Nur der FC Bayern stoppte die Chamer
Sonntag 04.12.16 13:05 Uhr|Autor: cav1.062
Die Mannschaftskapitäne der einzelnen Teams sowie der Turniersieger des U11-Toom-Baumarkt-Cups FC Bayern München. Mit dabei Tommy Polster als Vertreter vom Toom Baumarkt, ASV Jugendleiter Christian Eidenhardt und Turnierpate Martin Vesenjak (stehend hinten von links).

Nur der FC Bayern stoppte die Chamer

Der ASV Cham wurde beim U11-Toom-Baumarkt-Cup nach Sechsmeterschießen gegen den FC Bayern München überraschend Zweiter

Dass beim U11-Toom-Baumarkt-Cup am vergangenen Samstag der Nachwuchs des FC Bayern München im Finale stand, war zu erwarten. Der zweite Finalist hieß jedoch nicht FC Ingolstadt, 1.FC Nürnberg oder Greuther Fürth, sondern ASV Cham. Das Überraschungsteam musste sich erst im Sechsmeterschießen gegen den Favoriten geschlagen geben.




Im Turniereröffnungsspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth machte der ASV Cham bereits mit einem 4:1 Sieg auf sich aufmerksam. Gegen den FC Bayern musste sich jedoch die Truppe um Trainer Erich Hartl noch mit 1:2 geschlagen geben. So rangierten die Bayern nach der Vorrunde in der Gruppe A auf Rang eins gefolgt von den Chamern. Dritter wurde SpVgg Greuther Fürth vor dem FC Viktoria Pilsen und LASK Linz. Der TSV Nittenau als einer der beiden Qualifikanten schlug sich wacker, musste jedoch mit dem sechsten Platz vorlieb nehmen. In der Gruppe B siegte der SSV Jahn Regensburg mit 12 Punkten. Zweiter wurde die SpVgg Unterhaching vor dem 1.FC Nürnberg. Der FC Ingolstadt rangierte mit fünf Punkten auf Platz vier vor Bohemia Prag. Letzter wurde der zweite Qualifikant SpVgg Pfreimd, die mit einem kompletten Reisebus zu diesem Großereignis anreisten.

Robert Ramsak (FC Bayern München) wurde zum besten Torschützen, Konstantin Heide (SpVgg Unterhaching) bester Torhüter und Yannik Joas (FC Bayern München) bester Spieler des Turniers (vorne v. li.). Dahinter stehen der Jugendleiter des ASV Cham Christian Eidenhardt, Tommy Polster als Vertreter vom Turniersponsor und der Turnierpate Martin Vesenjak.

Robert Ramsak (FC Bayern München) wurde zum besten Torschützen, Konstantin Heide (SpVgg Unterhaching) bester Torhüter und Yannik Joas (FC Bayern München) bester Spieler des Turniers (vorne v. li.). Dahinter stehen der Jugendleiter des ASV Cham Christian Eidenhardt, Tommy Polster als Vertreter vom Turniersponsor und der Turnierpate Martin Vesenjak.

Im ersten Halbfinale standen sich der FC Bayern München und die SpVgg Unterhaching im kleinen Münchner Derby gegenüber. Hier siegte der Nachwuchs des Rekordmeisters knapp mit 1:0. Im zweiten Halbfinale trafen der ASV Cham und der SSV Jahn Regensburg aufeinander. In einem ausgeglichenen Spiel mit wenigen Torraumszenen setzte sich der Gastgeber mit 1:0 durch und zog somit überraschend ins Finale des U11-Toom-Baumarkt-Cups ein, wo bereits wie in der Vorrunde die Bayern warteten. Platz elf ging an die SpVgg Pfreimd nach einem 3:2 Sieg im Sechsmeterschießen gegen den TSV Nittenau. Neunter wurde Bohemia Prag. Die Tschechen siegten gegen LASK Linz ebenfalls vom Punkt aus mit 4:3. Im Spiel um Platz sieben behielt der tschechische Spitzenklub FC Viktoria Pilsen die Oberhand und siegte gegen den FC Ingolstadt mit 1:0. Der Gewinner des fünften Platzes wurde im fränkischen Derby zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem 1.FC Nürnberg ermittelt. Hier siegte der Club souverän mit 2:0 gegen die Kleeblätter. Im kleinen Finale zwischen der SpVgg Unterhaching und dem SSV Jahn Regensburg ging die Jahnschmiede zunächst mit 1:0 in Führung, Haching konnte jedoch egalisieren. Kurz vor Schluss erzielte die Spielvereinigung die 2:1 Führung und erreichte somit Platz drei. Im Finale des U11-Toom-Baumarkt-Cups standen sich nun der FC Bayern München und das Überraschungsteam des ASV Cham gegenüber. Die Heldenschmiede war bissig in den Zweikämpfen, sodass der FCB in der regulären Spielzeit keinen Treffer erzielen konnte. Somit brachte das Sechsmeterschießen die Entscheidung. Chams erster Schütze hatte Pech, als der Ball vom Torhüter touchiert an den Pfosten ging. Da Bayern alle drei Schüsse vom Punkt souverän verwandelte, gewannen sie die Trophäe des U11-Toom-Baumarkt-Cups. Doch auch die Chamer E-Jugendmannschaft konnte mit ihrem Trainer Erich Hartl mehr als zufrieden auf das Turnier zurückblicken, da man Profiteams wie FC Ingolstadt, 1.FC Nürnberg oder SpVgg Greuther Fürth hinter sich ließ. Zum besten Torschützen mit fünf Treffer wurde Robert Ramsak vom FC Bayern München ausgezeichnet. Bester Spieler wurde mit Yannik Joas ebenfalls ein „Bayern“. Zum besten Torhüter wurde Konstantin Heide von der SpVgg Unterhaching geehrt. „Neben den Sponsoren Max Schierer und dem Toom Baumarkt möchte ich mich im Namen des ASV Cham für die vielen ehrenamtlichen Helfern bedanken, ohne die ein solches Turnier nicht möglich wäre“, sagte der Jugendleiter des ASV Cham Christian Eidenhardt zur Siegerehrung. „Man hat nicht nur gesehen, wie viel Spaß der U11-Toom-Baumarkt-Cup den Spieler gemacht hat, sondern auch, wie viele gute Fußballer heute hier dabei waren“, so Eidenhardt weiter.

Zum Turnierplan: https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1475787447

Das Video zum Finale zwischen dem FC Bayern München und dem ASV Cham finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=bdgaXepdAX0


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Thomas Mühlbauer - vor
Bayernliga Nord
Josef „Bebbo" Eibl übernimmt im Sommer das Training bei der DJK Vilzing.
DJK Vilzing: „Bebbo“ Eibl wird im Sommer neuer Cheftrainer

Die Personalplanungen für den Sommer 2021 schreiten bei den Bayernligakickern der DJK Vilzing weiter voran.

Mit der Position des Cheftrainers konnten die Verantwortlichen um den Sportlichen Leiter des Bayernligaspielbetriebs, Sepp Beller, in diesen T ...

Markus Schmautz - vor
Bezirksliga Oberpfalz Süd
Maximilian Steinhauer (v. l.), Lucas Lohberger und Manuel Dengler schließen sich dem VfB Bach an. Montage: Würthele
VfB Bach verjüngt seinen Kader

Der Bezirksligist verstärkt sich mit drei Spielern auf dem Bayerwald +++ Landesligist Neukirchen muss ein Duo ziehen lassen

Der VfB Bach rangiert nach 25 von 30 Spieltagen mit 38 Punkten auf Rang fünf in der Tabelle der Bezirksliga Süd. Im Jahr 2020 ...

Thomas Mühlbauer - vor
Bayernliga Nord
Jim-Patrick Müller, hier beim Totopokalspiel der SpVgg Unterhaching in Neutraubling, absolvierte in seiner Laufbahn über 300 Punktspiele in 2., 3 und 4. Liga.
Transferhammer in Vilzing: Jim-Patrick Müller wechselt zur DJK

Zweiter Winterneuzugang für die DJK Vilzing: Jim-Patrick Müller wechselt zu den Schwarzgelben

Im Lager des Fußball-Bayernligisten DJK Vilzing darf man sich kurz vor Ende der Transferfrist nach der Verpflichtung von Andreas Jünger über den zweiten Wi ...

Florian Würthele - vor
Bayernliga Nord
Archivfotos: Simon Tschannerl, Alexander Schlirf, Rayn Evans
Monatelang ohne Punktverlust

Das sind die längsten Siegesserien der Oberpfälzer Verbandsligisten

Der SV Donaustauf und der SV Seligenporten haben zu Beginn der laufenden Saison ihren eigenen Rekord an Siegen hintereinander auf Verbandsebene geknackt. Wie lang waren die bisher l ...

Florian Würthele - vor
Kreisliga West
Trotz seiner defensiven Position ist Patrick Greindl immer für ein Tor gut.
«Ich kann auch mal sehr laut werden»

Patrick Greindl ist der „Dauerbrenner“ beim TV Nabburg. Sportlich läuft es für den Kapitän und sein Team wie am Schnürchen.

Es gab Aufs und Abs während der letzten Jahre, jetzt scheint sich der TV Nabburg sportlich gefunden zu haben. Nach dem ...

red - vor
A-Klasse Viechtach
Fred Bauer war ein Ausnahmekönner
Fred Bauer: Der 400-Tore-Stürmer

Der Blaibacher erzielte Tore am Fließband - stellte sein Können aber nur kurze Zeit höherklassig unter Beweis

Zwischen 25 und 40 Toren pro Saison waren in der fußballerischen Glanzzeit von Fred Bauer (49) Standard. Der technisch beschlagene Angrei ...

Tobias Wittenzellner - vor
Landesliga Bayern Mitte
Matthias Graf zählte über Jahre zu den besten Verteidigern in Ostbayern.
"Maschine" Stoilov, Lamer Urgesteine und das Regensburger Nachtleben

Meine Top-11: Der langjährige Bayernliga-Verteidiger Matthias Graf stellt seine persönliche Wunschauswahl zusammen +++ "Sepp Beller war eine absolute Respektsperson"

Im Laufe einer langen Fußballerkarriere trifft man den einen oder anderen ...

Florian Würthele - vor
Landesliga Bayern Mitte
Sebastian Rötzer, hier im Trikot des ASV Cham, spielt künftig für Burglengenfeld.
Torwarttalent kehrt zum ASV zurück

Der ASV Burglengenfeld füllt die Lücke auf der Torwartposition. Die Verpflichtung ist vielversprechend. (M-Plus)

Manch ein eingefleischter Fan des ASV Burglengenfeld mag bei der Verpflichtung von Sebastian Rötzer Parallelen zu Marco Epifani sehen. D ...

Redaktion Cham - vor
Bayernliga Nord
Michael Weiß ist der designierte neue Abteilungsleiter des ASV Cham
ASV Cham hat neues Führungsteam

Wer beerbt Matthias Altmann als Chef der Chamer Fußball-Abteilung? Nun wurde ein Überraschungskandidat gefunden.

Die Sparte Fußball des ASV Cham stellt sich für die Zukunft auf. Derzeit laufen die Vorbereitungen für die Neuwahlen der Abteilung, wird ...


FuPa Hilfebereich