2024-04-16T09:15:35.043Z

Allgemeines
Union Nettetal verpatzt den Auftakt in die Rückrunde.
Union Nettetal verpatzt den Auftakt in die Rückrunde. – Foto: Arno Wirths

Union Nettetal mit Fehlstart ins neue Jahr

Zum Auftakt in die Hinrunde kassiert Union Nettetal eine 1:4-Niederlage gegen die SpVg Schonnebeck. Es ist die fünfte Pleite in Serie für Nettetal in der Oberliga.

Der SC Union Nettetal ist mit einer 1:4-Niederlage bei der SpVg Schonnebeck in die Rückrunde gestartet und wartet seit fünf Spielen auf einen Sieg in der Oberliga Niederrhein. Die Nettetaler begannen gut in die Partie und Florian Heise setzte in der 2. Minute den Ball nur knapp neben dem linken Pfosten. Wenig später wurde den Nettetalern nach Foulspiel an Peer Winkens (8.) ein Foulelfmeter verwehrt. Dies bestätigte auch Schonnebecks Trainer Dirk Tönnies auf der anschließenden Pressekonferenz.

Nach 14 Minuten traf Winkens nach einer Ecke dann nur die Torlatte. Der Führungstreffer der Hausherren zum 1:0 durch Calvin Küpper (20.), nach einem Nettetaler Fehler im Spielaufbau, stellte den Spielverlauf dann etwas auf den Kopf. Schonnebeck zeigte sich bei eisigen Temperaturen weiter effektiv und kam durch Matthias Bloch (38.) zum 2:0. Allerdings gelang Nettetal schnell der Anschlusstreffer: Nach einer Flanke über die linke Seite durch Justin Coenen verkürzt Markus Keppeler in der 40. Minute auf 1:2. Kurz vor dem Halbzeitpfiff traf Nettetal dann erneut das Aluminium, als Drilon Istrefi (43.) den Ball an den Innenpfosten setzte.

Trotz des 1:2-Pausenrückstandes kamen die Nettetaler gut aus der Kabine. „Wir haben dann aber die Kontrolle über das Spiel verloren. Schonnebeck hat das Spiel dann zunehmend an sich gerissen“, sagte Nettetals Trainer Andreas Schwan. In der 75. Minute fiel das 3:1 durch Küper, drei Minuten später die endgültige Entscheidung zum 4:1 – dieses Mal bezwang Kevin Kehrmann (78.) Nettetals Torwart Maximilan Möhker.

Union verliert Boden im Klassement

„Wir haben in Halbzeit zwei nicht an die gute Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen können. Wir sind unter dem Strich daher als verdienter Verlierer vom Platz gegangen. Ich glaube, die Anzahl der Torchancen hatte ich so bei einem Auswärtsspiel in Schonnebeck auch noch nicht. Das ist schon ärgerlich, dass wir das Spiel in Halbzeit eins nicht in eine andere Richtung gelenkt haben. Wir haben uns heute einfach nicht effektiv genug gezeigt“, sagte Schwan.

Der SC Union rutscht durch die achte Saisonniederlage mit 29 Punkten auf Tabellenplatz zwölf ab und kommt den Abstiegsrängen näher. Das Polster auf den ersten Abstiegsrang, der aktuell vom 1. FC Kleve bekleidet wird, beträgt vier Punkte.

Am kommenden Sonntag empfängt der SC Union Nettetal den FSV Duisburg zum Heimspiel auf der Christian-Rötzel-Kampfbahn. Nach einem torlosen Unentschieden im Hinspiel visiert der SCU nun drei Punkte an. Die Duisburger haben nach drei Niederlagen in Serie im alten Jahr am Wochenende eine 3:4-Niederlage beim Sportfreunde Baumberg einstecken müssen. Als Trainer fungiert seit der Winterpause Ex-Profi Guido Naumann. Seine Mission ist schwierig: Für Duisburg beträgt der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz bereits 17 Punkte. „Wir müssen am Sonntag gegen Duisburg liefern“, ist sich Schwan der Nettetaler Situation bewusst.

Aufrufe: 030.1.2023, 12:00 Uhr
RP / Heiko van der VeldenAutor