2024-02-23T08:22:50.674Z

Allgemeines
Die beiden Duelle zwischen Lindberg (in blau) und Zwiesel in der Kreisliga Straubing lockten insgesamt fast 2.400 Zuschauer an. Bockstark!
Die beiden Duelle zwischen Lindberg (in blau) und Zwiesel in der Kreisliga Straubing lockten insgesamt fast 2.400 Zuschauer an. Bockstark! – Foto: Helmut Weiderer

Zuschauermagneten: Diese 10 Partien lockten bislang am meisten Fans an

Von der A-Klasse bis zur Regionalliga: Welche Spiele haben die niederbayerischen Fußballfreunde am meisten interessiert?

Was wäre der Fußball ohne seine Anhänger? Das geht ganz oben in der Bundesliga los und zieht sich runter bis zur letzten Spielklasse. FuPa wirft einen Blick auf die Zuschauerzahlen in der Niederbayern und präsentiert euch die bislang zehn bestbesuchten Partien der Saison 2023/24.

1. TSV Langquaid - SSV Jahn Regensburg am 09.08.2023: 1.859 Zuschauer (Bayerischer Totopokal)
Dieses Erlebnis werden die Kicker des TSV Langquaid ihre Karriere lang nicht mehr vergessen. 1.859 Zuschauer im pickepacke vollen Waldstadion sorgten für eine überragende Kulisse gegen die Profis des SSV Jahn. Das Ergebnis war eher zweitrangig.

Der TSV Langquaid (blaue Trikots) durfte sich vor einer Traumkulisse mit dem SSV Jahn Regensburg messen.
Der TSV Langquaid (blaue Trikots) durfte sich vor einer Traumkulisse mit dem SSV Jahn Regensburg messen. – Foto: Florian Würthele


2. SC Zwiesel - TSV Lindberg am 04.08.2023: 1.319 Zuschauer (Kreisliga Straubing)
Die Rivalität zwischen den beiden Klubs ist fast schon legendär. Und so lockte das Lokalderby der beiden Bayerwaldkontrahenten in der Kreisliga Straubing am 4. August sensationelle 1.319 Zuschauer ins Zwiesler Jahnstadion! Die bisherige Top-Kulisse in Niederbayern in der laufenden Saison - lässt man den Totopokal mal außen vor.

3. SV Schalding-Heining - 1. FC Nürnberg II am 21.10.2023: 1.176 Zuschauer (Regionalliga Bayern)
Außergewöhnlich viele Kinder und Jugendliche konnte der SVS zum Duell mit der Profireserve des "Clubs" am Reuthinger Weg begrüßen. Manch ältere Semester fragten sich schon: "Wos is denn heid los?" Bestimmt kamen auch einige, um einfach mal Regionalliga-Fußball in Schalding zu bestaunen. Nicht wenige hatten sich aber auch deshalb auf den Weg in den Passauer Westen gemacht, weil mit Niklas Wilson Sommer ein Internet-Star und Influencer in den Reihen der Nürnberger stand. Den wollte sich die junge Generation mal aus der Nähe ansehen.

Die Anhänger des TSV Lindberg hatten sich im Heimspiel gegen den Lokalrivalen richtig ins Zeug gelegt und eine Choreo einfallen lassen.
Die Anhänger des TSV Lindberg hatten sich im Heimspiel gegen den Lokalrivalen richtig ins Zeug gelegt und eine Choreo einfallen lassen. – Foto: Helmut Weiderer


4. TSV Lindberg - SC Zwiesel am 04.11.2023: 1.045 Zuschauer (Kreisliga Straubing)
Platz vier geht wiederum an das Bayerwald-Derby zwischen Lindberg und Zwiesel. Auch das Rückspiel lockte eine vierstellige Kulisse an - wohlgemerkt in der Kreisliga! 1.045 Zuschauer sahen erneut einen Sieg der Zwiesler. Besonders hervorzuheben war dabei die Choreo der TSV-Anhänger. Das sieht man selbst im höheren Amateurbereich nur ganz, ganz selten.

5. SV Hutthurm - FC Ingolstadt am 02.08.2023: 927 Zuschauer (Bayerischer Totopokal)
"Huading" gegen die Drittliga-Profis aus Ingolstadt gecoacht von Michael Köllner wollten sich Anfang August 927 Zuschauer nicht entgehen lassen - und die sollten ihr Kommen nicht bereuen! Der krasse Außenseiter schnupperte zur Freude der Fans im Unteren Bayerischen Wald lange an der Sensation, erst in der Schlussphase gelang den Schanzern der entscheidende Treffer zum 2:1-Sieg.

Volles Haus in Hutthurm beim Totopokal-Schlager gegen den FC Ingolstadt.
Volles Haus in Hutthurm beim Totopokal-Schlager gegen den FC Ingolstadt. – Foto: Robert Geisler


6. TSV Langquaid - TV Schierling am 28.07.2023: 909 Zuschauer (Bezirksliga West)
Das Derby im Labertal zwischen Langquaid und Schierling war ein echter Gassenhauer. Nach fünf Spielzeiten in der Kreisliga gelang den Schierlingern die Rückkehr in die Bezirksliga. Aufs Derby waren daher alle besonders heiß. Exakt 909 Interessierte strömten ins Langquaider Waldstadion und sorgten so für eine tolle Kulisse.

7. SV Schalding-Heining - DJK Vilzing am 05.08.2023: 854 Zuschauer (Regionalliga Bayern)
Wahrscheinlich wären zum Ostbayern-Duell und ewig reizvollen Vergleich zwischen Niederbayern und Oberpfalz noch deutlich mehr Zuschauer an den Reuthinger Weg gekommen als die 854, hätte es nicht in Strömen geregnet.

Die Kulisse beim Spiel Schalding gegen Vilzing wäre mit Sicherheit noch größer gewesen, hätte es nicht in Strömen geregnet.
Die Kulisse beim Spiel Schalding gegen Vilzing wäre mit Sicherheit noch größer gewesen, hätte es nicht in Strömen geregnet. – Foto: Robert Geisler


8. TSV Waldkirchen - SV Grainet am 29.09.2023: 810 Zuschauer (Bezirksliga Ost)
Freitagabend, Flutlicht und Derby: Fußballherz, was willst du mehr? Das dachten sich auch die Fußballfreunde im Landkreis Freyung-Grafenau und pilgerten eifrig in die Knaus Tabbert Arena. Freilich spielte auch das Wetter mit, spätsommerlich warm was es nämlich noch an diesem Septemberabend.

Dem Nachbarschaftsduell zwischen Waldkirchen (in rot) und Grainet wohnten über 800 Zuschauer bei.
Dem Nachbarschaftsduell zwischen Waldkirchen (in rot) und Grainet wohnten über 800 Zuschauer bei. – Foto: Robert Geisler | www.sp4ort.de


9. TV Schierling - TSV Langquaid am 29.10.2023: 800 Zuschauer (Bezirksliga West)
Labertal-Derby, Teil 2: Das Rückspiel in Schierling wollten sich fast genauso viele Zuschauer zu Gemüte führen wie das Hinspiel. 800 kamen an der Zahl und sorgten erneut für eine tolle Atmosphäre.

10. SpVgg Hankofen-Hailing - ASV Cham am 04.08.2023: 730 Zuschauer (Bayernliga Nord)
Das Maierhofer Bau-Stadion hatte in der Regionalliga Bayern einige Fußballfeste erlebt. Umso gespannter war man am Reißinger Bach, wie nach dem Abstieg die Bayernliga Nord angenommen werde würde. Sehr gut bislang! Den besten Besuch verzeichneten die "Dorfbuam" bis dato im Heimspiel gegen den ASV Cham. 730 Zuschauer wollten sich das Ostbayern-Duell in der Bayernliga Nord nicht entgehen lassen.

Das Ostbayern-Duell in der Bayernliga Nord zwischen Hankofen (in rot) und Cham verfolgten 730 Zuschauer.
Das Ostbayern-Duell in der Bayernliga Nord zwischen Hankofen (in rot) und Cham verfolgten 730 Zuschauer. – Foto: Paul Hofer



Aufrufe: 022.11.2023, 12:30 Uhr
Mathias WillmerdingerAutor