Freigabe erteilt: Spielbetrieb ab 19.9. vor maximal 400 Zuschauern
Dienstag 08.09.20 13:44 Uhr|Autor: Mathias Willmerdinger106.445
Ab dem 19. September darf wieder gestartet werden - auch vor Zuschauern. Foto: Karl-Heinz Hönl

Freigabe erteilt: Spielbetrieb ab 19.9. vor maximal 400 Zuschauern

Durchbruch: Das erhoffte positive Signal aus der Staatskanzlei ist da
Hubert Aiwanger hatte sich schon für den Amateursport stark gemacht in den letzten Tagen. Die wohlwollenden Worte des stellvertretenden Ministerpräsidenten durften durchaus als Indiz gewertet werden, dass es endlich die erhofften positiven Signale aus der Staatskanzlei geben würde. Dazu gesellte sich gestern noch das starke Votum der bayerischen Vereine. Satte 66 Prozent hätten eine Klage gegen die Staatsregierung für mehr Lockerungen unterstützt. Und siehe da: Jetzt ist es ganz schnell gegangen. Ministerpräsident Markus Söder höchstselbst verkündete, dass ab dem 19. September für den Amateurfußball die gleichen Regeln wie für Kulturveranstaltungen gelten. Heißt konkret: Bis zu maximal 400 Zuschauer dürfen den Spielen beiwohnen.


"Die bisherigen Maßnahmen in Sport und Kultur haben sich bewährt. Auf Vorschlag des Innenministers gelten ab dem 19. September beim Amateurfußball die gleichen Regeln wie bei Kulturveranstaltungen. Natürlich unter Einhaltung der Hygienevorschriften dürfen auch wieder Zuschauer dabei sein. In Regionen mit hohem Infektionsgeschehen oder an Sportplätzen, an denen die Vereine den Mindestabstand nicht gewährleisten können, müssen die Zuschauer die Maske tragen. Aber gerade an Fußballplätzen sollte das nicht nötig sein", führte Ministerpräsident Markus Söder am Mittag auf der Pressekonferenz der Bayerischen Staatsregierung aus. Der letzte Satz ist dabei durchaus bemerkenswert, perlte doch genau dieses Argument lange an Söder ab.

Soll heißen: Der Bayerische Fußball-Verband kann ab dem 19. September den Liga-Spielbetrieb vor maximal 400 Zuschauern wieder aufnehmen. Das gilt sowohl für die Herren als auch für die Damen und die Jugend. 

Innenminister Joachim Herrmann:»Nach der schrittweisen Öffnung der letzten Wochen und Monate hat es kaum eine Infektion gegeben.«

"Ich bin sehr froh, dass wir den Wettkampfbetrieb wieder freigeben können. Nach der schrittweisen Öffnung der letzten Wochen und Monate hat es kaum eine Infektion gegeben. Ein weiterer größerer Schritt ist also absolut vertretbar. Das betrifft aber nicht nur den Fußball, sondern alle Kontaksportarten. All das ist jetzt freigegeben, sowohl für nationale als auch internationale Wettbewerbe. Indoor sind 200 Zuschauer zugelassen, draußen 400", verkündete Innenminister Joachim Herrmann. 


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Münchner Merkur / tz / Moritz Bletzinger - vor
Regionalliga Bayern
BFV-Präsident Rainer Koch muss sich mit heftigen Vowürfen auseinandersetzen.
„Bestechlichkeit und Betrug“: Ermittlungen gegen BFV-Chef Rainer Koch

Staatsanwaltschaft verfolgt heftige Vorwürfe

Ein pikantes Schreiben von Ex-DFB-Chef Reinhard Grindel ist aufgetaucht. Deshalb ermittelt nun die Staatsanwaltschaft gegen BFV-Präsident Rainer Koch.

Mario Gjevukaj/ nms - vor
3. Liga
Serdar Dayat hat angegeben, 2009 ein Praktikum bei Peter Neururer (li.) gemacht zu haben. Laut Neururer hat er aber unter ihm nie angefangen zu arbeiten
Dayat als Türkgücü-Trainer: Für Peter Neururer „ein absoluter Skandal“

Ungereimtheiten wegen Fußballlehrer-Lizenz

Um die Fußball-Lehrerlizenz von Türkgücü Münchens Coach Serdar Dayat gibt es Ungereimtheiten. Peter Neuruer, langjähriger Bundesliga-Trainer, spricht von einem Skandal. ...

Andreas Santner und Christian Kurth - vor
Regionalliga Bayern
Was sind die größten Probleme im Nachwuchsbereich?

Die große FuPa-Umfrage - Teil 3 +++ Was bewegt den Amateurfußball wirklich?

Seit Wochen ruht der Ball in ganz Deutschland - mit einer Ausnahme: die Profis genießen ein Sonderrecht und dürfen weiterkicken. Und einmal mehr stellt sich der Amateurfußba ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Eine Rückkehr in den regulären Trainings- und Spielbetrieb ist derzeit in weiter Ferne
Saisonfortsetzung: Fragen über Fragen

Große Ungewissheit: Wie geht es weiter im bayerischen Amateurfußball? +++ BFV-Geschäftsführer Jürgen Igelspacher gibt ein umfangreiches Statement ab

Der Amateurfußball steht seit mehr als einem Vierteljahr komplett still. Wann wieder gekickt wer ...

red - vor
Kreisliga Passau
Fußball-Niederbayern trauert um Alexander Feldmeier.
Große Trauer um Alexander Feldmeier

32-jähriger Spieler der SpVgg Pleinting verstorben

Entsetzen und Bestürzung im Landkreis Passau: Alexander Feldmeier ist verstorben. Der 32-Jährige stand zuletzt im Kader der SpVgg Pleinting. Davor war Feldmeier als spielender Co-Trainer beim SV Fürs ...

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Rotes Trikot - viel blaue Vergangenheit: Timo Gebhart ist vom TSV 1860 zum FC Memmingen zurückgekehrt.
»Ich habe viele Fehler gemacht«: Das große Interview mit Timo Gebhart

Rückkehr nach Memmingen, Abschied von 1860, Blick auf die Karriere: Der 31-Jährige steht ausführlich Rede und Antwort

Er war der Königstransfer der Regionalliga Bayern im vergangenen Spätsommer: Der Fußball-affine Teil des Freistaats horchte auf, a ...

Tabelle
1. Rottendorf 2231 50
2. DJK Hain 2024 44
3. TuS Leider 2212 40
4. Lohr am Main (Auf) 2020 37
5. Hösbach 218 36
6. Heimbuchent. 2021 32
7. Keilberg 22-3 29
8. Sailauf 21-11 26
9. Wasserlos (Auf) 20-2 25
10. Frammersbach 21-6 25
11. SSVKitzingen (Auf) 22-7 25
12. Neuhü-Wiest 21-4 24
13. Uettingen 20-15 22
14. 1. FC Südring A... (Auf) 21-38 17
15. Retzbach 23-30 10
16. SV Erlenbach zg. (Ab) 00 0
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich