Ibrahim Yildirim & Co. stehen weiter an der Spitze der Bezirksliga Ost.
Ibrahim Yildirim & Co. stehen weiter an der Spitze der Bezirksliga Ost. – Foto: Robert Geisler

Vornbach überrollt Kirchroth, Passau siegt im Topspiel

18. Spieltag in der Bezirksliga Ost - Sa.: Hutthurm schickt Salzweg heim +++ Oberpolling gewinnt in Schöfweg +++ Grainet vs. Grafenau abgesagt

Das Rennen an de Tabellenspitze der Bezirksliga Ost bleibt weiter spannend, denn das Spitzen-Trio durfte auch am 18. Spieltag jubeln. Den mit Abstand deutlichsten Sieg gab es dabei für die DJK Vornbach, die einen "vollkommen überforderten" SC Kirchroth regelrecht überrollte und mit einem 8:0-Kantersieg nach Hause schickte. Während die SpVgg Ruhmannsfelden mit dem SV Perlesreut seine Mühen hatte, gelang dem 1. FC Passau der wichtigste Sieg des Wochenendes. Der Spitzenreiter siegte im Topspiel mit 2:0 über den FC Künzing und hält damit weiter den Platz an der Sonne...

Alexander Starkl (Spielertrainer SV Oberpolling): "In meinen Augen ein verdienter Sieg, vor allem, weil wir unseren Plan heute gut umgesetzt haben. Es war die erwartete Partie, in der wir am Ende zwar etwas Glück hatten, aber das braucht man auch in Schöfweg. Denn dort haben diese Saison noch nicht allzu viele Mannschaften gewonnen."

Alois Wittenzellner (Sportlicher Leiter SpVgg Ruhmannsfelden): "Das war heute ein sehr kampfbetontes, aber auch sehr faires Spiel auf einem nicht sonderlich guten Platz. Wir haben vor der Halbzeit das 1:0 gemacht. In der zweiten Hälfte haben wir viele Chancen liegen gelassen. Unser Torwart hat uns heute auch den Sieg festgehalten. Alles in Allem ein verdienter Sieg, aber das Spiel hätte auch anders ausgehen können, weil wir unsere Chancen nicht ordentlich genutzt haben."

Michael Jäger (Sportlicher Leiter DJK Vornbach): "Bei einem 8:0 gibt’s eigentlich nicht all zu viel zu sagen. In der ersten Halbzeit hat Kirchroth noch ein wenig dagegengehalten, in der zweiten Hälfte waren sie dann eigentlich vollkommen überfordert. Ein völlig verdienter Sieg, auch in der Höhe, da kann sich meiner Meinung nach keiner beschweren."

Sa., 05.11.2022, 14:00 Uhr

Albert Krenn (Spielertrainer SV Hutthurm): "Ein verdienter Sieg heute gegen Salzweg. Wir sind in der Defensive gut gestanden und waren vorne einfach die effektivere und cleverere Mannschaft. Salzweg hat versucht das Beste draus zu machen, aber wir waren heute einfach den entscheidenden Ticken besser."

Christian Wolf (Sportlicher Leiter 1. FC Passau): "Die ersten zehn Minuten hat Künzing wirklich gut begonnen, bis wir dann immer besser ins Spiel gekommen sind und auch bereits vor dem 1:0 richtig gute Chancen hatten. Beim 1:0 konnten wir endlich die Abwehrreihe der Künzinger durchbrechen und uns für unseren Aufwand belohnen. Nach der Halbzeit sind wir dann richtig gut rausgekommen und hätten auch nachlegen können, bevor das Spiel so etwas dahingeplätschert ist. Künzing musste am Ende natürlich aufmachen und so konnten wir für die Vorentscheidung sorgen. Ein sehr wichtiger und in meinen Augen auch verdienter Sieg!"

Sa., 05.11.2022, 14:00 Uhr

Andreas Baar (Trainer TSV Mauth): "Die erste Halbzeit war ausgeglichen, wir waren nicht sonderlich passsicher und die Pausenführung ist ein wenig schmeichelhaft. In der zweiten Hälfte waren wir dann überlegen und die Anzahl an Chancen hat unseren Sieg dann gerechtfertigt. Trotzdem muss ich sagen, dass Regen sich für eine Auswärtsmannschaft in Mauth sehr gut präsentiert hat."

Die Begegnung zwischen dem SV Grainet und dem TSV Grafenau musste abgesagt werden, da der Platz nicht bespielbar war.

Aufrufe: 05.11.2022, 18:30 Uhr
Felix PaßbergerAutor