2024-05-29T12:18:09.228Z

Allgemeines

Was wäre, wenn...heute Saisonende wäre?!

Traditioneller Blick in Richtung Saisonende

Es ist Ende Mai und das Saisonende steht vor der Tür. Die Auf- und Abstiegsfrage ist Jahr für Jahr spannend und deshalb heißt es: Was wäre, wenn heute Saisonende wäre...(Stand 26.05.2024)

3.LIGA
Die Saison ist beendet - Absteiger sind Halle, Duisburg, Lübeck und der für die Regionalliga Südwest relevante SC Freiburg II. Meister Ulm sowie Vizemeister Münster steigen auf - Regensburg spielt die Relegation gegen Wehen/Wiesbaden.

REGIONALLIGA
Die Saison ist beendet - Absteiger sind Koblenz, TSG Balingen, Schott Mainz und der VfR Aalen. Balingen und Aalen kommen damit in die Oberliga BW.
Die Regionalliga muss von oben nur ein Team (Freiburg II) aufnehmen, aus der Oberliga kommen vier Teams.
Meister VfB Stuttgart II steigt in die 3.Liga auf.

OBERLIGA BW
Ein Spieltag ist noch zu gehen: Die Oberliga muss auf jeden Fall vier Aufsteiger aus den Verbandsligen aufnehmen. Dazu kommen 2 BW-Absteiger aus der Regionalliga. Somit steigen 4 oder 5 Teams aus der Oberliga absteigen (abhängig, ob der Vizemeister aufsteigt).

Der letzte Spieltag ist am 01.06. und aus südbadischer Sicht ist klar, dass sich der SV Oberachern bereits gerettet hat. Dennoch ist neben dem sicheren Absteiger Offenburger FV auch noch der FC Denzlingen gefährdet. Die Südbadener liefern sich am letzten Spieltag ein Fernduell mit Bietigheim-Bissingen, Holzhausen und Reutlingen um den Fünftletzten Platz - Denzlingen hat mit dem Auswärtsspiel beim OFV die vom Papier her einfachste Aufgabe.
Wenn heute Saisonende wäre, würden Mutschelbach (ziehen sich freiwillig zurück), Offenburg, Reutlingen und Denzlingen sicher absteigen, Holzhausen als aktuell Viertletzter (wegen Mutschelbach dann aber Fünftletzter) müsste auf den Vizemeister hoffen. Meister wäre der FC 08 Villingen, die SG Sonnenhof/Großaspach würde in die Aufstiegsrelegation gehen.

VERBANDSLIGA
Ein Spieltag ist noch zu gehen: Die Verbandsliga muss auf jeden Fall vier Aufsteiger aus den Landesligen aufnehmen. Dazu kommen maximal 2 südbadische Absteiger aus der Oberliga. Es werden entweder 4 oder 5 Teams absteigen - allerdings müsste es doppelt glücklich ausgehen, damit es nur 4 werden. Zum einen muss Denzlingen das Wunder schaffen, zum anderen der Vizemeister aufsteigen.
Egal wie es kommt, der SV Bühlertal hat sich mit dem Heimsieg über Donaueschingen gerettet und spielt ein weiteres Jahr Verbandsliga.

Ein Spieltag ist noch zu absolvieren. Wenn heute Saisonende wäre (und Denzlingen runterkommen), würde es 5 Absteiger geben´- egal was der Vizemeister macht. Sofern der Vizemeister nicht aufsteigen würde, wäre die Saison 24/25 erneut mit 17 gefüllt. Stand heute würden also Singen, Donaueschingen, Konstanz, Stadelhofen und Lörrach-Brombach absteigen.
Meister ist die U21 des FC 08 Villingen, der FC Auggen hat den 2.Platz sicher und bestreitet die Aufstiegsrelegation.

LANDESLIGA
Die Saison ist beendet: Die Landesliga muss auf jeden Fall drei Aufsteiger aus den Bezirksligen aufnehmen. Dazu kommen die BAD/OG-Absteiger aus der Verbandsliga (maximal Stadelhofen). Alles ist möglich, sogar das bis dato unmögliche, dass nämlich der SV Stadelhofen in der Verbandsliga bleibt (dafür muss aber Denzlingen in der OL bleiben und der Verbandsliga-Vize aufsteigen). Sollte das eintreten und der Vizemeister der Landesliga aufsteigen, dann wird es außer Langenwinkel keinen weiteren Absteiger geben.
Man muss aber "leider" davon ausgehen, dass das "Wunder" Denzlingen+Vizemeister Verbandsliga + Stadelhofen + Vizemeister Landesliga" eher unwahrscheinlich ist.

Wenn heute Saisonende wäre und nur Stadelhofen runterkommt, würden Langenwinkel und der SC Offenburg sicher absteigen. Der FC Obertsrot müsste auf den Aufstieg des Vizemeisters SV Mörsch hoffen. Der SV Sinzheim ist aufgrund des Klassenerhaltes von Bühlertal gerettet.
Meister ist der SC Durbachtal, der SV Mörsch geht in die Aufstiegsrelegation.

BEZIRKSLIGA
Zwei Spieltage sind noch zu gehen: Die Bezirksliga muss auf jeden Fall drei Aufsteiger aus den Kreisligen A aufnehmen. Dazu kommt maximal ein Team aus der Landesliga. Es wird aus der Bezirksliga also maximal drei Absteiger geben. Im Optimalfall, Mörsch steigt auf und Obertsrot bleibt somit drin und der BezirksligaVize geht ebenfalls hoch, dann steigt aus der Bezirksliga sogar nur einer ab.

Wenn heute Saisonende wäre, würden der TSV Loffenau und der FC Lichtental sicher absteigen. Der Drittletzte FV Ottersdorf müsste auf den Aufstieg des Bezirksliga-Zweiten hoffen. Meister ist der FV Würmersheim, der SV 08 Kuppenheim II würde die Aufstiegsspiele gegen den Offenburger Zweiten (aktuell FSV Seelbach II) spielen.

KREISLIGA A
Zwei Spieltage sind noch zu gehen: Die Kreisligen A müssten also maximal drei Absteiger aufnehmen. Dazu kommen die drei Aufsteiger aus der Kreisliga B2 sowie der Meister der Kreisliga B1. Es steigen aus den beiden Kreisligen A also maximal 4 Teams ab.

Wenn heute Saisonende wäre und wir (siehe Bezirksliga) von mindestens 2 Absteigern aus der Bezirksliga ausgehen, dann steigen Muggensturm II und Weitenung sicher ab. Greffern und Steinmauern würden den dritten Absteiger ausspielen. Kommen drei Absteiger aus der Bezirksliga, dann sind auch Greffern und Steinmauern sicher abgestiegen.
Meister sind der VfR Bischweier und der TuS Hügelsheim. Rotenfels und Sasbachwalden würden den dritten Aufsteiger ausspielen.

KREISLIGA B
Wenn heute Saisonende wäre, würden Mösbach, Mörsch II und Baden-Baden in die Kreisliga A aufsteigen.

Aufrufe: 026.5.2024, 20:00 Uhr
stammtischgebolzeAutor