze natürlich langsam schlechter werden, während in der Zeit mit gutem Wetter kaum gespielt wurde."

Sieben Punkte haben die Cloppenburgerinnen aus den vier Partien dieser Zeit mitgenommen. Es hätten durchaus mehr sein können, wenn man bedenkt, dass der BVC durch Tore in der Nachspielzeit drei Punkte (einen in Gütersloh, zwei zu Hause gegen Meppen) verloren hat. "Man darf aber natürlich auch nicht vergessen, dass wir ein hartes Auftaktprogramm hatten", meint Schulte. Die Gütersloherinnen, die die Tabelle mit zwölf Zählern anführen, hätten dagegen schon drei Spiele gegen Teams absolviert, die eher in der unteren Tabellenhälfte zu erwarten seien.

Auf Teams dieser Kategorie trifft der BVC nach der Abstellungspause. Jena II ist zurzeit Drittletzter, und zum nächsten BVC-Heimspiel reist der Vorletzte Herforder SV an. Anschließend geht es zum Viertletzten BW Hohen Neuendorf. Zwischendurch ist allerdings am 1. November noch das wegen des DFB-Pokals vorgezogene Spiel bei der hochgehandelten Arminia aus Bielefeld zu bestreiten. Zumindest in den Begegnungen mit Jena, Herford und Hohen Neuendorf sind BVC-Siege eingeplant.

Außerplanmäßig waren dagegen am Sonntag im Derby die Auswechslungen Anna Johannings und Lysanne van der Wals. Allerdings muss keine der beiden eine Verletzungspause fürchten. Johanning hatte einen Schlag auf die Wade bekommen, der sie nur kurzzeitig außer Gefecht gesetzt hatte, während van der Wal von Krämpfen geplagt wurde. Auch sie würden wohl am liebsten sofort wieder spielen. Aber nun ist ja erstmal Geduld gefragt...

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
19.11.2017 - 412

FSV Gütersloh: Sensationelles Torfestival

2. Frauen-Bundesliga Nord: Emotionale Achterbahnfahrt beim bislang ungeschlagenen Spitzenreiter +++ Shpresa Aradini erzielt den Siegtrefferrnin der 91. Minute, nachdem aus einer Gütersloher 5:1-Führung ein 5:5 geworden war +++ Josephine Giard setzt sich mit drei Treffern an die Spitze der Torjägerliste

19.11.2017 - 294

Herforder Spiel in Wolfsburg abgesagt

Gästemannschaft 
wird in der VW-Stadt überrascht

19.11.2017 - 255

Arminia Frauen: Ein offener Schlagabtausch

2. Frauen-Bundesliga Nord: DSC Arminia verliert gegen Erstligaabsteiger Mönchengladbach mit 0:1

19.11.2017 - 234

BVC fliegt dank Flaws zu nächstem Erfolg


Hast du Feedback?